Anzeige
gruppe_geehrte Die Geehrten 1. Reihe v. li.: Adolf Sentner, Fred-Detlev Wiegand und Siegfried Reindlmeier; 2. Reihe v. li.: Joachim Birr, Johann Scherübl, Landrätin Tanja Schweiger, Heinrich Lell sowie Josef Bayerl. Foto: Beate Geier

Bundesverdienstmedaille für Fred Wiegand

3 Minuten Lesezeit (504 Worte)
Empfohlen 

Regenstauf/Kreis Regensburg. Eine Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, vier Urkunden für Feldgeschworene sowie zwei Ehrenzeichen des Bayerischen Roten Kreuzes konnte die Landrätin an sieben Landkreisbürger verleihen. „Diese Urkunden und Ehrenzeichen sowie der Verdienstorden sind Ausdruck des Dankes und der Anerkennung für Ihre geleistete Arbeit und Ihr ehrenamtliches Engagement", so Landrätin Tanja Schweiger. An der Feierstunde nahmen auch Leitender Vermessungsdirektor Alfons Steimer, Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung; Björn Heinrich, BRK Kreisgeschäftsführer, sowie die Bürgermeister der Heimatgemeinden der Geehrten teil.

Ohne das bürgerschaftliche Engagement könne eine Gesellschaft nicht gelingen; viele Dienste müssten entfallen, da sie so von den Kommunen nicht mehr geleistet werden könnten. „Egal in welchem Verein, es ist das ehrenamtliche Engagement, das gesellschaftlichen Leben Wert verleiht", sagte die Landrätin. Durch ihr jahrelanges Wirken seien die Geehrten Vorbild für Generationen, hätten ihr Umfeld mit ihren Ideen und durch ihre Einsatzbereitschaft geprägt und ein attraktives Umfeld geschaffen. „Für Ihr uneigennütziges Wirken möchte ich Ihnen ein herzliches ‚Vergelt`s Gott' sagen", so die Landrätin.

Mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland wurde Fred Wiegand aus Regenstauf ausgezeichnet.

Nach einer kurzen Laudatio zum Feldgeschworenenamt durch Alfons Steimer erhielten für 25 Jahre Josef Bayerl (Beratzhausen), Joachim Birr (Beratzhausen), Heinrich Lell (Brunn) und Johann Scherübl (Pielenhofen) eine Urkunde. Ebenfalls für 25 Jahre Dienst als Feldgeschworene werden Rudolf Böhm, Pielenhofen; Hermann Dirrigl, Beratzhausen; Hermann Glaser, Beratzhausen und Johann Graf, Brennberg; ausgezeichnet. Adolf Brandl aus Regenstauf erhält die Urkunde für 50 Jahre Dienst als Feldgeschworener. Da die Geehrten verhindert waren, wird die Urkunde auf anderem Weg persönlich ausgehändigt.

Siegfried Reindlmeier (Regenstauf) und Adolf Sentner (Wörth a.d.Do.) wurden durch Björn Heinrich mit einem Ehrenzeichen für 40 ehrenamtliche beim Bayerischen Roten Kreuz Dienstjahre geehrt.

Als zusätzliches Dankeschön überreichte die Landrätin an alle, die einen Antrag gestellt hatten und die erforderlichen Voraussetzungen erfüllen, die bayerische Ehrenamtskarte.

Laudatio zur Verleihung der Bundesverdienstmedaille für Fred Wiegand

Fred Wiegand ist seit Jahrzehnten in verschiedenen Regenstaufer Vereinen überdurchschnittlich aktiv. Von 1991 bis 1996 war er 2. Vorsitzender und von 1996 bis 2016 1. Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Hirschling. In diesen Jahren hat er die Feuerwehr zusammen mit den Kommandanten zu einer modernen Wehr ausgebaut. Als letztes Großprojekt hat er den Bau des neuen Feuerwehrhauses initiiert und tatkräftig mitgebaut. Die 125-Jahrfeier hat er als Festleiter betreut und eine Festschrift verfasst. Bei der Jahreshauptversammlung 2016 wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Seit dem 1. Dorffest Hirschling im Jahr 1990 arbeitet Fred Wiegand dort mit und zeichnete von 1998 bis 2016 dafür verantwortlich. Mittlerweile ist das Dorffest Hirschling zu einer Institution geworden, die über den Landkreis hinaus bekannt ist. Bei der Krieger- und Soldatengemeinschaft ist er seit seinem Eintritt 1985 aktiv. In der Kommunalpolitik engagiert sich Fred Wiegand seit dem Jahr 2002, er ist Marktgemeinderat und Mitglied in verschiedenen Ausschüssen sowie seit 2011 Fraktionssprecher der SPD im Marktgemeinderat. Seit 1974 ist er bei der SPD und engagiert sich seit 1975 aktiv in verschiedenen Ämtern. „Mit Ihren vielseitigen ehrenamtlichen Tätigkeiten in verschiedenen Bereichen setzen Sie wichtige Akzente. Dieses beispielhafte Engagement wird nun mit der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt", so die Landrätin.

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

29. September 2020
Burglengenfeld. Herausforderung gemeistert: In Zeiten der Corona-Pandemie ein Ferienprogramm auf die Beine zu stellen, war keine einfache Aufgabe. Doch Jugendpflegerin Ines Wollny gelang es unter dem Motto "Ferien dahoam" viel Abwechslung für Kinder ...
29. September 2020
Ankommen, loslassen, sich wohlfühlen … unter diesem Motto steht das Angebot „Mal-Zeit" am Mittwoch, den 7. Oktober, von 14:30 bis 17:00 Uhr, im Werkraum des Mehrgenerationenhauses Wackersdorf. Die Teilnehmer malen in angenehmer Atmosphäre mutig und i...
29. September 2020
Schwandorf. Am Wochenende machte sich ein bislang unbekannter Täter an der firmeneigenen Tankstelle eines Betriebes in der Bellstraße zu schaffen. Zunächst betätigte der unbekannte Täter zwei Notausschalter der Tankstelle. In einem Fall schlug er hie...
28. September 2020
Am vergangenen Wochenende wurden drei neue Covid-19-Fälle im Landkreis Schwandorf bekannt. Die Infizierten kommen aus Schwandorf, Oberviechtach sowie dem Gemeindegebiet Altendorf. ...
28. September 2020
Schwandorf. Das Ehrenamt, vor allem das ehrenamtliche Engagement in Vereinen, verlangt viel. Nicht nur viel Zeit, auch viel Bereitschaft sich rechtlichen und technischen Fragen auszusetzen und kompetent auf die Anforderungen zu reagieren. Der Landkre...
28. September 2020
Wernberg-Köblitz. Ein 17-jähriger Kradfahrer war am Montag, 28.09.2020, um 05.30 Uhr, mit seinem Krad auf der Kreisstraße SAD 30 von Weihern in Richtung Wernberg-Köblitz unterwegs....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

25. September 2020
Amberg. Ein ungewöhnlicher Kunde betrat am Donnerstagabend die Filiale eines Schnellrestaurants in der Fuggerstraße und wollte nicht mehr gehen, wie ein Angestellter der Polizei scherzend mitteilte. Das war dem Hund auch nicht zu verdenken,...
21. September 2020
Amberg-Sulzbach. Es sind noch immer vor allem Frauen, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen, um Kinder zu erziehen oder ihre Angehörigen zu pflegen. Um Frauen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben zu unterstützen, findet am Mittwoch, 30. Septembe...
20. September 2020
Hahnbach. Am Samstagnachmittag kam es beim Betreiben einer Feuerstelle im Freien zu einer Stichflamme, durch die ein junger Mann lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Der Verletzte wurde in eine Fachklinik eingeliefert....
16. September 2020
Illschwang/Ödputzberg. Am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, war ein 46-jähriger Landwirt auf einem Acker bei Ödputzberg mit dem Ausbringen von Mist beschäftigt, als er eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Tankdeckels seines Schleppers wahrnahm. ...
15. September 2020
Ursensollen/Ebermannsdorf. Sowohl auf der B 299 in Richtung Kastl als auch auf der Kreisstraße AS 22 zwischen Schafhof und Götzenod kam es wieder zu Wildunfällen. ...
09. September 2020

Amberg-Sulzbach/Schwandorf. Für Oktober hat die US-Armee drei Manöver angekündigt.

Für Sie ausgewählt