/** */
Anzeige
Anzeige
Dienstversammlung und Ehrung von Rudi Beck für 40 Jahre Feuerwehrdienst

Dienstversammlung und Ehrung von Rudi Beck für 40 Jahre Feuerwehrdienst

2 Minuten Lesezeit (494 Worte)

Bei der sich der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr anschließenden Dienstversammlung am Samstag im Gasthaus „Zum Ochsenwirt“ gab es für Kommandant Rudi Beck eine hohe Auszeichnung: Kreisbrandrat überreichte ihm im Auftrag von  Landrat Richard Reisinger für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst das, im Namen des Freistaates vom Staatsminister des Innern Joachim Hermann verliehene, Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen.

Eine ungeheure Leistung nannte Weiß die 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst von Rudi Beck, „einem Garanten für Feuerwehr- und Katastrophenschutz im unteren Vilstal, der seit zwölf Jahren als Kommandant die Vilshofener Wehr führt“. Feuerwehr-Vorsitzender  Georg Edenharter, der Kommandant Rudi Beck mit dem Ehrenkrug der Vilshofener Wehr auszeichnete, erinnerte an den Eintritt Becks in die Wehr 1967, seinen Einsatz als stellvertretender Kommandant von 1986 bis 1989 und von 1993 bis 2005, „und seit 2006, also zehn Jahre, steht er nun als Kommandant an der Spitze der Aktiven unserer Wehr“.

Bei der Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Vilshofen berichtete Kommandant Rudi Beck von insgesamt 18 Einsätzen, die sich in vier technische Hilfeleistungen, neun  Brände, eine Sicherheitswache und vier Hilfstätigkeiten gliederten. Dabei seien 190 Feuerwehrdienstleistende 1697 Stunden im Einsatz gewesen.

So sei neben Sicherheitswachen, Straßensperren und Platzeinweisungen beim Openair G.O.N.D. (mit 43 Feuerwehrdienstleistenden 1380 Stunden) in Kreuth, an einen Großbrand in Winbuch, einen Waldbrand im Hirschwald, zwei Mähdrescherbrände, einen Containerbrand in Rieden, eine Personensuche in Siegenhofen und Unterstützung beim Personentransport auf Anforderung durch den Rettungsdienst in Vilshofen zu erinnern.

Übungen (zwölf Funkübungen, mehrere THL-Übungen) sowie Atemschutzweiterbildung, Atemschutzlehrgang von zwei Kameraden, Gruppenführerlehrgang eines Kameraden, Teilnahme an Brandschutzübung in Pilsheim und Kläranlage Vilshofen, Weiterbildung THL durch Ausbilder der Firma Weber Hydraulik, Ausbildung mit Digitalfunj, Teilnahme am Feuerwehrsymposium in Hirschau, Truppmannausbildung mit den Wehren Rieden, Ensdorf, Thanheim, Pittersberg, Diebis und Wolfsbach hätten von 286 Feuerwehrdienstleistenden weitere 1172 Einsatzstunden erfordert, „so dass von insgesamt eingesetzten 476 Feuerwehrdienstleistenden 2869 Gesamteinsatzstunden erbracht wurden.“ Der Dank des Kommandanten galt allen, welche die Arbeit der Wehr unterstützten.  Besonders hob er Josef und Michael Wallner hervor, welche der Wehr ein Motorola-Handfunkgerät im Wert von 500 Euro spendeten.

Von der Jugendfeuerwehr berichtete Jugendwart Andreas Preischl, der bei seiner Arbeit von Philipp Geymeier und Jürgen Piller unterstützt wurde, dass diese derzeit elf Mitglieder (sieben Mädchen, vier Buben) zähle. 19 Jugendübungen, so Piller weiter, seien im Zwei-Wochen-Rhythmus immer freitags durchgeführt worden. Erfolgreich war auch die Teilnahme am Wissenstest durch sieben Jugendliche dabei erhielten zwei das bronzene, fünf das silberne Abzeichen und einer die Stufe 4 mit Urkunde. Auch ein Hüttenwochenende der Jugend wurde in Silberbach bei Lam durchgeführt. Aktuell zähle die Vilshofener Wehr zehn Atemschutzgeräteträger, so Atemschutzgerätewart Thomas Appel. Sieben Wiederholungsübungen in Amberg seien besucht worden, zwei Kameraden waren im Brandhaus Würzburg. Beim Brand in Winbuch wurden zwei Atemschutzträger eingesetzt und mit der Feuerwehr Rieden wurde eine Atemschutzübung in der Kläranlage durchgeführt. Zudem wurde in Totmannmelder und Holster-Atemschutz eingewiesen.

Die Berichte zeigen viel Einsatz und Engagement“, so KBR Fredi Weiß auch im Namen von KBI Hubert Blödt. Wichtig, so betonte er, sei bei der gesellschaftlichen Entwicklung die Zusammenarbeit der Wehren, wie sie die Wehren Vilshofen und Rieden praktizieren.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
20. Oktober 2021
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Bis Sonntag, den 31. Oktober 2021 können Schwandorferinnen und Schwandorfer aus 14 Vorschlägen zum Bürgerhaushalt ihren Favoriten auswählen....
19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
19. Oktober 2021
Schwandorf. Seit Mitte des Jahres wird in enger Abstimmung mit der Stadt Schwandorf, dem Wasserwirtschaftsamt Weiden und dem beauftragen Stadtplanungsbüro die Neugestaltung des Schwandorfer Stadtparks geplant.(Advertorial)...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...