Die Stadt zeigt „WAAHNROCK“ erneut und sucht Zeitzeugen

Die Stadt zeigt „WAAHNROCK“ erneut und sucht Zeitzeugen

1 Minuten Lesezeit (122 Worte)

Wer heute Neubürgern der Stadt erzählt, dass BAP, Udo Lindenberg, Herbert Grönemeyer und die Toten Hosen schon in Burglengenfeld aufgetreten sind, und zwar vor mehr als 100.000 Zuhörern, der erntet nicht selten ein müdes Lächeln oder ein mitleidiges „davon träumst du wohl“. Doch es ist wahr. Sie waren alle da. Beim 5. Anti-WAAhnsinns-Festival am 26. und 27. Juli 1986 auf dem Lanzenanger.

Aufgrund der großen Nachfrage zeigt die Stadt Burglengenfeld am Freitag, 28. Oktober 2016, um 15 Uhr erneut im Bürgertreff am Europaplatz Helge Cramers Film „WAAHNROCK“. Mit Blick auf die vom Stadtrat beschlossene Erinnerungsstätte für das 5. Anti-WAAhnsinns-Festival, die im sogenannten Gefängnisturm um Stadtgraben entstehen soll, bittet die Stadt Zeitzeugen zum Austausch und zur Diskussion zu der Film-Vorführung zu kommen.

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige