Autoposer_snap_it-pixabay Symbolbild: © Snap it, pixabay

Die Aufmerksamkeit war ihm sicher

1 Minuten Lesezeit (92 Worte)

Amberg. Um auf sich und seinen BMW aufmerksam zu machen, versuchte ein 20-Jähriger driftend im Kreisverkehr am Nabburger Torplatz am Montagabend, 16. August, eine Runde zu drehen.


Dabei zog er jedoch schnell das Interesse einer Polizeistreife auf sich, die nicht nur sein Treiben beendete, sondern auch rasch feststellte, dass durch Umbaumaßnahmen die Mindestbodenfreiheit des Kraftfahrzeugs nicht mehr gegeben war. Damit hatte der zur Autoposer- und Stadtrundenfahrer-Szene zugehörige Sulzbach-Rosenberger die Betriebserlaubnis seines Fahrzeugs zum Erlöschen gebracht.

Neben den aufwendigen Rückbaumaßnahmen und einer Vorführung bei einer Sachverständigenstelle wird ihn auch ein erhebliches Bußgeld erwarten. 

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige