Anzeige
Gruen_Gruppenraum1_Drnberg Das neue Johanniter-Kinderhaus „Dörnberg“ in Regensburg hat im November 2020 eröffnet und befindet sich aufgrund der Corona-Pandemie seit der Eröffnung ausschließlich in Notbetreuung. Dennoch kann die Einrichtung nach den ersten 100 Tagen ein positives Zwischenresümee ziehen. Bild: © Fabian Kaiser

Das Johanniter-Kinderhaus „Dörnberg“ zieht eine erste Bilanz nach 100 Tagen

2 Minuten Lesezeit (417 Worte)

Seit der Eröffnung im November 2020 befindet sich das neue Johanniter-Kinderhaus „Dörnberg" in Regensburg ausschließlich im Notbetreuungsmodus. Dennoch fällt die Zwischenbilanz zum „100-Tage-Jubiläum" positiv aus.

Eigentlich sollte das komplett neue und hochmoderne Kinderhaus in Regensburg mit spielenden und lachenden Kindern voll ausgelastet sein, doch die Realität sieht wegen den Corona-Maßnahmen anders aus.

Wie alle Kindereinrichtungen in Bayern gibt es auch im Johanniter-Kinderhaus „Dörnberg" aktuell nur Notbetreuung. Von den insgesamt 69 angemeldeten Kindern, sind derzeit nur 35 täglich in Betreuung. Dennoch hat sich der Alltagsablauf im neuen Kinderhaus schon gefunden. So berichtet Kinderhausleitung Vanessa Schinski nach knapp 100 Tagen seit der Kinderhauseröffnung: „In unserem pädagogischen Tagesablauf hat sich bereits eine tägliche Routine etabliert und das Kinderhaus entwickelt sich täglich weiter. Leider können wir aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie nicht alle Kinder willkommen heißen."

Und das ist wirklich schade, denn das neue Johanniter-Kinderhaus hat jede Menge zu bieten:

Neben auffällig lichtdurchfluteten und sehr variablen Gruppenräumen, mehreren Schlaf- und Nebenräumen sowie einer markanten Architektur hat das Kinderhaus beispielsweise auch einen eigenen großen Turnraum. Hier können sich die Kids an kindgerechten Turnübungen versuchen oder spielen. Außerdem gibt es ein Kinder-Bistro in dem die Kinder täglich ein frisches Mittagessen bekommen. Die Flure sind nicht nur als Eingangs- und Garderobenbereich gestaltet, sondern sie bieten auch Möglichkeiten für die Kinder zu spielen. Dort sind auch Kunstwerke der Kinder ausgestellt. Auch das Thema Inklusion spielt eine Rolle, denn im Kinderhaus gibt es einen Aufzug und die Räume sind alle barrierefrei, sodass problemlos ein Rollstuhl durch die Einrichtung bewegt werden könnte.
Ein besonderes Highlight sind die Außenanlagen. Zum Garten rund um die Einrichtung mit verschiedenen Spielgeräten, hat das Kinderhaus als Ergänzung eine große Dachterrasse.

Das Personal und die Kinder befinden sich aktuell in festen Gruppen, sodass im Falle einer Corona-Erkrankung der Betrieb problemlos am Laufen gehalten werden kann. „Durch ein gemeinsam erarbeitetes Hygienekonzept sind sowohl regelmäßige Teamsitzungen, als auch der tägliche Austausch mit den Eltern möglich, sodass der Zusammenhalt zwischen allen Mitarbeitern, allen Erziehungsberechtigten und den Kindern gelingt. Wir freuen uns darauf, wenn bald alle das Kinderhaus besuchen dürfen", ergänzt Vanessa Schinski.

Bis sich die Situation rund um Corona bessert und das Kinderhaus in den „Normalbetrieb" übergehen kann, bleibt die Einrichtung also weiterhin im Modus der Notbetreuung. Ab 22.03.2021 geht es zumindest voraussichtlich schon mal in den eingeschränkten Regelbetrieb.

Weitere Informationen zur Anmeldung für einen Betreuungsplatz für Ihr Kind und zum Johanniter-Kinderhaus „Dörnberg" gibt es unter www.johanniter-kinderhaus-doernberg.de oder bei Einrichtungsleitung Vanessa Schinski unter 0941 46371550.

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. August 2021
Nittenau. In der Stadtratssitzung im November 2020 wurden der Erste Bürgermeister Benjamin Boml und die Verwaltung mit der Organisation eines Jugendparlaments beauftragt. Nachdem pandemiebedingt größere Treffen zunächst nicht möglich waren, konnte di...
03. August 2021
Maxhütte-Haidhof. Im In­ter­net sur­fen an der Badestelle Tegelgrube: Das ist dort in wei­ten Tei­len des Areals ab so­fort mög­lich. Die Stadt Maxhütte-Haidhof stellt den kos­ten­f­rei­en In­ter­net-Zu­gang zur Ver­fü­gung. ...
02. August 2021
Meßnerskreith. Am Samstag, den 24. Juli fand für fünf Jugendfeuerwehranwärter und eine Feuerwehranwärterin die Prüfung des Basismoduls der Modularen Truppausbildung (MTA) statt. Dieser Lehrgang ist die Grundausbildung für jeden aktiven Feuerwehrangeh...
02. August 2021
Burglengenfeld. „Romantik im Mittelalter – von Liebe, Leid und edlen Rittern": Das ist das Thema einer stimmungsvollen Abendführung in der historischen Altstadt von Burglengenfeld. ...
02. August 2021
Burglengenfeld. Ab sofort können alle Bürgerinnen und Bürger Vorschläge zur Stadtgestaltung oder Verbesserungen im öffentlichen Raum einreichen: Der so genannte „Bürger- und Jugendhaushalt" kommt. ...
02. August 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Über das vergangene Wochenende kamen 8 (Freitag 1 Fall, Samstag 6 Fälle, Sonntag 1 Fall) COVID-19-Neuinfektionen hinzu, wodurch die Gesamtzahl im Landkreis auf 8.489 anstieg. Heute haben uns bislang (Sta...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt