Brummi macht sich selbständig

Symbolbild: Maren le Ber, pixelio.de

Bereits am Mittwoch gegen 19 Uhr stellte ein tschechischer Lkw-Fahrer sein Gefährt im Gewerbegebiet „Auf den Hochäckern“ in Amberg ab und suchte einen nahegelegenen Supermarkt auf, um sich mit Nahrungsmittel einzudecken. Als er wenig später zurückkam, musste er feststellen, dass er wohl die Handbremse nicht fest genug angezogen hatte. Denn sein Lkw hatte sich selbständig gemacht, war über einen Oberflurhydranten, der noch nicht am Wassernetz angeschlossen war, drübergefahren und im Straßengraben zum Stehen gekommen.

 

Er verständigte umgehend einen Bergedienst, da er sich aus eigener Kraft nicht mehr aus der misslichen Lage befreien konnte und verbrachte die Nacht bis zum Eintreffen der Hilfskräfte an der Unfallstelle in seinem Lkw.

Arbeiter einer angrenzenden Baustelle verständigten am Donnerstag, gegen 6.45 Uhr die Polizei, als sie die Szenerie bei Arbeitsbeginn erkannten.

Die Personalien des Verursachers wurde festgestellt und den geschädigten Stadtwerken mitgeteilt, da am Hydranten ein Schaden von etwa 1000 Euro festgestellt wurde.

Die Bergearbeiten dauerten dann über eine Stunde an, bis der Lkw weiterfahren konnte.