/** */
Anzeige
Anzeige
corona-Gerd-Altmann-pixabay Symbolbild: © Gerd Altmann, pixabay

Die Inzidenz im Landkreis Schwandorf liegt unter dem Bundesschnitt

4 Minuten Lesezeit (717 Worte)

Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Handelt es sich bei den aktuellen Zahlen im Landkreis Schwandorf um einen erfreulichen Trend oder um den sog. Feiertags-Effekt? Nur die nächsten Tage werden diese Frage beantworten können.


Wer heute auf das COVID-19-Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI) klickt, erfährt folgenden Hinweis: „Aufgrund des Feiertags am 24.05.2021 ist bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten, dass an Feier- und Brückentagen weniger Personen einen Arzt aufsuchen, wodurch auch weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt werden. Dies führt dazu, dass weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet werden."

Die Entwicklung über die Feiertage fassen wir wie folgt zusammen:

Donnerstag, 20. Mai                            19 Fälle           gesamt 8.269                  Inzidenz 77,8

Freitag, 21. Mai                                    12 Fälle           gesamt 8.281                 Inzidenz 70,3

Samstag, 22. Mai                                 21 Fälle           gesamt 8.302                 Inzidenz 72,4

Pfingstsonntag, 23. Mai                          3 Fälle          gesamt 8.305                  Inzidenz 68,3

Pfingstmontag, 24. Mai                           1 Fall            gesamt 8.306                  Inzidenz 66,3

Dienstag, 25. Mai                                     noch nicht abgeschlossen                  Inzidenz 58,2


Das RKI meldet für Pfingstsonntag nur einen Fall und dafür für Pfingstmontag drei Fälle. Dies dürfte auf einem Meldeverzug des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) gegenüber dem RKI beruhen, da wir dem LGL am Pfingstsonntag vormittags einen Fall und nachmittags zwei weitere Fälle gemeldet hatten, die dann vom RKI erst für Montag eingepflegt und heute veröffentlicht wurden. Ein Todesfall ist seit den beiden Fällen vom 20. Mai nicht zu beklagen.

Mit 58,2 liegt die Inzidenz im Landkreis Schwandorf heute um 0,2 Fälle pro 100.000 Einwohner unter dem bundesweiten Wert von 58,4. Noch nicht erreicht haben wir den bayerischen Wert von heute 56,6, auch wenn wir nur mehr knapp darüber liegen.

Jetzt auch Kurse in Fitnessstudios möglich

Noch am Freitag hatten wir uns mit dieser Frage befasst und sie verneinend beantwortet. Geklärt ist seit heute, dass in Landkreisen mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 auch Kurse in Fitnessstudios zulässig sind, wenn die Kurse zu regelmäßigen Terminen und nach Möglichkeit in festen Gruppen stattfinden und das Rahmenkonzept Sport umgesetzt wird.

Hohe Aktivität an den Schnellteststellen auch über Pfingsten

In der letzten Woche wurden vom Bayerischen Roten Kreuz und der Johanniter Unfallhilfe insgesamt 4.032 Testungen durchgeführt. In zwölf Fällen wurde ein positives Ergebnis ermittelt, was einer Positivrate von 0,29 % entspricht.

Zum Vergleich die Werte der Vorwoche:

3.848 Testungen / zehn positive Fälle = 0,26 Prozent.

Mit den inzidenzabhängig erfolgten Öffnungsschritten und den mit Testungen zunehmend möglichen Aktivitäten ging auch eine Steigerung des Bedarfes an Schnelltestungen und eine Veränderung der Testanlässe einher. Standen in den letzten Wochen insbesondere Testungen für Friseurbesuche und Einzelhandel im Vordergrund, zeigt sich nun eine deutliche Verschiebung hin zu Freizeitaktivitäten.

An den Feiertagen wurden die Testangebote nachfragegerecht nochmals erweitert. Unter der Woche waren die angebotenen Termine zu etwa 75 Prozent ausgelastet. Die zahlreichen Testangebote werden diese Woche fortgeführt.

Schnelltests immer zuverlässiger

In unserer Pressemitteilung Nr. 385 vom 19. Mai hatten wir mitgeteilt, dass sich auf der Basis von bislang 478 positiven Schnelltestergebnissen diese zu 92,7 Prozent bestätigt hatten. Eine Fortschreibung auf der Basis von 501 positiven Schnelltestergebnissen erhöht die Quote auf 94,4 Prozent (nur 28 der 501 positiven Schnelltestungen haben sich nicht bestätigt).

Ein privater Betreiber von zwei Schnellteststationen in Schwandorf, und zwar in der Regensburger Straße und beim GLOBUS Warenhaus, hat seine Tätigkeit beendet, da die Vorgaben an einen ordnungsgemäßen Testablauf nur schwerlich eingehalten werden konnten. Darüber hinaus sind die Testungen auch durch die Hilfsorganisationen und die beteiligten Apotheken ausreichend abgedeckt.

Informationen zu Corona sind in unserer Landkreishomepage unter dem Button „Coronavirus" zusammengefasst.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Oktober 2021

Nittenau. Albert Wankerl wurde am 14. Oktober 80 Jahre alt. Zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer konnte ihm persönlich gratulieren.

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

22. Oktober 2021

Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml konnte am Mittwochabend über 50 interessierte BürgerInnen im Pfarrheim Nittenau begrüßen.

22. Oktober 2021
Wackersdorf. Das Gemeindeplenum ist wieder komplett. Nachdem Stefan Weiherer (Grüne) seinen Rücktritt erklärt hatte, ist nun seine Parteikollegin Ulrike Pelikan-Roßmann nachgerückt. Bürgermeister Thomas Falter vereidigte die Grünen-Vertreterin und ve...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...