Im Kreise ihrer Angehörigen und Freunde feierte am vergangenen Samstag Inge Lehmeier, im Schützenheim in Wolfsbach, ihren 80. Geburtstag.

Weiterlesen

Der Modelleisenbahnclub „Unteres Vilstal“ folgt seiner bewährten Tradition, alle zwei Jahre eine große Modelleisenbahnausstellung zu organisieren und lädt im 24. Jahr seines Bestehens am Samstag und Sonntag, dem 26. und 27. September, zu seiner 12. Ausstellung in das Kloster Ensdorf ein. Öffnungszeiten sind jeweils von 9 bis 18 Uhr, wobei um 17 Uhr jeweils letzter Einlass sein wird. Für das leibliche Wohl der Besucher ist wie immer bestens gesorgt.

Weiterlesen

Zum Heurigen nach Grinzing versetzte die Ensdorfer Stubnmusi mit Wiener Liedern, Walzern, Bayrischen und Polkas. So stimmte sie auf das zweite Weinfest in den Mauern des Klosters ein. Der Freundeskreis des Klosters Ensdorf e.V. hatte dazu eingeladen.

Weiterlesen

„Bei der Vorbereitung konnte ich auf der Strecke unserer Hirschwald-Wanderung mehr als zehn Laub- und Nadelbaumarten zählen“ widersprach Werner Lang vom Forstrevier Amberg der weit verbreiteten Meinung, im Hirschwald stünden überwiegend Fichten. Der Bildungsbeauftragte des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Amberg zeigte dies mit Blättern der Laubbäume auf, betonte, „die Waldwirtschaft hat ein Auge für den Naturschutz. Buche, Tanne und Douglasie sind Alternativen zur Fichte“.

Weiterlesen

Ein bislang unbekannter Einbrecher drang in der Abt-Deising-Straße in Ensdorf gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein.

Weiterlesen

Die dörfliche Gemeinschaft, der Zusammenhalt in Wolfsbach stehen auf einem stabilen Fundament. Dies bewies der Kirwaverein, als er vor kurzem zwei Spendendenschecks über jeweils 200 Euro übergab.

Weiterlesen

Da der Schützenverein „Edelweiß“ Wolfsbach zu feiern versteht, verband er sein Sommerfest mit der Ehrung langjähriger treuer Mitglieder. Heuer aber spielte das Wetter spielte nicht mit, das Fest musste wegen Regenschauern im Senftstadl stattfinden. Um aber die letzten Wolfsbacher aufzurütteln, war heuer auch die Amberger Stadtwache angetreten, ließ ihre Kanone durch das Vilstal knallen.

Weiterlesen

Früher war nicht nur das Leben ein bisschen härter, auch die Geschichten darüber sind es. Was Franz Xaver von Schönwerth – ein gebürtiger Amberger – im 19. Jahrhundert sammelte, ist noch heute lesens- und hörenswert. Viele Märchen, Sagen und Anekdoten aus der alten Oberpfalz sind heute nahezu vergessen, doch seit ein paar Jahren werden sie wieder belebt. Am kommenden Sonntag, dem 5. Juli, nach der Eröffnung der zwölften Jahresausstellung Ensdorfer Künstler wird Agnes O. Eisenreich ab 19 Uhr im KlosterinnenhofSchönwerths alte Geschichten „aus der wilden Oberpfalz“ erzählen.

Weiterlesen

Hochsommerliche, schweißtreibende Temperaturen herrschten, als am Samstagnachmittag die Ensdorfer Kirwaburschen den 33 Meter langen Kirwabaum für die Jakobi-Kirchweih, unterstützt von kräftigen Mannsbildern, aufstellten. Vorher aber musste der Baum noch geringelt, mit Maßkrug und Gemeindewappen versehen und auch die Jahreszahl „2015“ eingeschnitzt werden. 

Weiterlesen

 

Eine Lesung aus dem reichen Schatz der Sagen und Märchen von Franz Xaver Schönwerth ist an sich schon etwas Besonderes. Wenn sie jedochim romantischen Ambiente des Klosterinnenhofs in Ensdorfstattfindet, glaubt man bei Agnes O. Eisenreichs bildhaftem Vortrag die Sagengestalten zu erahnen, sie zu spüren.Am Manuskripthalter flackerten Kerzen, dazu noch von musikalischen Klangmalereien derbeiden Vollblutmusiker Stefan Huber von der Umwelt-Musik-Werkstatt des Ensdorfer Klosters und Koma Lüderitzbegleitet und umrahmt,erzählte Agnes O. Eisenreich Geschichten über die „Wilde Oberpfalz“.

Weiterlesen

Zur Teilnahme am 40. Burgenländischen Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Oslip, nahe dem Neusiedler See starteten vor kurzem die Ensdorfer Jugendfeuerwehrler. Auslandserprobt, die JF Ensdorf trat schon fünfmal in Österreich und Südtirol an, wollten die Ensdorfer ihr Können auch im Burgenland zeigen, sich mit österreichischen, kroatischen, slowakischen und ungarischen Jugendfeuerwehrlern messen und versuchen das burgenländische Leistungsabzeichen in Bronze und Silber zu erlangen.

Weiterlesen

„Hätt’ ich des Himmels bestickte Kleider, durchwirkt mit goldnem und silbernem Licht …“. Mit diesen Versen zum Träumen des irischen Poeten und Literatur-Nobelpreisträgers William Butler Yeats (1865 – 1939) führte Sigrid Haselmann in eine musikalische Reise auf die grüne Insel ein.

Weiterlesen

Ensdorfer Schüler sind begeistert. Sie haben ein Supertalent als Mitschülerin: Die Anna aus der Ukraine. Anna ist 14 Jahre alt, lebt seit vergangenem Herbst in Rieden und besucht die achte Klasse der Ensdorfer Mittelschule. Was an Anna so toll ist? – Klare Antwort: Sie zeichnet innerhalb weniger Minuten fantastische Comics und Mangas.

Weiterlesen

 

Zwei junge Feuerwehrlerinnen, Jasmin Kotzbauer und Jana Hafenbradl, haben viel Freude an ihrer Jugendfeuerwehrzeit. Jasmin Kotzbauer, seit August 2010 in der Ensdorfer Jugendfeuerwehr, wurde Ende 2014 in die aktive Wehr übernommen. Jana Hafenbradl ist gerade ein ganzes Jahr dabei. Beide haben im letzten Jahr einiges mit der Jugendfeuerwehr Ensdorf unternommen und erlebt, wollen davon erzählen.

Weiterlesen

„Immer mobil, immer online unterwegs: Was bewegt dich?“ lautete das Thema des diesjährigen 45. Internationalen Jugendwettbewerbs der Volks- und Raiffeisenbanken. Viele Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Ensdorf stellten sich dem Wettbewerb und machten sich Gedanken zur Mobilität und der digitalen Vernetzung.

Weiterlesen

Um die deutsche Sprache zu erlernen sei die Theorie ein wichtiger Baustein, aber „durch Reden lernt man sprechen. Dazu gehört der Kontakt zur Bevölkerung – und daran mangelt es noch“. Davon ist die Mittelschullehrerin Elisabeth Sperl-Stoll überzeugt, die seit Oktober dreimal wöchentlich eine Asylbewerberfamilie aus Libyen besucht, um Mutter Raisha, den zweijährigen Jussuf, die knapp vierjährige Sara und die fünfjährige Esra in ein bis eineinhalb Stunden Deutschkenntnisse zu vermitteln. Sie wohnen mit Vater Kalhed Fahad und Baby Shiras in Ensdorf in der Hirschwalder Straße.

Weiterlesen

Bürgermeister Markus Dollacker ist entsetzt und ebenso wie Georg Fröhlich aus Wolfsbach gewaltig sauer. Wurde doch in der Nacht zum vergangenen Donnerstag die aus etwa acht Stämmen bestehende Eberesche auf der Grünfläche des Friedhofs angesägt und umgeknickt.

Weiterlesen

Ensdorfer Erstkommunion: Neun Mädchen und elf Buben zogen in feierlicher Prozession die Wallfahrtskirche auf dem Eggenberg ein um zum ersten Mal die heilige Kommunion zu empfangen. Durch die Renovierung der Pfarrkirche „St. Jakobus“ musste dort bei beengten Plätzen der Gottesdienst gefeiert werden. Umrahmt wurde er musikalisch durch Gerhard Tschaffon an der Orgel und die Gruppe „Corde vobiscum“ aus Schmidmühlen unter Leitung von Sabine Lang.

Weiterlesen

„Glockenklang und Kirwagschroa“, „Vom Hammerklang zum Pendlerlärm“ oder auch „Erdäpfel, Zoigl oder Döner?“ sind Themen der neun Klangboxen der Ausstellung „Wie klingt die Oberpfalz?“. Im Kreuzgang des Klosters Ensdorf wurde sie am Dienstag eröffnet. Die Ausstellung sei toll gemacht, so dass sie für Schüler und junge Menschen schon wegen der Technik interessant sei, betonte Jürgen Zach, Verwaltungsleiter des Klosters. „Die Erwachsenen aber werden sich eher an den Inhalten und deren tolle Aufbereitung erfreuen“ führte er weiter aus.

Weiterlesen

„Den Bienen besonderes Futter zu bieten“, diesem Wunsch von Salesianerbruder und Bioimker Robert Reiner kam am Samstag in Ensdorf auf dem Gelände der ehemaligen Klostergärtnerei der Obst- und Gartenbauverein „Heimaterde“ nach. Mitglieder der Vorstandschaft legten eine 300 Quadratmeter große „Bienenweide“ an, säten Mohn- und Sonnenblumen, Kapuzinerkresse sowie einer Mischung anderer einjähriger Blütenpflanzen aus.

Weiterlesen
Anzeige

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige