Anzeige
Drei Tipps zum gesunden Wohnen

Drei Tipps zum gesunden Wohnen

2 Minuten Lesezeit (351 Worte)

Nicht zu warm, keine Zugluft, genügend Luftaustausch und eine Innenraumluft, die möglichst geringe Schadstoffbelastungen aufweist: Mit den richtigen Baustoffen und ein paar guten Verhaltenstipps ist es nicht schwer, ein gesundes und behagliches Wohnklima zu schaffen.

Anzeige

 

1. Schadstoffe vermeiden: Emissionsarme Baustoffe und Einrichtungen

Schadstoffe können sich direkt auf Gesundheit und Wohlbefinden auswirken. Die Folgen reichen von Reizungen der Augen, der Nase und des Rachens über Kopfschmerzen, Müdigkeit bis zu Konzentrationsschwierigkeiten. Für eine Reihe von Innenraumschadstoffen gibt es Richtwerte, die nicht überschritten werden sollen und die auf der Website des Umweltbundesamtes veröffentlicht sind. Zertifizierte PU-Dämmstoffe mit dem Umweltzeichen pure life erfüllen die Anforderungen des Ausschusses für die gesundheitliche Bewertung von Bauprodukten (AgBB), sind gesundheitlich unbedenklich und für die Verwendung in Innenräumen uneingeschränkt geeignet. Garantiert wird dies über jährliche Prüfungen der Dämmstoffproduktion im Herstellwerk, die Emissionsuntersuchungen an Stichproben sowie die produktbezogene Zertifizierung. Weitere Infos gibt es unter www.uegpu.de/pure-life.

2. Luftaustausch: Richtig lüften im Sommer und im Winter

Das Lüftungsverhalten muss der Jahreszeit angepasst werden. Generell gilt: Je kälter es draußen ist, desto kürzer kann gelüftet werden. Im Winter ist die Außenluft kalt und in der Regel trocken. Sie ist damit ideal für einen Sauerstoffaustausch und das Abführen trockener Heizungsluft. Bei Dauerlüften mit gekippten Fenstern, Terrassen- und Balkontüren in der kalten Jahreszeit ist die Luftwechselrate zu hoch, der Raum kühlt aus, kostbare Heizenergie geht verloren. Für einen kompletten Luftaustausch reicht kurzzeitiges Stoßlüften bei voll geöffnetem Fenster, am besten durch Querlüften. Im Sommer ist die beste Zeit fürs Lüften spät abends oder frühmorgens, wenn die Außentemperaturen sinken. In der warmen Jahreszeit kann ohne Weiteres auch länger gelüftet werden.

3. Dem Schimmel keine Chance: Richtig heizen und Feuchtigkeit vermeiden

Schimmel in Wohnräumen ist nicht nur lästig sondern kann auch die Gesundheit beeinträchtigen. Weil Schimmelpilze Feuchtigkeit lieben, sollten Wohnräume ausreichend gelüftet werden. Räume direkt zu beheizen, hält die Luftfeuchtigkeit niedrig und vermeidet Tauwasserbildung. Eine gute Wärmedämmung, etwa eine PU-Hochleistungsdämmung, verhindert die Abkühlung von Bauteilen und wirkt ebenfalls dem Tauwasser entgegen, mehr Infos dazu findet man unter www.ivpu.de. Fugen an Fenstern, Rollladenkästen oder an Außentüren sollten luftundurchlässig abgedichtet sein, damit es nicht zieht.
(djd)

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

30. Juli 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf schreibt: Einen Schnaps trinken wir nicht, dafür ist die Lage zu ernst. Aber mit der 444. Pressemitteilung zu Corona haben wir heute dennoch eine Schnapszahl erreicht. Am Mittwoch hatten wir zum Stand 17.30 Uhr ...
30. Juli 2021
Burglengenfeld. „Ihr habt euren Abschluss unter wirklich außergewöhnlichen Bedingungen gemeistert, Respekt", so die Worte von Bürgermeister Thomas Gesche zur Abschlussfeier der Sophie-Scholl-Mittelschule am Mittwochabend in der Stadthalle. Rund 100 S...
30. Juli 2021
Neunburg vorm Wald. „Corona ausradieren!" Mit einem Schmunzeln verrät Realschuldirektorin Diana Schmidberger, welcher Gedanke ihr und der Sekretärin Melanie Wagner in den Sinn kam, als sie sich fragten, wofür sie eine Vielzahl an Radiergummis verwend...
29. Juli 2021
Nabburg. Im Dienstbereich der PI Nabburg war eine größere Suchaktion nach einem vermissten Mann angelaufen. Der 65-jährige Mann aus dem östlichen Dienstbereich wurde von einer Polizeistreife wohlbehalten aufgefunden. ...
29. Juli 2021
Burglengenfeld. Wie herrlich, im Sommer an einem Gewässer zu sein! Am Montag, 16. August, um 18.30 Uhr kann man in Burglengenfeld die Flusslandschaft gleich doppelt genießen, denn am „Irl", dem kleinen Inselbiotop wird das neue Buch aus dem Lichtung ...
29. Juli 2021
Maxhütte-Haidhof. Die drei Ersten Bürgermeister im Städtedreieck, Thomas Beer (Teublitz), Thomas Gesche (Burglengenfeld) und Rudolf Seidl (Maxhütte-Haidhof) spendeten je 500 Euro an die Tafel-Ausgabestelle Städtedreieck in Maxhütte-Haidhof. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt