Das Stadtjubiläum mit einer Benefizveranstaltung verknüpft

M.U.T.-1 Bürgermeister Richard Tischler (links) und Wolfgang Göldner von M.U.T. freuen sich auf eine gute Veranstaltung in Pfreimd. Bild: © Bernhard Baumer

Pfreimd. Mit einer Benefizveranstaltung im Garten des Turmmaurerturms wird am Samstag, 4. Juni, das Jubiläumsprogramm „650 Jahre Stadt Pfreimd" fortgesetzt. Unter der Überschrift „Musik und Text" (M.U.T.) werden die „Train Rockers" aus München auftreten. Zwischen den Musikblöcken wird Wolfgang Göldner von M.U.T. Texte vortragen.

Mit den M.U.T.-Benefizveranstaltungen sollen Spenden gesammelt werden, die an verschiedene Menschen und Organisationen weitergegeben werden, die finanzielle Unterstützung benötigen. Der Spendenbetrag wird zu 100 Prozent zur Verfügung gestellt. Für die Organisation wird kein Betrag einbehalten. Im Falle der Pfreimder Veranstaltung ist der Erlös für die Sozialpädagogische Tagesstätte der Arbeiterwohlfahrt bestimmt.

Bei den M.U.T.-Veranstaltungen treten verschiedene Künstler und Künstlerinnen treten auf und wollen mit ihrer Musik Freude bereiten und die Zuhörer begeistern. Die einzigartige Stimmung dieser Veranstaltungen entsteht dadurch, dass bei dieser Benefizreihe zwischen den Musikbeiträgen auch immer wieder Texte gelesen werden, die zum Nachdenken anregen sollen, die einladen, still zu werden und gut tun sollen. Diese Texte wird in Pfreimd Wolfgang Göldner, der Begründer von M.U.T., vortragen.

Den musikalischen Part übernimmt in Pfreimd die Band „The Train Rockers" aus München. Die Band sagt über sich selbst: „Wir sind weder Stars, noch Scientologen, weder politische Aktivisten noch Werbecracks, sondern eine Band, die gerne in U-Bahnen spielt (deswegen der Name), aber auch oft auf der Straße, sogar in Gefängnissen und an anderen dunklen Orten. Warum gerade da? Weil wir mit unserem Sound ein bisschen Freude bringen wollen, wo oft keine da ist. Und – weil wir eine großartige Message haben, die jedermann Glaube, Hoffnung und Liebe schenken kann, in einer reichen Gesellschaft, die oft leider total arm an diesen Dingen ist. Dinge, die man sich für Geld nicht kaufen kann."

Die Veranstaltung in Pfreimd, für die Bürgermeister Richard Tischler die Schirmherrschaft übernommen hat, beginnt am Samstag, 4. Juni, um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Sozialpädagogische Tagesstätte der AWO wird gebeten.

Anzeige

Bayerische Landesmeisterschaften des OSB 2022
Therapiehunde muntern kleine Patienten auf
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.