Nittenau. Das Interesse an den Finanzen einer Kommune stellt alles andere in den Schatten. Nicht anders war das bei der Stadtratssitzung in Nittenau. Rund 15,9 Millionen Schuldenstand, das schockt uns, betonte Bürgermeister Benjamin Boml, nachdem Kämmerer Sebastian Heimerl das umfangreiche Zahlenwerk zwar detailliert, aber auch sehr übersichtlich dargestellt hatte. Um eines gleich vorwegzunehmen: Alle Fraktionen stimmten dem Haushaltsentwurf sowie dem Finanzplan 2020 bis 2024 mit zugrundeliegendem Investitionsprogramm zu. „Es geht nicht anders", so der allgemeine Tenor.

Weiterlesen

Nittenau. Die KLJB Nittenau lädt am 4. Juni von 14 bis 17 Uhr Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren dazu ein, Kunstwerke aus Müll zu gestalten.

Weiterlesen

Nittenau. Die Stadtbücherei zeigt sich seit Anfang April 2021 in einem neuen Gewand. Die aktualisierte Internetseite ermöglich den LeserInnen eine benutzerfreundlichere Handhabung.

Weiterlesen

Nittenau. Geflügelpest und Corona - das klingt schon wie Pest und Cholera. Im Raum Nittenau gibt es Menschen und Tiere, die vom unglücklichen Zusammentreffen zweier Seuchen besonders schwer in wirtschaftlicher Hinsicht getroffen werden - aber auch im Sinne von riesiger psychischer Belastung. Ein Ausflug auf den Biobauernhof Doll, wo Feriengäste keinen Urlaub machen dürfen und Geflügel in stallartigen Provisiorien bleiben muss.


Weiterlesen

Nittenau. Polizeihauptkommissar und Leiter der Polizeistation Rainer Hirschmann stellt Bürgermeister Benjamin Boml den Sicherheitsbericht 2020 der Polizeistation Nittenau vor. Erfreulich erweisen sich vor allem die Rückgänge im Bereich der Diebstahls- und Gewaltkriminalität sowie die Verbesserung der Aufklärungsquote.

Weiterlesen

Nittenau. Die Stadt Nittenau eröffnet einen Malwettbewerb für Kinder aus der Region. Auf die GewinnerInnen warten zahlreiche Preise.

Weiterlesen

Fischbach/Nittenau. Von langer Hand geplant wird der Kindergarten St. Josef in Fischbach nun erweitert. Kirchenpfleger Gerhard Lang sagte, dass bis Januar 2022 das Projekt abgeschlossen sein soll. Bereits 2015 sei der Anbau beschlossen worden. Zu Verzögerungen kam es auch deshalb, weil der damalige Geistliche, Pater Stanislaw Warszewski verstorben sei.

Weiterlesen

Die KLJB Nittenau durfte sich vom 05. bis 10.04. als Gastgeber beweisen. Der KLJB-Diözesanverband Regensburg übertrug aus dem Pfarrheim Nittenau die Abendandachten für seine Exerzitien.

Weiterlesen

Das Bayerische Rote Kreuz bietet am 17. April und am 18. April von 9 bis 11 Uhr weitere kostenlose Antigen-Schnelltestungen in der Regentalhalle in Nittenau an.

Weiterlesen

Um ca. 16:25 Uhr kam es auf der Regentalstraße zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem 52-jährigen Radfahrer.

Weiterlesen
Nittenau. Eigentlich hätten die Stadträte dem Bürgermeister schon kurz vor Weihnachten aufs Dach steigen sollen. Taten sie aber nicht - denn die Pandemie brachte auch den Zeitplan des Dachausbaus im Rathaus aus den Fugen. Wer sich die Baustelle allerdings ansieht, wird einräumen: Es wird ein gut Ding, das hier Weile haben will.
Weiterlesen

Nittenau. Das Bayerische Rote Kreuz bietet am 11. April von 9 bis 11 Uhr kostenlose Antigen-Schnelltestungen in der Regentalhalle in Nittenau an. Dadurch ist eine wohnortnahe Testung möglich.

Weiterlesen

Nittenau. Über die Anger-Insel pfeift ein eiskalter Wind in diesen frühen April-Tagen. Das Landstück zwischen katholischer Pfarrkirche (Nittenau) und Freibad (Bergham), zwischen kleinem und großem Regen sollte nach dem Willen der Stadtväter im ausgehenden letzten Jahrhundert ein „Filetstück" der Stadtentwicklung werden. In den vergangenen 25 Jahren schwemmte es aber zahlreiche Konzepte den Fluss hinab, passiert ist dagegen kaum etwas. Nun möchte Bürgermeister Benjamin Boml (FW) den Zustand, der hier seit seiner Kindheit herrscht, ändern. Das Neuartige an seinem Ansatz: Er plant so gut wie keinen Hochbau.

Weiterlesen

Nittenau. Die Kinder der Johanniter-Krabbelstube Regentalkinder in Nittenau durften ein spannendes Projekt beginnen. Sie haben Kartoffeln gesetzt und pflegen diese nun bis zur Ernte im Herbst.

Weiterlesen

Nittenau. Einige Kinder der Johanniter-Krabbelstube „Regentalkinder" in Nittenau sind nicht in der Notbetreuung der Einrichtung. Deshalb haben die Einrichtungsleitung und ihre Kollegin Osterhasen an die Kinder zu Hause verteilt.Eines Morgens beluden Nadine Schmidbauer und Doris Seebauer fleißig den Kofferraum des gesponserten Volkswagen ID.4 mit Osternestern und selbstgenähten Osterhasen um zu ihrer Mission aufzubrechen: den Kontakt mit den zu Hause gebliebenen Kindern und deren Familien Corona-konform zu pflegen.

Weiterlesen
Nittenau. Nach der Keulung von 50.000 Hühnern in einem Großbetrieb bei Nittenau wurde am Montag ein zweiter Ausbruch der Geflügelpest in einem Geflügelbestand im Stadtgebiet amtlich festgestellt. Es handelt sich um das hochpathogene Aviäre Influenzavirus A, Subtyp H5N8. Der gesamte Bestand, der zwei Gänse und acht Enten umfasste, wurde am Montag gekeult und  von der Tierkörperbeseitigung abgeholt. 
Weiterlesen

Kreis Schwandorf. Noch immer sehr stark von der Pandemie betroffen ist der Landkreis Schwandorf. Am Dienstag meldeten die Behörden 24 neue Infektionen vom Montag – und darüber hinaus auch vier Todesfälle. Die Anstrengungen zur Eindämmung des Virus gehen derweil weiter: Rotes Kreuz und Johanniter weiten ihr Angebot für Schnelltestungen aus.

Weiterlesen

Nittenau. Die Zuhörer hatten sich längst zurückgezogen, als Bürgermeister Benjamin Boml zu vorgerückter Stunde den öffentlichen Teil der Stadtratssitzung beendete. Der Bau der Regenbrücke und die Entscheidung zur Umrüstung der Straßenbeleuchtung erwiesen sich als die Hauptthemen, Informationen wechselten mit Fragen der Räte. Auch das heiße Eisen Naturfriedhof Schlosswald kam zur Sprache.

Weiterlesen

Zu unserer Berichterstattung über den Urnenfriedhof Schlosswald in Stefling - es geht darum, dass die Stadt Nittenau den Betreiber-Vertrag mit Jürgen Kölbls Schlosswald GmbH kündigen will - hat uns folgende Leserzuschrift erreicht:

"Liebe Redaktion, mit Bestürzung habe ich am 18.03.21 den Artikel Schlosswald: Trauer- und Zahlungsstau - dennoch Licht am Ende des Tunnels? gelesen.

Weiterlesen

Nittenau. Corona bestimmt das öffentliche Leben. Nichts Neues, doch zwangsläufig entstand dieser Gedanke einmal mehr bei der Sitzung des Hauptausschusses am Dienstagabend in der Regentalhalle. Denn in den Jahresberichten von Touristikbüro, Stadtbücherei und Stadtmuseum zeigte sich, dass sich zwangsläufig teilweise erhebliche Abstriche aus der Pandemie ergaben. Finanzielle Auswirkungen auf die Vereine blieben nicht aus, was zwei Anträge an die Stadt zur Folge hatte.

Weiterlesen
Anzeige

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige