Anzeige
envato-4966947_12802

Corona im Kreis Schwandorf: Aufteilung der Fälle nach Gemeinden, Zahlen vom Impfen

2 Minuten Lesezeit (388 Worte)
Kreis Schwandorf. Noch mehr britische Mutation unter den registrierten Corona-Infektionen: In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 332 neue Infektionen festgestellt worden, die sich auf die Gemeinden wie folgt verteilen:


Altendorf 1
Bodenwöhr 6
Bruck 4
Burglengenfeld 21
Dieterskirchen 1
Fensterbach 2
Gleiritsch 6
Guteneck 1
Maxhütte-Haidhof 13
Nabburg 19
Neukirchen-Balbini 1
Neunburg vorm Wald 25
Niedermurach 6
Nittenau 16
Oberviechtach 20
Pfreimd 9
Schmidgaden 6
Schönsee 4
Schwandorf 65
Schwarzach 3
Schwarzenfeld 12
Schwarzhofen 2
Stadlern 8
Steinberg am See 2
Stulln 6
Teublitz 18
Teunz 13
Thanstein 2
Trausnitz -
Wackersdorf 6
Weiding 2
Wernberg-Köblitz 23
Winklarn 9


In diesem 7-Tages-Zeitraum trat Corona in 32 von 33 Gemeinden auf. Nur aus Trausnitz ist uns kein Fall bekannt geworden. Thanstein, das letzte Woche im Focus stand, liegt mit zwei neuen Fällen bei 956 Einwohnern nicht mehr über dem Durchschnitt. Das bestätigt, was wir oft betont haben, dass sich die Lage in den Gemeinden und insbesondere in kleineren Gemeinden schnell ändern kann.

Statistisch betrachtet gab es in den sieben Tagen vom 10. bis 16. März eine neue Infektion pro 446 Einwohner (148.105 Einwohner im Landkreis geteilt durch 332 Fälle).


Der Anteil der britischen, leichter übertragbaren Mutation, der vor einer Woche mit 73,5 % betrug, hat sich auf 82,1 % erhöht.

Die Zahl der Impfungen im Landkreis Schwandorf stellt sich wie folgt dar:
Stand am 9. März
15.000 Impfungen,
davon 5.310 mobil, 8.610 im Impfzentrum und 1.080 in Krankenhäusern.


Neu vom 10. bis 16. März
3.510 Impfungen,
davon 650 mobil, 2.760 im Impfzentrum und 100 in Krankenhäusern.
Aufgrund der zusätzlichen Impfstofflieferungen für Grenzlandkreise wurde der Ablauf im Impfzentrum in Nabburg unter deutlicher Ausweitung der Termine weiter optimiert, sodass auch diese Sonderrationen unverzüglich verimpft werden konnten. Das ist auch der Grund dafür, weshalb man in den letzten Tagen mehr Menschen vor dem Impfzentrum sehen konnte als sonst. Es ging nicht langsamer, sondern es wurde deutlich mehr geimpft. Unser Impfteam hat eine „Power-Woche" hingelegt, die Lob verdient.
Stand am 16. März
18.510 Impfungen,
davon 5.960 mobil, 11.370 im Impfzentrum und 1.180 in Krankenhäusern.
Zweitimpfung
Bei 6.060 Personen ist die Impfserie durch die zweite Impfung abgeschlossen.

Geimpfte Personen
Bislang wurden 12.450 Personen geimpft, was einer Impfquote von 8,42 % entspricht. 6.060 Personen wurden zweimal und weitere 6.390 Personen einmal geimpft. Das entspricht insgesamt 18.510 Impfungen (6.060 mal 2 plus 6.390).


Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

18. Mai 2021
Nittenau. Der Stadtrat schlug in seiner Sondersitzung zum Thema „Gestaltung der Freiflächen" auf der Angerinsel eine konkrete Richtung ein, die in ein Konzept für ein Naherholungsgebiet mündet, von dem alt und jung gleichermaßen profitieren sollen. ...
17. Mai 2021
Mit 13 Fällen am Sonntag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 8.195. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt heute bei 105,5 und damit wieder den ersten Tag über Hundert, nachdem sie gestern bei 98,1 lag. Dass die Inzidenz an drei der letzten vier...
17. Mai 2021
Schwandorf/Landkreis. In der Woche nach Pfingsten beginnen die Bauarbeiten für die Errichtung des 1,8 Kilometer langen Geh- und Radweges entlang der Kreisstraße SAD 5 von Bubach an der Naab bis Münchshofen. ...
17. Mai 2021
Burglengenfeld. Am Freitag, 28. Mai, findet der „Tag der Nachbarn" statt. Angesichts der Corona-Krise ist in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge alles anders und Nachbarschaftsfeste sind nicht möglich. Trotzdem ruft die Nachbarschaftshilfe der Stadt...
17. Mai 2021
Nittenau. Am Wertstoffhof Nittenau kommt es vermehrt zu Problemen. Vor allem die Maskenregelung macht es den Mitarbeitern vor Ort schwer. ...
16. Mai 2021
Die am Mittwoch, 12. Mai, für den Landkreis Schwandorf verfügten Lockerungen können bis auf Weiteres bestehen bleiben. Zur Erinnerung: Lockerungen sind möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt und müss...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...
12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...

Für Sie ausgewählt