/** */
Anzeige
Anzeige
BMW feiert in die Zukunft hinein

BMW feiert in die Zukunft hinein

2 Minuten Lesezeit (491 Worte)

 

Wie sehen Kinder die Autos von übermorgen? Die Fantasien einer munteren Rackerschar übertrugen Künstler in atemberaubende Licht-Installationen, Choreografien, Farben und Klänge. Während die Münchener Olypiahalle in einem wahren Sinnesrausch explodierte, genossen wohl an die 7000 Regensburger BMW-Mitarbeiter in der Donau-Arena die Live-Übertragung der spektakulären Geburtstagsparty „100 Jahre BMW Group“ unter dem Motto „the next 100 years“. Die Zukunftsvision kulminierte in einem gold-bronzenen Entwurf eines autonom fahrenden, mitdenkenden und multimedial ausgestatteten Next-Generation-Boliden.

Am 7. März 1916, mitten unter dem Ersten Weltkrieg, starteten die Bayerischen Flugzeugwerke mit dem Eintrag ins Handelsregister. Es folgte ein Jahrhundert nahezu beispiellosen Erfolgs mit globaler Expansion. Der Regensburger Standort-Leiter Dr. Andreas Wendt erklärte selbstbewusst: „Gerade wir hier in Regensburg – wir leisten einen erheblichen Beitrag zum Erfolg des gesamten Unternehmens.“ In 30 Jahren – Anfang Juni gibt es zum runden Geburtstag für die Bevölkerung ein Wochenende mit zahlreichen Events – sind hier sechs Millionen Fahrzeuge gebaut worden.

Jede Minute läuft normalerweise ein BMW vom Regensburger Band – heute genossen die Mitarbeiter die feierlichen drei Stunden in der Donau-Arena, die Wackersdorfer Kollegen verfolgten das Geschehen in der Schwandorfer Oberpfalzhalle. Die Regensburger erlebten hautnah, wie in der Donau-Arena die Sarará Samba Percussion der Halle buchstäblich einheizte. Dr. Wendt betonte in seiner Rede die Bedeutung des Teams - „wir alle sind die BMW Group“ - bei den Reden in München waren ähnliche Bekenntnisse zum starken Netzwerk BMW zu hören.

Der Regensburger Betriebsratsvorsitzende Werner Zierer hatte zuvor vor Ort betont, dass solche 100 Jahre Geschichte auch Schattenseiten hervorbrächten. Er ging kurz auf das Thema „Zwangsarbeit zurzeit der Nazi-Herrschaft“ ein. BMW habe diese Epoche offensiv aufgearbeitet, sich entschuldigt und „Entschädigung geleistet“. „Heute bekennt sich BMW ganz ausdrücklich zu Toleranz und Weltoffenheit, versteht sich als internationales Unternehmen mit Grundsätzen zu Menschlichkeit, Respekt und demokratischem Miteinander“, sagte er.

Hier geht´s zum Video auf Ostbayern HD!

120.000 Menschen aus über 100 Nationen arbeiten für BMW weltweit. 300 Gäste aus allen diesen Nationen waren in München dabei. Vier Auszubildende aus vier Ländern begründeten, warum BMW der Arbeitgeber ihrer Träume sei.

 

Diese Lehrlinge richteten auch etliche deutsche Worte ans Auditorium. Die waren in München eher rar – ganz im Sinne eines Global Players, der zum 100. Geburtstag auch den Mini und den Rolls Royce nicht unerwähnt lässt, erfolgten Moderation und Ansprachen in Englisch. Mit Ausnahme von Ministerpräsident Horst Seehofer, der BMW als einen „der beliebtesten Arbeitgeber“ bezeichnete und einer derjenigen war, der bei der Party das Bild von „Laptop und Lederhose“ bemühte. Besonders lobte er den „Mut“ zu den elektrischen i-Modellen. (Mehr zu Seehofers Rede)

 

Bundeskanzlerin Angela Merkel musste sich wegen des Europa-Gipfels von Verkehrsminister Aleander Dobrindt vertreten lassen und gratulierte per Video-Botschaft. Auf den Fluren und den Rängen in Regensburg ließ es sich dann auch spüren, das vielfach beschworene Zusammengehörigkeitsgefühl der BMW-Mitarbeiter, die sich offenbar wohl fühlten. Dafür war auch die offensichtlich reibungslose Logistik der Großveranstaltung mitverantwortlich, die das Kommunikationsteam mit Pressesprecher Eric Metzler an der Spitze in den letzten Wochen vorbereitet hatte.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
20. Oktober 2021
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Bis Sonntag, den 31. Oktober 2021 können Schwandorferinnen und Schwandorfer aus 14 Vorschlägen zum Bürgerhaushalt ihren Favoriten auswählen....
19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...