Dankurkunde_Treml_PI_Regenstauf v.l.n.r.: PHK Albert Brück und Irgrid Treml mit POMin Sandra Fichtner und PM Dominik Träger Bild: © T. Schön

Regenstauf. Für ihre besondere Unterstützung der Polizeiinspektion Regenstauf erhielt Ingrid Treml am 28. Mai ein Anerkennungsschreiben von Polizeipräsident Norbert Zink sowie eine Geldzuwendung.

Dank dem engagierten Vorgehen von Ingrid Treml Ende März in Regenstauf gelang der örtlichen Polizei die Identifizierung eines Tatverdächtigen, dem verschiedene Eigentumsdelikte vorgeworfen werden.

Frau Treml erkannte einen 28-jährigen Mann wieder, den sie zuvor im Zusammenhang mit einem Eigentumsdelikt schon gesehen hatte, der für die Polizei bis zu diesem Zeitpunkt aber ein Unbekannter war. Frau Treml informierte umgehend die Polizeiinspektion Regenstauf und sorgte mit ihren folgenden, detaillierten Angaben dafür, dass der Mann von der Streifenbesatzung Polizeiobermeisterin Sandra Fichtner und Polizeimeister Dominik Träger angetroffen und die Identität festgestellt werden konnte. Der Mann sieht sich nun mit gegen ihn gerichtete Ermittlungsverfahren wegen Eigentumsdelikten konfrontiert.

Ingrid Treml zeigte mit ihrem besonderen Bürgersinn eindringlich, wie wertvoll die Zusammenarbeit von Bürgerinnen und Bürgern mit ihrer Polizei ist.

Nach Übergabe des Anerkennungsschreibens und Aushändigung der Geldzuwendung durch den stellvertretenden Dienststellenleiter, Polizeihauptkommissar Albert Brück, erhielt Frau Treml durch POMin Fichtner und PM Träger noch einen exklusiven Einblick in die Regenstaufer Dienststelle. Besonders gefreut hat Ingrid Treml dabei das Wiedersehen mit der Streifenbestatzung, mit der sie am Tag der Mitteilung so erfolgreich zusammengearbeitet hatte.