// */
Anzeige
europass-uebergabe Dr. Hermann Hage, Referent für Bildung, Sport und Freizeit (links außen), Schulleiter Reinhard Tischler (rechts außen), dahinter Fachbetreuer Thomas Schwindl mit den Schülern des Erasmus+-Projektes © Gerald Bleicher

Das Berufliche Schulzentrum Matthäus Runtinger lebt Europa und verleiht den „EUROPASS Mobilität“ an 25 weltoffene Auszubildende

2 Minuten Lesezeit (424 Worte)
Empfohlen 

Eine kaufmännische Berufsausbildung basiert nicht nur auf der praktischen Ausbildung in den Betrieben und dem theoretischen Unterricht an der Berufsschule. Dank des europäischen Förderprogramms Erasmus PLUS absolvierten bereits im Oktober 2018 25 Auszubildende aus verschiedenen kaufmännischen Berufen einen dreiwöchigen College- Aufenthalt in der britischen Metropole London. Der „EUROPASS Mobilität" zertifiziert diese zusätzliche Qualifikation und wurde von Dr. Hermann Hage, Referent der Stadt Regensburg für Bildung, Sport und Freizeit, im Rahmen einer Feierstunde an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verliehen.

Ein gemeinsames Europa ist ein Schatz, den es zu hüten und zu verteidigen gilt. Die über Jahrzehnte gemeinsam geschaffenen Werte für Gesellschaft, Politik und Wirtschaft sind die sichere Basis für ein friedvolles Miteinander, eine starke weltweite Position und eine Zukunft in Sicherheit und Wohlstand. Leicht gesagt, doch wie lässt sich dieses Bewusstsein schärfen und konkret umsetzen? Die Europäische Union stellt genau für diese bedeutsame Zielsetzung Fördergelder im Rahmen des Programms Erasmus PLUS zur Verfügung.


Anzeige

Das Berufliche Schulzentrum Matthäus Runtinger (kaufmännische Berufsschule) nutzt konsequent diese Möglichkeit der finanziellen Unterstützung und konnte so für 25 angehende Kaufleute im Oktober 2018 einen dreiwöchigen Besuch des College of Central London (CCL) ermöglichen.
Raouf Nobeebux, Dozent am CCL, half bei der Betrachtung von Außenhandelsgeschäften aus der Perspektive des jeweiligen Ausbildungsberufes, dem Schwerpunkt der theoretischen Ausbildung. Study Tours boten den notwendigen Praxisbezug und zahlreiche schülerseitige Präsentationen sorgten für einen selbstverständlichen Einsatz der englischen Sprache. Quasi von der FREMDsprache zur FREUNDsprache.
In der Freizeit galt es London zu erkunden, sowie die britische Kultur kennenzulernen. Die von den Teilnehmern selbst organisierte Unterbringung und die Bildung von Wohngemeinschaften vervollständigten den Erfahrungsschatz.

Schulleiter OStD Reinhard Tischler durfte die ProjektteilnehmerInnen und zahlreiche Firmenvertreter zu einer Feierstunde begrüßen. StD Thomas Schwindl stellte als verantwortlicher Fachbetreuer für „Internationale Projekte" die von der EU geförderte Maßnahme vor und dankte mit Stolz den 25 Schülerinnen und Schülern, die auch als sehr gute Botschafter ihrer Ausbildungsbetriebe, der Schule, der Stadt Regensburg und unseres Landes in London unterwegs waren und so ihren Beitrag zur Stärkung des europäischen Netzes beitrugen. Helen Huber und Helen Singer präsentierten das Projekt souverän und lebendig aus Sicht der teilnehmenden Schüler und bedankten sich insbesondere bei den Ausbildungsbetrieben für die dreiwöchige Freistellung.

Dr. Hermann Hage, Referent der Stadt Regensburg für Bildung, Sport und Freizeit, nutze die Gelegenheit und betonte die Notwendigkeit solcher Auslandsaufenthalte und schilderte dabei auch die Notwendigkeit des lebenslangen Lernens. „Pflegen Sie die englische Sprache, ob in London oder in Irland", so sein motivierender Appell an die Teilnehmer. Anschließend überreichte er mit hoher Wertschätzung an die Schülerinnen und Schüler die „EUROPÄSSE Mobilität" sowie die Kurszertifikate des CCL.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Mit 163 Fällen von gestern, Donnerstag, 2. Dezember, stieg die Gesamtzahl der Infektionen zwar auf 13.823, die Sieben-Tage-Inzidenz sank aber auf 499,1, da mehr Fälle aus dem Sieben-Tage-Zeitraum herausgefallen ...
03. Dezember 2021
Schwandorf. Die Geschichte des Stollens reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Der Christstollen war damals eher ein Fastengebäck, welches fast ausschließlich aus Wasser, Hefe und Mehl bestand....
03. Dezember 2021
Teublitz. Nachdem von Seiten der Staatsregierung wieder kostenlose Schnelltests zur Verfügung gestellt werden, öffnet das Schnelltestzentrum in der Teublitzer Dreifachsporthalle wieder. Damit haben Bürger*innen wieder die Gelegenheit, sich auf COVID-...
02. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Aus den gestern, am 1. Dezember, gemeldeten 80 Fällen wurden bis zum Ende der Schicht noch 149. Heute ist dieser Wert schon übertroffen: 159 neue Infektionen sind bereits bekanntgeworden. Die Gesamtzahl liegt da...
02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
01. Dezember 2021
Schwandorf. Mit der Aktion „verschenkt Sicherheit – Rauchmelder retten leben!" starten die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf eine eigenständige Aktion pünktlich zum Niklaus. Denn der kleine Lebensretter passt in jeden „Stiefel" und ist ein Geschenk...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...