// */
Anzeige
Anzeige
sssenbach_Kirchenfhrung Der zweite Teil der Führung handelte vom Pilgern und dem heiligen Jakobus. Bild: © Karin Hirschberger

Per Präsenz: Die Besonderheiten der Süssenbacher Kirche beleuchtet

2 Minuten Lesezeit (393 Worte)

Süssenbach. 2021 ist ein heiliges Jakobus-Jahr, von einem solchen spricht man, wenn der 25. Juli, der Gedenktag des Heiligen Jakobus, auf einen Sonntag fällt. Die KEB Cham habe dies als Anlass für verschiedene Veranstaltungen genommen, so Michael Neuberger, dazu zählte auch die Kirchenführung in Süssenbach am Sonntag.

Es sei die erste Präsenzveranstaltung seit neun Monaten. Er stellte auch kurz das Hygienekonzept vor. Die Führung war in drei Teile aufgeteilt, die von verschiedenen Referenten übernommen wurden: Christiane Griesbeck, Michael Fleck und Karin Hirschberger. Karin Hirschberger startete mit allgemeinen Informationen über Süssenbach und die Kirche am Eingang des Friedhofs. Sie sprach über die abwechslungsreiche Geschichte der Pfarrei Süssenbach, die mal zum Kloster Reichenbach, der Pfarrei Brennberg und dem Kloster Frauenzell gehörte, bis sie schließlich 1817 eine Expositur von Wald wurde. Die Süssenbacher Kirche wurde im 14. Jahrhundert erbaut und 1948 erweitert. Die Kirche gleiche einer Burganlage in der Mitte von Süssenbach. 1883 brannte die Kirche ab und dabei wurde auch die Glocke aus dem Jahr 1478 beschädigt, die dann umgegossen werden musste, heute beherbergt der 32,19 Meter hohe Turm vier Glocken. 

Weiter ging es dann am Jakobsbrunnen mit dem Spruch „Jeden Tag Pilger sein". Dort sprach Christiane Griesbeck über die Geschichte des Heiligen Jakobus und die Entstehung der Wallfahrt nach Santiago de Compostela. Der Jakobsweg, der bekannteste Pilgerweg Europas, wurde 1993 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Der ostbayerische Jakobsweg verläuft von Prag kommen durch die Landkreis Cham und Straubing. Außerdem sprach Griesbeck die Themen Jakobsmuschel, Pilgern und die Entwicklung der Wallfahrt an. 

Im Anschluss konnten sich die Teilnehmer der Führung einen eigenen Eindruck des Kircheninneren verschaffen, wo Michael Fleck über die Besonderheiten der über 600 Jahre alten Kirche sprach. Er sprach über die Gemälde von Matthias Schiffer, dem „letzten Monumentalmaler des steirischen Barocks" sowie über die drei Altäre. Der Hochaltarbild stammt von dem Chamer Barockmaler Ignaz Anton Sollfleisch und lädt dazu ein genauer hinzuschauen, nicht nur wegen der Darstellung der Süssenbacher Kirche. Fleck erklärte auch die dargestellten Heiligen und sagte mit dem Heiligen Florian, dem Heiligen Leonhard und dem Heiligen Josef seien die Patrone für alle wichtigen Aspekte des bäuerlichen Lebens abgedeckt. 

Er wies auch auf die Kreuzigungsgruppe, die Reliquienschreine, den Kreuzweg und das Taufbecken hin, letzteres war ein Geschenk von Weihbischof Karl Flügel an die Süssenbach Kirche. Im Anschluss hatten die Teilnehmer noch Gelegenheit Fragen zu stellen und sich die beschriebenen Besonderheiten nochmal genau anzusehen. 

Tipps und Trends für Sie

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. November 2021
Schwandorf. Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus – auch bekannt als Volkszählung - statt. Ziel des Zensus ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen in Deutschland sowie die Erhebung zentraler Strukturdaten, die eine Aussage darüber erlau...
26. November 2021
Schwandorf. Aus den „deutlich mehr als 100 Fällen", die wir am Mittwoch gemeldet haben, sind bis zum Ende des Tages 121 geworden. Gestern, am 26. November, haben wir 236 neue Fälle weitergemeldet und heute sind bereits mehr als 180 Infektionen bekann...
26. November 2021
Nittenau. Ende Oktober erhielten die MitarbeiterInnen der Verwaltung und der Außenstellen Bauhof, Museum, Touristik, Freibad und Campingplatz die Möglichkeit, sich als ErsthelferInnen ausbilden zu lassen....
26. November 2021
Nittenau. Ab sofort ist ein Defibrillator im Foyer der Regentalhalle zu finden. „Uns ist es wichtig, für den Fall der Fälle gerüstet zu sein", betont Bürgermeister Benjamin Boml, „der Defibrillator ist bei einer Notlage ein ideales Hilfsmittel, bis d...
26. November 2021
Nittenau. Die Grund- und Mittelschule Nittenau durfte sich am 19. November über den Besuch vom Landtagsabgeordneten Joachim Hanisch aus Bruck freuen....
26. November 2021
Nittenau. Bereits seit einigen Jahren organisiert die Grund- und Mittelschule Nittenau zum Bundesweiten Vorlesetag einige Aktionen und auch am 19. November wurde im Rahmen der Kampagne wieder vorgelesen....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...