Anzeige
Die Stadt Amberg und Schmidt Spiele ärgern sich nicht

Die Stadt Amberg und Schmidt Spiele ärgern sich nicht

2 Minuten Lesezeit (352 Worte)

Es gibt Zufälle im Leben, die hätte man nicht besser arrangieren können. So war es auch, als Norbert Weig, Gründer und Inhaber der Firma puzzle & play, über die Medien darauf aufmerksam wurde, dass Josef Friedrich Schmidt, der Erfinder des „Mensch ärgere Dich nicht“-Spiels aus Amberg stammt und die Stadt diese Besonderheit wieder mehr ins Bewusstsein rücken möchte.

Über den Altenstädter kam ein Kontakt mit der Schmidt Spiele GmbH zustande – und nun auch ein Abstimmungsgespräch mit allen Verantwortlichen, die gemeinsam Großes auf die Beine stellen wollen.

Dazu waren der Geschäftsführer der Schmidt Spiele Axel Kaldenhoven und Marketingmanagerin Britt Bordihn eigens aus Berlin nach Amberg gereist. Und selbstverständlich nahmen auch Norbert Weig und Franz Trescher, der Geschäftsführer der Firma puzzle & play, an dieser Besprechung mit Bürgermeisterin Brigitte Netta und Kulturreferent Wolfgang Dersch teil. Dabei kam man überein, künftig einige gemeinsame Veranstaltungen für das Kulturgut Spiel im Allgemeinen und das „Mensch ärgere Dich nicht“ im Besonderen in Angriff zu nehmen – zumal es bereits reichlich Ideen und Anknüpfungspunkte gibt.

„Norbert Weig hat als Brückenbauer den Würfel zum Rollen gebracht“, fasste Bürgermeisterin Brigitte Netta diese schöne Fügung mit einem treffenden Satz zusammen. Bei dem Treffen wurden schon einmal zahlreiche konkrete Planungen skizziert, die in der nächsten Zeit detaillierter ausgearbeitet und gemeinsam umgesetzt werden sollen. Nur ein kleines Beispiel für die zahlreichen Pläne, die zum Teil aus der Bevölkerung an die Bürgermeisterin herangetragen worden waren, ist ein „Ausleihpaket“ mit „Mensch ärgere Dich nicht“-Spielen, das Schulen und Gruppierungen für Stadtteilfeste und vieles mehr zur Verfügung gestellt werden könnte.

Außerdem wird überlegt, verschiedenste Turniere und Wettbewerbe anzubieten, mit deren Hilfe es gelingen soll, das Spiel und damit auch wieder den Bezug von Josef Friedrich Schmidt und Amberg in den Mittelpunkt zu stellen. Bei alledem soll die Freude am Dabeisein und Mitmachen im Fokus stehen, so dass die Bevölkerung möglichst zahlreich von dieser Zusammenarbeit profitiert „und sich keiner zu ärgern braucht“, wie Kulturreferent Wolfgang Dersch es formulierte. Deshalb soll es auch nicht bei dieser ersten Kontaktaufnahme bleiben, wie die Beteiligten unisono versicherten: Ein weiteres Zusammentreffen in nächster Zeit wurde deshalb schon einmal ganz fest ins Auge gefasst.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
15. Mai 2021
Bodenwöhr. Am Freitag, nachmittags gegen 16.20 Uhr, wurde auf dem Grundstück einer Metallbaufirma im Industriegebiet in Bodenwöhr-Blechhammer durch den Firmeninhaber eine Zahnprothese aufgefunden. ...
14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt