/** */
Anzeige
Anzeige
Brucker Frauenbund feierte das 60-Jährige

Brucker Frauenbund feierte das 60-Jährige

3 Minuten Lesezeit (564 Worte)

Kürzlich feierte der Brucker Frauenbund das 60-jährige Gründungsjubiläum gebührend.  Roswitha Schießl, eine der beiden Damen der Führungsspitze, zog mit dem Vereinsbanner in die Pfarrkirche ein. Der Festgottesdienst wurde vom Ortsgeistlichen Pfarrer Andreas Weiß, dem früheren geistlichen Beirat Pfarrer Josef Häring und dem Bezirkspräses Pfarrer Theo Schmucker in der Pfarrkirche zelebriert.

Dabei wurde der verstorbenen Mitglieder sowie der verstorbenen Gründungsvorsitzenden Maria Käs, der Ehrenvorsitzenden Hilde Gleixner sowie der verstorbenen geistlichen Beiräte Pfarrer Konrad Meier, Pfarrer Karl Haslbeck und Pfarrer Franz-Xaver Hebauer gedacht. Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernahm der Chor „B’choired“ unter der Leitung von Thomas Rieder.

Die weltlichen Feierlichkeiten begannen mit einem Sektempfang im ehemaligen Flughafen-Restaurant in der Sulzmühle. Mit einem musikalischen Gruß des Chores „B’choired“ begann die Feierstunde. Die Vorsitzende Roswitha Schießl begrüßte alle Gäste im bis auf den letzten Platz besetzten Saal. In ihrem Rückblick erwähnte sie alle Frauen, die seit der Gründung den Zweigverein Bruck führten, sowie verschiedene Vereinsaktivitäten. Durch das jahrelange Engagement aller Frauen konnte der rührige Frauenbund aufgebaut und mit Leben erfüllt werden. Nicht selten finden sich bis zu 100 Frauen zu Veranstaltungen des KDFB Bruck ein. Die Diözesanvorsitzende Karin Schlecht bestätigte, dass sich der Frauenbund in der Kirche, in der Politik und Gesellschaft engagiert und das Leben vor Ort aktiv mitgestaltet.

Mit einer Bilderausstellung wurde an die früheren Veranstaltungen des Frauenbundes Bruck erinnert. Gerne wurde dieser länger betrachtet.

Die Bezirksvorsitzende Rosemarie Braun lobte die Verantwortung, die die Frauen in der Gesellschaft übernehmen. „Ihr leistet einen enormen Beitrag für Frauen jeden Alters.“, resümierte sie. In ihrem Grußwort dankte auch  Staatsministerin Emilia Müller allen Frauen. Sie sei stolz auf den rührigen Verein, dem sie selbst schon 33 Jahre als Mitglied angehört. „Die Arbeit des Frauenbundes ist immer ein Dienst am Menschen.“, so die Rednerin.

Bezirkspräses Theo Schmucker legte allen Damen den stillen Begleiter, Gott, ans Herz. „Mit Gott an unserer Seite fügt sich alles“, so der Präses.

Pfarrer Andreas Weiß war vom Eifer der Frauen überrascht, mit wie viel Einsatz bis ins Detail das Jubiläum vorbereitet wurde. Pfarrer Josef Häring bezeichnete seine Zeit beim Brucker Frauenbund als Säule der Pfarrei. 1. Bürgermeister Hans Frankl stand dazu, dass „die Frauen die Hosen anhaben.“ Er bat weiterhin um das aktive Mitgestalten in der Gemeinde. Auch der Zweigverein Nittenau gratulierte herzlich und überreichte ein Präsent. In einem Nebenraum wurde eine Bilderausstellung mit Fotos aus früheren Frauenbundzeiten präsentiert. Beim anschließenden Imbiss am überwältigenden Buffet war für jede Gaumenfreude etwas dabei.

Es wurden drei Gründungsmitglieder persönlich geehrt: Anna Bals, Rosa Forster, Else Schwarz. Das Gründungsmitglied Katharina Dessinger war leider nicht anwesend.

Sie erhielten die Auszeichnung: Mitgliedsnadel in Gold mit Stein.

Die Goldnadel für 40 Jahre Mitgliedschaft im Frauenbund erhielt Olga Schuierer (3. von rechts). Es gratulierten die Diözesanvorsitzende Karin Schlecht (ganz links), Marion Finken (2. von links) und Roswitha Schießl (1. von rechts) beide bilden das Führungsteam des KDFB Bruck, sowie die Staatsministerin Emilia Müller (2. von rechts).

Olga Schuierer wurde mit ihrer Ehrung überrascht. Sie war von 1978 – 1990 Landfrauenbeauftragte, von 1990 bis 2006 2. Vorsitzende des KDFB und von 2006 bis 2014 im 3-er Vorstandsteam. Sie erhielt die Mitgliedsnadel in Gold überreicht.

Am 17. Oktober 1956 gründeten 120 engagierte Frauen in Bruck den katholischen Frauenbund. Maria Käs wurde zur 1. Vorsitzenden gewählt. Gründungsbeirat war Pfarrer Konrad Mayer. Der Jahresbeitrag wurde auf 4,00 DM festgesetzt. In der Diözese sind 61.000 Mitglieder in rund 464 Zweigvereinen – bundesweit umfasst der KDFB rund 190.000 Mitglieder.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. Oktober 2021
Nittenau. Am 15. Oktober endete die Campingsaison für TagestouristInnen. Beata Käsz blickt auf ihr erstes Jahr als Campingwartin zurück....
26. Oktober 2021
Nittenau. Schwimmmeister Andreas Hanka zog Bilanz zur Freibadsaison 2021. Von Seiten der Stadtverwaltung nahm Christian Schwandtner Stellung zum Nittenauer Wochenmarkt, der heuer seine Premiere hatte. Auch Zuschussanträge wurden abgehandelt sowie übe...
25. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den 37 Fällen, die wir am Freitag, 22. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 48. Am Samstag, 23. Oktober, wurden 38 und am Sonntag sechs neue Infektionen bekannt. Heute am Montag, 25. O...
25. Oktober 2021
Schwandorf/Landkreis. Am Samstagmorgen um 09:30 Uhr meldete die MERO (Mitteleuropäische Rohölleitung) -Leitstelle in Vohburg- ein Leck im Abschnitt B 21 – der sich wiederum im östlichen Landkreis Schwandorf verläuft. Unverzüglich alarmiert die Integr...
25. Oktober 2021
Neunburg. Im Schützenheim bei Nefling fand die Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Erheiterung statt, zu der 22 Mitglieder erschienen sind. Schützenmeister Michael Baumgärtner erinnerte mit einer Gedenkminute an die verstorbenen Mitgliede...
24. Oktober 2021
Neuenschwand/Bodenwöhr. Irdische Menschen brauchen ein irdisches Zuhause, einen Ort, wo Familien sich zusammenfinden. Auch Jesus hat sein Zelt unter uns aufgeschlagen. Worte von Domdekan Prälat Dr. Josef Ammer aus Regensburg am Kirchweihsonntag, bevo...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Ähnliche Artikel

14. April 2020
Bruck
Region
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Der unbekannte Täter hebelte ein Kellerfenster auf und gelangte so ins Haus. Hier scheiterte er aber dann an einer Feuerschutztüre und verließ d...
01. Mai 2020
Nittenau
Region
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Die Feuerwehren aus Bergham, Nittenau und Bruck bekamen den Brand rechtzeitig unter Kontrolle, bevor er auf andere Wohnungen übergreifen konnte....
02. Dezember 2018
Schwandorf
Unternehmer Michael Horsch hatte eine klare Forderung an sie: „Wir müssen die Jugendlichen auch in ihrer Freizeit betreuen“. Die Sozialministerin mach...
01. Dezember 2018
Wackersdorf
Die Gemeinde habe beim Umbau keine Kosten und Mühen gescheut, um Barrierefreiheit zu gewährleisten, betonte Bürgermeister Thomas Falter...
02. Dezember 2018
Schwandorf
Ein privater Investor kaufte das Gebäude eines ehemaligen Autohauses und baute sie zu Wohnungen für Asylbewerber aus. Die Regierung mietete sie für ne...
01. Dezember 2018
Bruck
An Heimleiterin Annette Forster gewandt, betonte sie, dass durch die freundliche und geschmackvolle Gestaltung mit viel Liebe zum Detail sich die älte...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...