/** */
Anzeige
Anzeige
Behelfsbrcke_Regen Am 21. Dezember erfolgte die Verkehrsfreigabe für die Behelfsbrücke. Archivbild: © Ingrid Schieder

Stadtrat: Adventskalender statt Weihnachtsmarkt, Regenbrücke in gelb-grün

2 Minuten Lesezeit (490 Worte)
Empfohlen 

Nittenau. Amazon war das bestimmende Thema bei der Stadtratssitzung. Doch auch die weiteren Tagesordnungspunkte bargen interessantes Informationspotenzial.


Beschlüsse der nichtöffentlichen Sitzung des Stadtrats und des Bau- und Umweltausschusses wurden bekanntgegeben. So wurden noch im Zuge der Bauarbeiten der Gemeindeverbindungsstraße SAD 1 – Loisnitz eine Teilfläche von ca. 6.329 m² zum Kaufpreis von 3,40 pro m² sowie eine weitere zu vermessende Teilfläche von ca. 986 m² zum selben Preis angekauft. Bürgermeister und Verwaltung wurden ermächtigt, die Ausschreibungen für die elektro- und maschinentechnische Ausrüstung für das Pumpwerk Kaspeltshub zu veröffentlichen. Vergeben wurden Aufträge für die Belagserneuerung der Angerstege, Holzplanken und Beschichtung (rund 22.000 Euro). Genehmigt wurde die Ausschreibung und Vergabe der Bauleistungen für den Küchentrakt der Grund- und Mittelschule. Die Rathauskonzerte für heuer seien coronabedingt abgesagt worden. Diese werden im Jahr 2021 nachgeholt. Danach werde diese Konzertreihe nicht mehr fortgesetzt. 

Zur Farbgestaltung für den Ersatzneubau der großen Regenbrücke ergab sich folgendes Ergebnis: Mehrheitlich sprach sich das Gremium für das Farbmodell grüner Bogen und gelbes Geländer aus. In den weiteren Tagesordnungspunkten ging es um die Bestellung eines Jugendbeauftragten und eines Familienbeauftragten. Beide Punkte wurden vertagt, sollen in einer Klausurtagung des Stadtrats behandelt werden. 

Einen zentralen Weihnachtsmarkt werde es aufgrund der Corona-Pandemie nicht geben. Die Einhaltung der Schutzmaßnahmen wie die Einhaltung eines Sicherheitsabstands und eine maximale Besucherzahl könne aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nicht gewährleistet werden. Birgit Auburger, Leiterin des Stadtmuseums, hatte im Vorfeld Bürgermeister Boml vorgeschlagen, eine Veranstaltung in Form eines Adventskalenders anzubieten. Die Räte kamen überein, den klassischen Weihnachtsmarkt entfallen zu lassen, gleichzeitig wolle man die Ideen in Form eines Adventskalenders von Birgit Auburger weiterverfolgen. 

Unter dem letzten Tagesordnungspunkt „Bekanntgaben und Anfragen" informierte Bürgermeister Benjamin Boml über das Ausschreibungsergebnis zum Heizungskonzept der Grundschule Fischbach. Die Angebotssumme beläuft sich auf 29.439,71 Euro. Geprüft wurde, ob das Vereinsheim Fischbach auch mit angeschlossen werden könne. Da die Erdgastherme durch die Schule beinahe vollständig ausgelastet sei, ist das nicht möglich, so Boml. Daraufhin stellte Florian Loibl den Antrag auf Überprüfung der Leitungen des Vereinsheims. Boml meinte, dass man diesen Vorschlag gerne mitnehme. Die Arbeiten zur Verlegung der Wasserleitung im Bereich der großen Regenbrücke wurden vergeben an den wirtschaftlichsten Bieter, zum Angebotspreis in Höhe von 280.702,07 Euro.

Boml erinnerte an das Konzert „Am Singrün", das für den 15. November geplant sei. Für maximal 200 Personen könne man in der Regentalhalle bestuhlen. Michael Prasch hakte nach, wie viele Besucher es in der Vergangenheit gewesen seien. Boml antwortete: „Ca. 180 bis 250". Florian Doll meinte, dass man nicht alles absagen soll. „Dann halten wir es ab wie geplant", so Boml. 

Neben weiterer Anfragen von Seiten der Räte ging es dabei auch um die Behelfsbrücke. Die Verkehrsfreigabe sei für den 21. Dezember vorgesehen, informierte Boml. Das staatliche Bauamt habe versichert, dass man im Zeitplan liege. Georg Schmidbauer kam auf die Engpässe bzw. hohen Wartezeiten beim Recyclinghof Bergham zu sprechen. Boml sagte, dass das Problem erkannt sei, er bereits Pläne auf seinem Schreibtisch habe. Geprüft werden müsse noch, ob das Landratsamt mitgeht.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Oktober 2021
Schwandorf. Zum Ende der Saison in den Bau-, Bauneben- und Außenberufen sind Arbeitgeber aufgrund der Witterung oder Auftragslage teils gezwungen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu entlassen....
21. Oktober 2021
Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml und die Organisatorin des Weihnachtsmarktes, Birgit Auburger, suchen für den Nittenauer Weihnachtsmarkt ein Christkind....
21. Oktober 2021
Oberviechtach. Lange musste das „Dinner mit Killer" des OVIGO Theaters aufgrund der Corona-Pandemie pausieren. Nun kommen die spannenden Krimis, die mit einem leckeren 4-Gänge-Menü kombiniert werden, zurück. Möglich macht es die 3G-Plus-Regel....
21. Oktober 2021
Nittenau. Am 14. Oktober trafen sich die Kreisheimatpfleger in Nittenau. Auf der Tagesordnung standen unter anderem eine Führung im Stadtmuseum und die Besichtigung des HeimatMOBILS....
21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...