Brand im leerstehenden Wohnhaus

Wie bereits berichtet, brach am Mittwoch, 29.07.2015 gegen 01:15 Uhr in einem leerstehenden Wohnhaus, in der Lukas-Cranach-Straße in Amberg, ein Brand aus.

Entgegen den ersten Erkenntnissen, dass ein technischer Defekt als mögliche Brandursache in Frage kommt, ermittelt die Kripo Amberg nun auch in Richtung Brandstiftung.

Im Laufe der Ermittlungen haben sich neue Hinweise ergeben, die eher nicht auf eine technische Ursache hindeuten. Daher gehen die Beamten der Kripo Amberg nun davon aus, dass das Feuer auch fahrlässig oder vorsätzlich verursacht worden sein könnte.

Obwohl die Feuerwehr Amberg den Brand schnell unter Kontrolle bringen konnte, entstand ein Sachschaden in Höhe von 80.000 Euro an dem unbewohnten Haus.

Die Polizei hofft nun auch auf sachdienliche Hinweise durch Nachtschwärmer oder Anwohner. Wer kann Hinweise zu Personen oder Fahrzeugen geben, die sich in der Nacht, von Dienstag, 28.07.2015 auf Mittwoch, in oder an dem Anwesen aufgehalten haben? Gibt es Erkenntnisse, ob sich auch schon vor der Brandnacht Personen in oder an dem Anwesen aufgehalten haben?

Auch Wahrnehmungen, die von einem Beobachter als unwichtig eingestuft wurden, können für die Ermittler durchaus sachdienliche Erkenntnisse darstellen.

Mitteilungen zum Geschehen, Personen oder Fahrzeugen werden dringend an die Kripo Amberg unter Tel.-Nr. 09621/890-0 erbeten.