/** */
Anzeige
Anzeige
coronavirus-5064384_1280

Corona im Kreis Schwandorf: Keine Entwarnung - Firmen betroffen

2 Minuten Lesezeit (322 Worte)
Kreis Schwandorf. Keine Entwarnung im Landkreis an der Grenze: Nachdem am Montag nur sieben Corona-Fälle registriert worden waren, brachte der Dienstag schon wieder 55. Damit steigt die Gesamtzahl auf 5.376. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht von 190,0 auf 183,3.

Dass die Fälle in nahezu allen Gemeinden und damit flächendeckend im Landkreis auftreten, ist der heutigen Wochenübersicht zu entnehmen. Das Infektionsgeschehen ist sehr diffus. Es gibt etliche kleinere Ausbrüche, aber nicht den einen Hotspot, auf den die hohe Inzidenz zurückgeführt werden könnte.

Abzuwarten bleibt, ob der Wechsel in der Impfstrategie, wonach ab dem nächsten Monat auch in den Hausarztpraxen geimpft werden kann, kurzfristig zu organisieren ist. Das erfordert das Miteinander vieler Partner und es sind auch Fragen der Abrechnung durch die Ärzte und der Priorisierung der Personengruppen zu klären. Eine strenge Abarbeitung der Priorisierung unter Berücksichtigung von Vorerkrankungen und daraus abgestufter Impfreihenfolge scheint nur bei zentralen Datenbanken möglich. Je dezentraler geimpft wird, desto schwieriger sind Priorisierungen einzuhalten. Das bestätigte bei der heutigen Lagebesprechung auch Dr. Univ. Bologna Stephan Gilliar aus Nabburg. 

Abzuwarten bleibt auch, was das Bundesgesundheitsministerium in Berlin im Zuge der angekündigten Änderung der Coronavirus-Impfverordnung vorgeben wird.

In Nabburg ist ein zweiter Pflegedienst betroffen. Über Fälle beim Ambulanten Pflegedienst der Caritas-Sozialstation haben wir am Montag berichtet. Von 59 getesteten Mitarbeitern sind zwei positiv und 47 negativ bei noch zehn ausstehenden Befunden. Die Testung der Patienten läuft noch. Beim Ambulanten Pflegedienst des BRK befinden sich drei positive Mitarbeiter in Quarantäne. Auch hier sind weitere Testungen eingeleitet.
Zwei weitere positive Mitarbeiter gibt es beim ambulanten Pflegedienst der Häuslichen Alten- und Krankenpflege Feierfeil in Oberviechtach.

In einer "neu betroffenen" Firma gibt es aktuell elf positive Fälle. Da auch hier kein direkter Zusammenhang zwischen den Mitarbeitern besteht, werden Gewerbeaufsicht und Gesundheitsamt eine Begehung durchführen
In dem anderen Unternehmen, in dem eine ähnliche Konstellation gegeben ist (Bericht vom Montag), fand diese gemeinsame Begehung am Mittwoch statt.


Informationen zu Corona sind auf der Landkreishomepage unter dem Button „Coronavirus" zusammengefasst.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Oktober 2021
Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml und die Organisatorin des Weihnachtsmarktes, Birgit Auburger, suchen für den Nittenauer Weihnachtsmarkt ein Christkind....
21. Oktober 2021
Oberviechtach. Lange musste das „Dinner mit Killer" des OVIGO Theaters aufgrund der Corona-Pandemie pausieren. Nun kommen die spannenden Krimis, die mit einem leckeren 4-Gänge-Menü kombiniert werden, zurück. Möglich macht es die 3G-Plus-Regel....
21. Oktober 2021
Nittenau. Am 14. Oktober trafen sich die Kreisheimatpfleger in Nittenau. Auf der Tagesordnung standen unter anderem eine Führung im Stadtmuseum und die Besichtigung des HeimatMOBILS....
21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...