Anzeige
MEDIA_20190616_F48-PHEV_Verbau-Ladedose_5172_klein Montage der Ladedose: Die Plug-in-Hybride laufen in Regensburg vom selben Produktionsband wie alle anderen Modelle. (Foto: BMW Group)

BMW Regensburg: Erster X1 Plug-In Hybrid läuft vom Band

2 Minuten Lesezeit (398 Worte)
Empfohlen 

Regensburg. Die neue Zeitrechnung hat begonnen: Im BMW Group Werk Regensburg laufen derzeit die ersten elektrifizierten Modelle vom Band. Im März werden jeden Tag 60 BMW X1 als Plug-In-Hybrid produziert. Im April steigt die Zahl dann auf 100 am Tag – „ein straffes Programm", wie Projektleiter Hermann Artinger bei der Übergabe des ersten BMW X1 xDrive 25e an einen BMW-Kunden aus München sagte. Das Modell läutet die größte Transformation seit Bestehen des Standortes ein: Dank hoher Investitionen und der Konzentration auf Kompaktmodelle kann BMW in Regensburg verschiedene Antriebsvarianten auf einer Linie produzieren.

Neue Vielfalt bei den Antrieben wird dieses Jahr gleich doppelt sichtbar

„Wir versetzen uns in die Lage, hochflexibel auf die Nachfrage unserer Kunden zu reagieren", sagt Werkleiter Frank Bachmann. „Von Verbrennern über Hybride bis hin zu vollelektrischen Modellen werden wir alle Antriebe parallel auf einem Produktionsband verbauen." Die neue Vielfalt bei den Antrieben wird in diesem Jahr gleich doppelt sichtbar: Nach dem Serienstart des BMW X1 xDrive 25e folgt im Juli die Hybridvariante des BMW X2. Schon im Herbst dieses Jahres wird dann jeder fünfte BMW made in Regensburg ein Plug-In-Hybrid sein.



Anzeige
Kleines e, große Zukunft: Das Typenschild auf dem BMW X1 markiert den Start in die Elektrifizierung. (Foto: BMW Group)

Einer der größten Kräne Europas kündet von den Herausforderungen

Auch für die Integration neuer Fahrzeugkonzepte investiert BMW in Regensburg binnen fünf Jahren mehr als 300 Millionen Euro. Geld, dass in die Qualifizierung von Mitarbeitern, in Klimaschutz, ergonomische Anlagen und zahlreiche Baumaßnahmen fließt. Schon jetzt kündet einer der größten Kräne Europas von den Herausforderungen. Mit seiner Hilfe wird das Dach einer Montagehalle angehoben – eine von vielen Maßnahmen, die ihren Höhepunkt in den Sommerferien erleben, wenn die Produktion für fünf Wochen pausiert. Dann wird in allen Bereichen des Werkes in einem Maße umgebaut und modernisert wie nie zuvor in der
33-jährigen Geschichte des Standorts. Zu den wichtigsten Planungen gehören eine neue, energiesparende Lackierstraße; die Erweiterung des Karosseriebaus und der Aufbau neuer Transportbänder für die Montage von e-Fahrzeugen.


200 e-Ladesäulen auf und vor dem Werksgelände

Parallel zur Weiterentwicklung der Produktion nimmt BMW in den nächsten Wochen ein weiteres Großprojekt in Angriff: Auf und vor dem Werksgelände entsteht das größte betriebliche Ladenetz in der Oberpfalz. Bis Ende 2020 können Mitarbeiter und Autofahrer aus der Region an mehr als 200 Ladesäulen des BMW Group Werks Regensburg
100 Prozent Ökostrom tanken.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. Einen zwei Meter hohen Apfelbaum „Alkmene – Herbstapfel Malus" spendete die Firma Hochmuth, Garten- und Landschaftsbau aus Meßnerskreith für das Montessori Sonnenhaus in Rappenbügl. ...
22. Juni 2021
München/Wernberg-Köblitz. In der folgenden Laudation des Bayerischen Staatssekretärs für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, namentlich Roland Weigert, erhielt Franziskus Neblich am 21. Juni in München das Bundesverdienstkreuz am Bande. ...
21. Juni 2021
Bodenwöhr. Nicht alles, was man in der Schule lernt, hält ein Leben lang vor. Allerdings wird auch nicht alles vergessen, betont Carolin Schmuck, Koordinatorin an der Volkshochschule (vhs) im Städtedreieck....
21. Juni 2021
Burglengenfeld. Lesegutschein mit kleiner Verspätung: 22 Schülerinnen und Schüler der Klasse 1c der Hans-Scholl-Grundschule nahmen am Montag ihre Gutscheine für ein Jahr kostenloses Lesen in der Stadtbibliothek entgegen. ...
21. Juni 2021
Schwandorf. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von Freitag auf Samstag von 6,8 auf 4,7 und blieb auch gestern und heute bei diesem Wert. In den drei Tagen von Freitag bis Sonntag gab es drei neue Infektionen, was zu einer Erhöhung der Gesamtzahl auf 8.372...
21. Juni 2021
Schwandorf. Am Donnerstag, 22. Juli, bietet das Gesundheitsamt Eltern von Kindern ab drei Jahren einen Beratungstag an. Die Fähigkeit des Menschen, Schallsignale wahrzunehmen und zu verarbeiten, ist abhängig von einem intakten Hörorgan, welches sich ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Amberg. „Natürlich verstehen wir, dass es den Mountainbikern Spaß macht, ihren Sport auf unserem schönen Mariahilfberg auszuüben. Man darf aber nicht vergessen, dass es sich bei unserem Berg um ein wertvolles Landschaftsschutzgebiet und ein beliebtes...
15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...

Für Sie ausgewählt