/** */
Anzeige
Anzeige
Die Forscher von morgen

Die Forscher von morgen

3 Minuten Lesezeit (663 Worte)

Der Johanniter-Kindergarten „Burgspatzen“ in Donaustauf ist  mit dem Zertifikat  „Haus der kleinen Forscher“ von der Industrie- und Handelskammer Regensburg (IHK) ausgezeichnet worden. Dieses Zertifikat wird verliehen, wenn der Kindergarten und das gesamte Mitarbeiter-Team auf hohem Niveau beweisen, dass die Vorschulkinder dort Naturwissenschaft und Technik mit einfachsten Mitteln lernen können. Ziel dieser bundeweiten Aktion ist es, dass die Kinder schon im frühen Alter Freude beim Forschen und Entdecken haben und dass sie sich frühzeitig für technische Berufe interessieren.

Bei sonnigem Wetter fand die Auszeichnungsfeier im Garten der Einrichtung statt. Neben der Kindergartenleitung und dem Mitarbeiter-Team, waren auch der Bürgermeister von Donaustauf, Jürgen Sommer, Sylvia Meier und Andreas Denk vom Kindergartenträger – den Johannitern Ostbayern, Michaela Bichler und Beate Geiger, Mitglieder des Elternbeirats und Winfried Mellar, Leiter des Bereichs Fachkräftesicherung bei der IHK Regensburg vor Ort.

Andreas Wagner, Leitung der „Burgspatzen“, hieß alle Gäste herzlich willkommen und bedankte sich bei seinem gesamten Mitarbeiter Team, vornehmlich bei Carina Sommer, Stefanie Peterle und Andra Scutca, für ihr Engagement. Anschließend erklärte Erzieherin Carina Sommer die Projekte, die sie mit den Kindern gemacht hatten. Das 1.Thema hieß „Weltraum“. Zum Beispiel hatten sie  eine riesige Rakete und einzelne Himmelskörper gebastelt, die an der Decke im Eingangsbereich des Kindergartens hängen. So werden den Kindern der Weltraum, das Sonnensystem und die Planeten nahegebracht.

Danach ergriff Sylvia Meyer, Sachgebietsleitung der Kindergarteneinrichtungen bei den Johannitern, das Wort und zeigte sich zunächst äußerst begeistert über die Verbundenheit der Kinder mit den Naturwissenschaften. Außerdem erklärte sie: „Jede Johanniter-Einrichtung findet ihr eigenes, ganz persönliches Profil. Dieses wurde hier im Bereich der Naturwissenschaften und der Technik gefunden. Wichtig ist es, dass es dauerhaft verfolgt wird.“ Bürgermeister Jürgen Sommer gratulierte zu einer „tollen Leistung“ und betonte aber auch, dass dies alles durch die IHK ermöglicht wurde. So werden die Kinder an die Naturwissenschaften herangeführt und hätten dabei noch viel Spaß.

Anschließend bekräftigte Winfried Mellar, Vertreter der IHK im Bezirk Oberpfalz/Kelheim, dass „etwas großes immer dann entsteht, wenn jemand mehr tut, als er muss“. Er erkannte an, dass der Weg der Burgspatzen zum „Haus der kleinen Forscher“ zunächst viel Arbeit war. Das gesamte Team hat jedoch die Herausforderung angenommen und schließlich eine sehenswerte Leistung erbracht. Hier betont er aber auch, dass der Träger erst die Atmosphäre und Bedingungen schaffen muss, und die Johanniter hier alles richtig gemacht hätten. Danach erklärt er, wieso sich die IHK mit Kindergärten beschäftigt und wieso die Aktion der „Haus der kleinen Forscher“ ins Leben gerufen wurde. So nehme an Schulen die Rolle der Naturwissenschaften und Technik immer mehr ab, da für die praktische Erfahrung, beispielsweise Experimente auszuführen, zu wenig Geld vorhanden sei. Deswegen entscheiden sich zu wenige Jugendliche für eine Ausbildung oder ein Studium im naturwissenschaftlichen bzw. technischen Bereich. Dem resultierenden Fachkräftemangel möchte die IHK mit der „kleinen Forscher“-Aktion entgegnen und die Begeisterung für technische und naturwissenschaftliche Phänomene so früh wie möglich entwickeln und fördern. Mellar informierte ebenfalls darüber, dass das „Haus der kleinen Forscher“ sich bundesweit seit der Gründung 2006 zur größten frühkindlichen Bildungsinitiative entwickelt hat. Im IHK-Bezirk Oberpfalz / Kelheim gibt es mittlerweile 650 Einrichtungen, die bei der Aktion teilnehmen. Erst 21 Einrichtungen haben jedoch das komplette Schulungsprogramm durchgelaufen und wurden mit dem Zertifikat ausgezeichnet.

Weitere Informationen über den Kindergarten „Burgspatzen“ finden Sie unter www.johanniter.de/ostbayern und bei der Kindergartenleitung Andreas Wagner unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
19. Oktober 2021
Nabburg/Ostbayern. Personaleinbindung und Personalbindung in Zeiten der Digitalisierung: Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und das BayernLab laden am Freitag, den 29. Oktober 2021, um 10:00 Uhr zu einer kostenlosen Online-Veranstal...
18. Oktober 2021
Schwandorf. 29 Fälle am Freitag, 28 am Samstag, neun am Sonntag und sieben bislang heute (Stand 18. Oktober, 15.30 Uhr). Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 9.317. Die Sieben-Tage-Inzid...
18. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit vier flauschigen Alpakas ging es im Rahmen des Jugendprogramms der Stadt Maxhütte-Haidhof auf eine Alpaka-Wanderung um den Steinberger See....
16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...