Diebes- und Einbruchstour endet im Bezirksklinikum

Diebes- und Einbruchstour endet im Bezirksklinikum

1 Minuten Lesezeit (288 Worte)

Bild:(c) TommyS, pixelio.de  -  Schwandorf. Ein amtsbekannter 21-jähriger Drogenkonsument, der zuletzt am 28.03.2017 in ein Schmuckgeschäft in der Friedrich-Ebert-Straße in Schwandorf eingebrochen war, stieg nun am Donnerstagabend aus bislang unbekannten Gründen in die leerstehende Schuierermühle ein.

Zu diesem Zweck zertrümmerte er eine Fensterscheibe. Die verständigte Polizeistreife konnte den Mann im Gebäude ausfindig machen und festnehmen. Angeblich wollte er im Gebäude nur eine Zigarette rauchen. Nach Aufnahme der Anzeige wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch wurde der arbeitslose junge Mann wieder entlassen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.

Bereits Vormittag  griff der Täter in Schwandorf in der Steinberger Straße zu einem Feuerlöscher und bedeckte mit dem Löschpulver mehrere Fahrzeuge. Hier wird nun wegen Missbrauch von Nothilfemitteln und Sachbeschädigung ermittelt. Inwieweit die Fahrzeuge einen Schaden davon getragen haben, muss noch ermittelt werden.

Etwa eine Stunde vor dieser Tat fiel der arbeitslose Mann wegen eines Ladendiebstahls in einem Bekleidungsgeschäft in der Friedrich-Ebert-Straße auf. Dort stahl er ein T-Shirt im Wert von rund 20 Euro und flüchtete. Zuhause angetroffen, hatte der Mann das Shirt noch an. Dieses wurde sichergestellt und in das Kerbholz des Schwandorfers ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls hinzugefügt.

Dem nicht genug, nahm der mittlerweile mehrfach straffällig gewordene Drogenkonsument am Freitagfrüh um 3 Uhr einen Pflasterstein und warf damit eine Balkontüre in der Bleistädter Straße ein. Anschließend drang der Mann in das Gebäude ein, wo er persönliche Gegenstände hinterließ. Damit habe er das Gebäude als sein Eigentum markieren wollen, wie der Geständige später bei der Polizei verlauten ließ.

Von dieser wurde er dann um 8.30 Uhr in Gewahrsam genommen, nachdem er im Bereich der Steinberger Straße auf Bahngleisen herumgelaufen war und Anhaltspunkte auf eine psychische Erkrankung mit Selbstgefahr zu erkennen waren. In der Folge wurde er für eine fachärztliche Behandlung im Bezirksklinikum Regensburg untergebracht.

Anzeige


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

04. Dezember 2021
Region
Advertorial
Genießen
Wir machen anderen eine Freude und lassen es uns im Kreis der Familie gut gehen: Für viele sind die Weihnachtsfeiertage die schönste Zeit im Jahr. Doch nachhaltig ist das Fest meist noch nicht. Das kann aber auch anders gehen - und muss keinesfa...
21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
16. Oktober 2021
Kreis Kelheim
Amberg
Kreis Amberg-Sulzbach
Kreis Cham
Kreis Regensburg
Regensburg
Kreis Schwandorf
Schwandorf
Region
Advertorial
Gesund leben
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige