BWG besucht neues NS-Dokumentationszentrum

BWG besucht neues NS-Dokumentationszentrum

1 Minuten Lesezeit (98 Worte)

Zu einer Exkursion in das im April 2015 eröffnete „NS-Dokumentationszentrum“ nach München hatte die Burglengenfelder Wählergemeinschaft (BWG) eingeladen. Das neue Zentrum dient der Auseinandersetzung mit dem so genannten „3. Reich“ und den Folgen des NS-Regimes und wurde am Ort des ehemaligen „Braunen Hauses“, der einstigen NSDAP-Parteizentrale, errichtet.

Der Bus mit den Teilnehmern der Exkursion war um 8:30 Uhr in Burglengenfeld aufgebrochen, die Rückkehr erfolgte nach einem gemeinsamen Besuch der Ausstellungsräume und einem gemeinsamen Essen gegen 16 Uhr. Bereits im Juni hatte die BWG die KZ-Gedenkstätte Dachau besucht. Vergleichbare Exkursionen sollen künftig regelmäßig angeboten werden, sagte BWG-Vorsitzender Albin Schreiner.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige