candle-2738529_1280
Kreis Schwandorf. Im Seniorenheim Nabburg ist ein weiterer Corona-Todesfall zu beklagen, meldet das Landratsamt Schwandorf. Die 7-Tage-Inzidenz steigt im Landkreis Schwandorf weiter an. Sie lag am Freitag bei 110,91, am Samstag bei 139,99 und am Sonntag bei 167,71. Verantwortlich dafür sind folgende Infektionszahlen: am Freitag hatten wir 67 neue Fälle, am Samstag 60 und am Sonntag (Stand 17.30 Uhr) 36 Fälle. Die Gesamtbilanz sieht aktuell so aus:


bestätigte Infektionen 1.145
statistisch wieder genesen 637
Fall noch aktiv 484
Tote 24


Im Seniorenheim in Nabburg verblieb es bei acht Mitarbeitern, die positiv getestet sind. Die Zahl der positiv getesteten Bewohner, die am Freitag mit 18 gemeldet wurde, stieg auf 21. Einige Ergebnisse stehen noch aus. Leider ist in diesem Heim ein zweiter Todesfall zu beklagen.

Im Elisabethenheim in Schwandorf gibt es keine neuen Infektionen. Es blieb bei den bereits gemeldeten sieben Mitarbeitern und 23 Bewohnern. Die in einem anderen Pflegeheim in Schwandorf durchgeführte Reihentestung deckte keine weiteren Infektionen auf

Auch bei der Reihentestung in der Asylbewerberunterkunft in Dachelhofen waren alle Proben negativ.

In einer Kinderkrippe in Bodenwöhr wurde eine Mitarbeiterin positiv auf das Coronavirus getestet, die entsprechende Gruppe wurde unter Quarantäne gestellt. Da die Erzieherinnen alle mit Mund-Nasen-Schutz gearbeitet haben, wurden diese als Kontaktpersonen 2 eingestuft.


Während sich die Fälle von Freitag und Samstag wiederum über das gesamte Landkreisgebiet erstrecken, fallen von den heute bislang gemeldeten 36 Fällen Schwerpunkte in Burglengenfeld und Nittenau auf. Diese beiden Gemeinden machen 14 der 36 Fälle aus. Der Rest verteilt sich wiederum auf zahlreiche Gemeinden.

Informationen zum Coronavirus sind auf der Homepage https://corona.landkreis-schwandorf.de zusammengefasst.