/** */
Anzeige
Anzeige
Vereidigung-2008-durch-MGR-Eberhard-kruger Siegfried Böhringer (l.), hier bei der Vereidigung 2008 durch Marktgemeinderat Eberhard Krüger.

Bodenständiger Bürgermeister: Böhringer feiert den 66.

2 Minuten Lesezeit (424 Worte)
Empfohlen 

Regenstauf. Wenige Tage vor dem Ende seiner Amtszeit feiert der 1. Bürgermeister von Regenstauf seinen 66. Geburtstag. Siegfried Böhringer hatte am 15. März nicht mehr kandidiert und wird ab nächste Woche seinen (Un-)Ruhestand genießen. Anmerkung: In einer früheren Version des Artikels haben wir geschrieben, Böhringer werde 65. Das liegt wahrscheinlich an der jugendlichen Ausstrahlung des Jubilars ;)

Anzeige
Nach der Wahl zum Bürgermeister gratulierte SPD-Fraktionsvorsitzender Fred Wiegand.

Böhringer wurde 1954 in Diesenbach geboren und ist auch dort aufgewachsen. Nach dem Besuch der Volksschule in Regenstauf und der staatlichen Realschule in Burglengenfeld begann er seine Ausbildung im Jahre 1970 zum Finanzwirt beim Finanzamt Regensburg. Dort war er bis zum Jahre 2008 beschäftigt. Siegfried Böhringer ist verheiratet und hat zwei Kinder. Mit seiner Frau besucht er sehr gerne kulturelle Veranstaltungen.



Anzeige

In seiner Freizeit fährt er gerne Rad, oder spielt auch gerne mit Freunden Schafkopf. 25 Jahre lang war er Vorsitzender der Wasserwacht Regenstauf und hat über Jahre hinweg hunderten von Kindern das Schwimmen beigebracht. 2005 wurde er Vorsitzender des Wasserwachtbezirks Niederbayern/Oberpfalz. Weiterhin ist er Mitglied in zahlreichen Vereinen. Seit 1996 sitzt er im Marktgemeinderat, und wurde 2002 Dritter Bürgermeister und zog auch in den Kreistag ein. Von 1998 bis 2008 hatte er das Amt des Jugendbeauftragten inne und hat in dieser Zeit viel für die Jugendarbeit geleistet.

Im Jahre 2008 wurde er zum 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Regenstauf gewählt. In dieser Zeit hat er Regenstauf geprägt. Viele Anstöße hat er gegeben. Sei es das Baulandprogramm, die Ortsverschönerung, die Ansiedlung von Gewerbe oder auch die Ausweitung der Kinderbetreuung. Immer hat er für eine angenehme Sitzungskultur im Rathaus gesorgt und damit das Wohl von Regenstauf in den Vordergrund gestellt. Wichtig war ihm nicht die Parteien, sondern die Sache. Im letzten Jahr hat er mit Casirate d´Adda in der Lombardei, mit der seit 2007 eine Verbindung herrscht, einen Freundschaftsvertrag unterzeichnet (siehe Bild unten).

In seinem Prospekt zur Wahl 2008 steht: „Als Kind aus einer Arbeiterfamilie ist meine politische Heimat die Sozialdemokratie. Ich stehe für die Chancengleichheit aller Menschen. Wahlversprechen, die nicht zu verwirklichen sind, wird es daher mit mir nicht geben. Für mich ist es Verpflichtung, mich mit der ganzen Kraft und Energie meiner Person für Sie und unsere Marktgemeinde Regenstauf einzusetzen".

Für seine ehrenamtliche Arbeit, besonders bei der Wasserwacht, wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Nun geht Siegfried Böhringer eine Woche nach seinem 65. Geburtstag ihn den Ruhestand. Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und Gesundheit.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Oktober 2021
Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml und die Organisatorin des Weihnachtsmarktes, Birgit Auburger, suchen für den Nittenauer Weihnachtsmarkt ein Christkind....
21. Oktober 2021
Oberviechtach. Lange musste das „Dinner mit Killer" des OVIGO Theaters aufgrund der Corona-Pandemie pausieren. Nun kommen die spannenden Krimis, die mit einem leckeren 4-Gänge-Menü kombiniert werden, zurück. Möglich macht es die 3G-Plus-Regel....
21. Oktober 2021
Nittenau. Am 14. Oktober trafen sich die Kreisheimatpfleger in Nittenau. Auf der Tagesordnung standen unter anderem eine Führung im Stadtmuseum und die Besichtigung des HeimatMOBILS....
21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Ähnliche Artikel

30. April 2020
Maxhütte-Haidhof
Region
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} „Es war mir eine Ehre! Vom ersten Tag an hat es mich mit Stolz und Dankbarkeit erfüllt, dass ich den Dienst als Bürgermeisterin antreten und den...
27. April 2020
Regenstauf
Region
Eine Überprüfung zeigte, dass der Mann nicht über die erforderlichen Erlaubnisse verfügte. Die Polizeiinspektion Regenstauf hat Ermittlungen wegen Fischwilderei aufgenommen. {loadmodule mod_banners, A...
26. April 2020
Regenstauf
Region
Reportage
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} 2013 wurde auf Initiative von Fred Wiegand eine Straße nach ihm in Regenstauf benannt. Max Maurer, so liest man in seiner Geburtsurkunde, kam 18...
23. Januar 2020
Regenstauf
Region
Viele Bäume konnten der Schneelast nicht standhalten und fielen auf die Verbindungsstraße. Trotz schneller Beseitigung der Bäume musste sie aus Sicherheitsgründen gesperrt bleiben. Dadurch konnte größ...
02. Dezember 2018
Region
Generell gilt: Die Schülerzahlen werden nicht unbedingt höher, von daher brauchen die meisten Bildungseinrichtungen heute Partner, um eine M...
01. Dezember 2018
Wackersdorf
Die erst vor fünf Jahren sanierte Schwandorfer Straße muss aufgefräst und neu geteert werden. Dies teilte Bürgermeister Thomas Falter mit. Die Fahrbah...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...