Anzeige
Gruen_Gruppenraum1_Drnberg Das neue Johanniter-Kinderhaus „Dörnberg“ in Regensburg hat im November 2020 eröffnet und befindet sich aufgrund der Corona-Pandemie seit der Eröffnung ausschließlich in Notbetreuung. Dennoch kann die Einrichtung nach den ersten 100 Tagen ein positives Zwischenresümee ziehen. Bild: © Fabian Kaiser

Das Johanniter-Kinderhaus „Dörnberg“ zieht eine erste Bilanz nach 100 Tagen

2 Minuten Lesezeit (417 Worte)
Empfohlen 

Seit der Eröffnung im November 2020 befindet sich das neue Johanniter-Kinderhaus „Dörnberg" in Regensburg ausschließlich im Notbetreuungsmodus. Dennoch fällt die Zwischenbilanz zum „100-Tage-Jubiläum" positiv aus.

Eigentlich sollte das komplett neue und hochmoderne Kinderhaus in Regensburg mit spielenden und lachenden Kindern voll ausgelastet sein, doch die Realität sieht wegen den Corona-Maßnahmen anders aus.

Wie alle Kindereinrichtungen in Bayern gibt es auch im Johanniter-Kinderhaus „Dörnberg" aktuell nur Notbetreuung. Von den insgesamt 69 angemeldeten Kindern, sind derzeit nur 35 täglich in Betreuung. Dennoch hat sich der Alltagsablauf im neuen Kinderhaus schon gefunden. So berichtet Kinderhausleitung Vanessa Schinski nach knapp 100 Tagen seit der Kinderhauseröffnung: „In unserem pädagogischen Tagesablauf hat sich bereits eine tägliche Routine etabliert und das Kinderhaus entwickelt sich täglich weiter. Leider können wir aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie nicht alle Kinder willkommen heißen."

Und das ist wirklich schade, denn das neue Johanniter-Kinderhaus hat jede Menge zu bieten:

Neben auffällig lichtdurchfluteten und sehr variablen Gruppenräumen, mehreren Schlaf- und Nebenräumen sowie einer markanten Architektur hat das Kinderhaus beispielsweise auch einen eigenen großen Turnraum. Hier können sich die Kids an kindgerechten Turnübungen versuchen oder spielen. Außerdem gibt es ein Kinder-Bistro in dem die Kinder täglich ein frisches Mittagessen bekommen. Die Flure sind nicht nur als Eingangs- und Garderobenbereich gestaltet, sondern sie bieten auch Möglichkeiten für die Kinder zu spielen. Dort sind auch Kunstwerke der Kinder ausgestellt. Auch das Thema Inklusion spielt eine Rolle, denn im Kinderhaus gibt es einen Aufzug und die Räume sind alle barrierefrei, sodass problemlos ein Rollstuhl durch die Einrichtung bewegt werden könnte.
Ein besonderes Highlight sind die Außenanlagen. Zum Garten rund um die Einrichtung mit verschiedenen Spielgeräten, hat das Kinderhaus als Ergänzung eine große Dachterrasse.

Das Personal und die Kinder befinden sich aktuell in festen Gruppen, sodass im Falle einer Corona-Erkrankung der Betrieb problemlos am Laufen gehalten werden kann. „Durch ein gemeinsam erarbeitetes Hygienekonzept sind sowohl regelmäßige Teamsitzungen, als auch der tägliche Austausch mit den Eltern möglich, sodass der Zusammenhalt zwischen allen Mitarbeitern, allen Erziehungsberechtigten und den Kindern gelingt. Wir freuen uns darauf, wenn bald alle das Kinderhaus besuchen dürfen", ergänzt Vanessa Schinski.

Bis sich die Situation rund um Corona bessert und das Kinderhaus in den „Normalbetrieb" übergehen kann, bleibt die Einrichtung also weiterhin im Modus der Notbetreuung. Ab 22.03.2021 geht es zumindest voraussichtlich schon mal in den eingeschränkten Regelbetrieb.

Weitere Informationen zur Anmeldung für einen Betreuungsplatz für Ihr Kind und zum Johanniter-Kinderhaus „Dörnberg" gibt es unter www.johanniter-kinderhaus-doernberg.de oder bei Einrichtungsleitung Vanessa Schinski unter 0941 46371550.

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

02. März 2021
Schwandorf. Ein 19-jähriger Paketfahrer aus Nürnberg befuhr am Montagmittag die Höflarner Straße und wollte mit seinem Transporter die Bahnunterführung durchfahren. Diese ist auf eine maximale Fahrzeughöhe von 2,20 Meter beschränkt. Sein Mercedes Spr...
01. März 2021
Kreis Schwandorf. Noch immer sind die Inzidenzwerte bei den Corona-Zahlen hoch im Landkreis Schwandorf, zudem gibt es auch wieder einen Todesfall zu verzeichnen. Abgesehen davon sollen auch die Planungen für den Einsatz von Saisonkräften an...
01. März 2021
Nittenau. Die Stadtratssitzung begann mit einem Einwand zu einem Protokoll und zwei Anträgen zur Tagesordnung. Nach der Änderung des Protokolls bekundeten die Räte einmütig ihre Zustimmung. Geteilter Meinung war man dagegen beim Antrag von Thomas Hoc...
01. März 2021
Bodenwöhr. Was hat Liebe mit Hausbau zu tun? Wie passen Holz und vollelektrisch zusammen? Die kurzen Antworten lauten: Alles und perfekt. Ungewöhnliche Kombinationen, die mit alten Denkmustern brechen, frühzeitig neue Chancen nutzen und so Bedürfniss...
28. Februar 2021
Kreis Schwandorf. Ist die dritte Corona-Welle noch zu stoppen? Mit 49 Fällen am Freitag stieg die Inzidenz am Samstag auf 150,8 und mit 38 Fällen am Samstag stieg die Inzidenz am Sonntag auf 165,7. Die Gesamtzahl der Fälle lag am Samstag zum Ende der...
28. Februar 2021
Schwandorf. In den Abendstunden des 27. Februar erhielt die Polizei davon Kenntnis, dass sich in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Falkenauer Straße mehrere Personen aus verschiedenen Hausständen aufhalten sollten. Also starteten die Bea...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

01. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Die letzten Tage verliefen feurig für die Beamten der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg. Ein geschürtes Feuerl, der vielleicht erste Versuch für dieses Jahr, Gartenbabfälle mit Grill-Glut zu verbrennen und heiße Asche sorgten f...
01. März 2021
Amberg. Aufgrund einer aktuellen Sieben-Tage-Inzidenz von 94,8 Fällen je 100.000 Einwohner, die das Robert-Koch-Institut am 1. März auf seiner Website veröffentlicht hat, gehen die Grund- und Förderschulen sowie die Abschlussklassen der weiterführend...
26. Februar 2021
Amberg. Das hätte auch schlimmer ausgehen können: Am Donnerstagabend wurde eine 13-Jährige in der Nähe des Amberger Bahnhofs belästigt, konnte sich aber zur Wehr setzen und flüchten.  Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg führt Ermittlu...
26. Februar 2021
Amberg-Sulzbach. Schulen und Kitas schließen ab dem 1. März wieder im Landkreis Amberg-Sulzbach, wie das Landratsamt am Freitag mitteilt. Ab Montag gibt es eine Rückkehr zu Distanzunterricht und zur Notbetreuung in Kitas. Außerdem gilt...
19. Februar 2021
Kreis Amberg-Sulzbach/StadtAmbrg. Im Landkreis Amberg-Sulzbach beginnt ab Montag, 22. Februar für Grundschüler, Abschlussjahrgänge der beruflichen Schulen, Real- und Mittelschulen sowie Kinder und Jugendliche der entsprechenden Stufen an Förders...
16. Februar 2021
UPDATE: Amberg. Wasser in Mengen - und vor allem da, wo es nichts zu suchen hat: Die Feuerwehr musste am Dienstagmorgen zum Stadtarchiv am Paulanerplatz ausrücken, da es dort zu einem Rohrbruch im Dachgeschoss gekommen war -&...

Für Sie ausgewählt