Anzeige
medical-5835701_1280

Corona-Zahlen im Kreis Schwandorf nach Gemeinden - Neues vom Impfen

3 Minuten Lesezeit (523 Worte)
Empfohlen 
Kreis Schwandorf.  Astra Zeneca und die Empfehlung der ständigen Impf-Kommission wirbeln auch im Kreis Schwandorf die Planungen durcheinander. In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 449 neue Corona-Infektionen festgestellt worden, die sich auf die Gemeinden wie folgt verteilen:

Altendorf -
Bodenwöhr 17
Bruck 6
Burglengenfeld 38
Dieterskirchen 2
Fensterbach 6
Gleiritsch 8
Guteneck 3
Maxhütte-Haidhof 23
Nabburg 16
Neukirchen-Balbini 2
Neunburg vorm Wald 34
Niedermurach 8
Nittenau 10
Oberviechtach 41
Pfreimd 13
Schmidgaden 9
Schönsee 1
Schwandorf 92
Schwarzach 9
Schwarzenfeld 24
Schwarzhofen 4
Stadlern 1
Steinberg am See 4
Stulln 9
Teublitz 18
Teunz 3
Thanstein 2
Trausnitz 10
Wackersdorf 18
Weiding -
Wernberg-Köblitz 13
Winklarn 5


In diesem 7-Tages-Zeitraum trat Corona in 31 von 33 Gemeinden auf. Nur in Altendorf und Weiding wurden keine neuen Fälle bekannt. Altendorf hatte in der Woche vorher Fälle. Weiding, das mit 455 Einwohnern die kleinste Gemeinde im Landkreis ist, ist aktuell die einzige Gemeinde, die seit zwei Wochen ohne Fall geblieben ist.


Statistisch betrachtet gab es in den sieben Tagen vom 24. bis 30. März eine neue Infektion pro 330 Einwohner (148.105 Einwohner im Landkreis geteilt durch 449 Fälle).


Der Anteil der britischen Mutation lag in den letzten sieben Tagen bei 81,5 Prozent. Die brasilianische oder südafrikanische Coronavirus-Variante wurde bislang im Landkreis noch nicht festgestellt.

Die Zahl der Impfungen im Landkreis Schwandorf stellt sich wie folgt dar:


Stand am 23. März
20.900 Impfungen
Neu vom 24. bis 30. März
3.140 Impfungen
Stand am 30. März
24.040 Impfungen
Zweitimpfung


Bei 7.660 Personen ist die Impfserie durch die zweite Impfung abgeschlossen.


Geimpfte Personen und Impfquote
Bislang wurden 16.380 Personen geimpft, was einer Impfquote von 11,07 % entspricht. 7.660 Personen wurden zweimal und weitere 8.720 Personen einmal geimpft. Das entspricht insgesamt 24.040 Impfungen (7.660 mal 2 plus 8.720).


Trotz der erneut geänderten Impfempfehlung für AstraZeneca müssen im Impfzentrum in Nabburg keine Impftermine abgesagt oder verschoben werden. Dies beruht hauptsächlich darauf, dass bis Dienstag nächster Woche ausschließlich Zweitimpfungen mit dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer terminiert waren.


Gleichwohl hat die geänderte Impfempfehlung, wonach AstraZeneca nur noch an Menschen über 60 Jahren verimpft werden soll, auch Auswirkungen auf unsere Planungen. "Wir haben AstraZeneca, auch aufgrund der jüngsten Sonderzuweisungen für besonders betroffene Grenzlandkreise, vorrätig und bislang auch entsprechend der jeweils geltenden Vorgaben verimpft. Im Impfzentrum hat bislang noch niemand diesen Impfstoff abgelehnt", schreibt Hans Prechtl vom Landratsamt.


"Wir hatten konkret in der Planung, in größeren Firmen, die Lebensmittel oder Arzneimittel vertreiben oder herstellen, mit AstraZeneca zu impfen. Da wir unser Impfkonzept neu strukturieren müssen, verzögert sich die Impfung in diesen Betriebszweigen.
Impfberechtigte Personen unter 60 Jahren, die bald mit AstraZeneca geimpft worden wären (z.B. Lehrkräfte und Polizisten), erhalten nach Maßgabe der Bayerischen Staatsregierung alternative Impfstoffe", so Prechtl weiter.

Im Landkreis Schwandorf wird auch in einigen hausärztlichen Praxen bereits geimpft, und zwar zu Testzwecken in enger Abstimmung mit dem Impfzentrum in Nabburg. Dieses Impfangebot wird nach Ostern weiträumig ausgedehnt werden, wobei dann die Praxen direkt mit der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) zusammenarbeiten werden und den Impfstoff dann nicht mehr vom Landratsamt als Kreisverwaltungs- und Katastrophenschutzbehörde, sondern auf den für andere Impfstoffe und Arzneimittel üblichen Vertriebswegen wie zum Beispiel den Apotheken erhalten werden.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Ernst Malerfachbetrieb
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

15. April 2021
Mit 55 Fällen am Mittwoch steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.380. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 197,5 lag, sank auf 167,7. Diesen Wert geben heute sowohl das LGL als auch das RKI an. ...
15. April 2021
Burglengenfeld. Gute Nachrichten aus den Winterquartieren nachtaktiver Räuber: Bei einer Überprüfung durch den Experten Rolf Dorn (Schwandorf) wurden mehr Fledermäuse als in den Jahren zuvor entdeckt. Gemeinsam mit Museumsleiterin Christina Scharinge...
15. April 2021
Die elfte Online-Sprechstunde von Landrat Thomas Ebeling findet am Mittwoch, 21. April von 19 bis 20 Uhr statt. Gegenüber dem Regeltermin, dem dritten Dienstag im Monat, findet sie einen Tag später statt. Unter der bewährten Moderation von Fabian Bor...
15. April 2021

STÄDTEDREIECK. Bei der Kleiderkammer im Städtedreieck (Berggasse 3, Burglengenfeld) ist Ende April keine Anlieferung möglich.

14. April 2021
Die KLJB Nittenau durfte sich vom 05. bis 10.04. als Gastgeber beweisen. Der KLJB-Diözesanverband Regensburg übertrug aus dem Pfarrheim Nittenau die Abendandachten für seine Exerzitien. ...
14. April 2021
Maxhütte-Haidhof. Um seine älteren Mitbürgern ein klein wenig für coronabedingt ausgefallene Veranstaltungen zu entschädigen, hatte sich die Stadtverwaltung etwas Besonderes überlegt. In der Woche vor Ostern wurde für alle ortsansässigen Seniorinnen ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Nach dem Totalausfall im vergangenen Jahr für die Strecke Ehenfeld-Neukirchen sieht es momentan auch schlecht aus für 2021: Der 36. Landkreislauf in Ambrg-Sulzbach am 8. Mai mit Startort Ehenfeld und Ziel in Traßlberg finde...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Der 7-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Amberg-Sulzbach lag laut Robert Koch-Institut am Freitag (19.3.) bei 214,5 und damit weit über der entscheidenden Marke von 100, wie das Landratsamt am Vormittag mitteilt. Dies wirkt sic...

Für Sie ausgewählt