/** */
Anzeige
Anzeige
Der Neunburger Kunstherbst wird heiß

Der Neunburger Kunstherbst wird heiß

3 Minuten Lesezeit (504 Worte)
Empfohlen 

„Wir warten wieder mit einem irrsinnig tollen Programm auf“, freute sich Peter Wunder, Vorsitzender des Kunstvereins Unverdorben. Eigentlich sollte es nicht so umfangreich werden wie 2017, „nach dem anstrengenden Stadtjubiläum“. Doch daraus wurde nichts: 17 Kulturveranstaltungen umfasst der Neunburger Kunstherbst, der ein breitgefächertes Spektrum an Konzerten, Lesungen, Ausstellungen und Kleinkunst bereithält – bereits zum sechsten Mal.

 

 

Von Anfang an verfolgten die Verantwortlichen bzw. Organisatoren dieser Kulturreihe das Ziel, Kunst grenzüberschreitend zu initiieren. Kontakte zu Tschechien wurden geknüpft und vertieft, so auch kürzlich beim Jubiläum „20 Jahre deutsch-tschechischer Zukunftsfonds“ in Prag. Gemeinsam mit der Künstlerin Miriam Ferstl aus Seebarn war er bei diesem Ereignis vertreten, so Wunder. Sein Stellvertreter und Programm-Koordinator Karl Stumpfi stellte drei besondere Ereignisse dieser Veranstaltungsreihe heraus. Unter dem Motto „Kunst für den Frieden“ sammeln sich mehrere Künstler verschiedener Ausrichtungen in Fotografie, Malerei und musikalischer Umrahmung zu einer Vernissage am Burghof am 14. September im Burghof. Mit eingebunden in dieses Projekt mit Künstlern aus Tschechien sind die örtlichen Schulen, das Gymnasium Oberviechtach und die drei Kindergärten in Neunburg. Weitere Ausstellungsorte umfassen das Kunstquartier und das Foyer der Schwarzachtalhalle. Im Unterricht sollen Friedenstauben gebastelt werden, die Idee dazu hatte Miriam Ferstl. „Frieden und Aussöhnung“, diese bedeutungsvolle Thematik, rückt so hinsichtlich der deutsch-tschechischen Freundschaft in den Fokus und kommt auch in der zwischenmenschlichen Beziehung zum Tragen. „Jeder kann einen Beitrag zum Frieden leisten“, so die Botschaft des Projekts.

Karl Stumpfi meinte, er sei musikalisch vom Zeitgeist der Achtundsechziger geprägt gewesen, mit Rock. Durch sein Elternhaus sei er aber auch durch Klassik geprägt worden. „Tschaikowsky ist pure Emotion“, zeigte er sich begeistert. Am 2. Oktober gedenkt der Kunstverein mit der Klassik-Gala „Tschaikowsky-Nacht“ einem Giganten der Spätromantik, Peter Tschaikowsky. Solist Alexander Maria Wagner ist erst 23 Jahre alt und zählt bereits zu den Weltklasse-Pianisten. In der Pfalzgrafenstadt wird er von den Smetana Philharmonikern Prag unter Leitung von Hans Richter begleitet. Hinter der Bezeichnung „Heurigenabend“ am 13. Oktober steckt neben den kulinarischen Genüssen der typisch Wiener Schmankerln eine musikalische Besonderheit: Mit dem „Trio Wien“ werden stilecht alte bekannte aber auch neue Wienerlieder serviert. Viele unterhaltsame Abende mit Musik, Kulinarik und Lesungen mit historischem Hintergrund füllen den Neunburger Kunstherbst aus, der sich nicht allein auf Neunburg direkt beschränkt. So erinnert eine Lesung in Oberviechtach an das Jahr 1968, das Ende des Prager Frühlings.

Die dienstälteste Stadträtin, Margot Weber, fungierte als Vertreter der Stadt, für den dienstlich verhinderten Bürgermeister Martin Birner und seiner Stellvertreterin Margit Reichl. Sie drückte ihren Dank und ihre Anerkennung gegenüber dem Kunstverein aus. Es stecke viel Organisatorisches dahinter und die Menschen, die sich engagieren. „Ich finde es toll, was an Kulturellem in so einer kleinen Stadt angeboten wird.“ Sie selber sei immer gerne dabei bei den Veranstaltungen, schaffe es aber manchmal nicht.

Einige der Veranstaltungen sind kostenfrei, Spenden werden gerne entgegengenommen. Der Vorverkauf für die Veranstaltungen laufe bereits, teilweise über ok-ticket. Näheres zum Programm ist in den Flyern – die es auch in tschechischer Sprache gibt - zu entnehmen, die das Organisationsteam vorstellte. Erfahrungsgemäß ist bei den meisten Veranstaltungen eine Platzreservierung dringend geboten.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

22. Oktober 2021

Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml konnte am Mittwochabend über 50 interessierte BürgerInnen im Pfarrheim Nittenau begrüßen.

22. Oktober 2021
Wackersdorf. Das Gemeindeplenum ist wieder komplett. Nachdem Stefan Weiherer (Grüne) seinen Rücktritt erklärt hatte, ist nun seine Parteikollegin Ulrike Pelikan-Roßmann nachgerückt. Bürgermeister Thomas Falter vereidigte die Grünen-Vertreterin und ve...
22. Oktober 2021
Wernberg-Köblitz/Berlin. Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Marianne Schieder wird bei den bevorstehenden Koalitionsverhandlungen gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SPD in Nordrhein-Westfal...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...