Anzeige
Durchs politische und historische Berlin

Durchs politische und historische Berlin

3 Minuten Lesezeit (505 Worte)

Das politische und das historische Berlin waren das Ziel einer politischen Informationsfahrt, zu der der Bundestagsabgeordnete Karl Holmeier geladen hatte. Vom 14. bis 18. August 2016 brach die Reisegruppe mit Teilnehmern aus den beiden Landkreisen Cham und Schwandorf nach Berlin auf. Unter den Teilnehmern waren auch einige Mitglieder der beiden JU-Kreisverbände Schwandorf und Cham.

Die Gruppe erwartete zunächst ein Mittagessen im Haus Sanssouci am Großen Wannsee, bevor die Fahrt weiter in den Berliner Stadtteil Westend ging, wo ein Besuch des Berliner Olympiastadions auf dem Programm stand. Die Gruppe erfuhr dabei die wechselvolle Geschichte des Stadions, in dem 1936 die Olympischen Spiele stattfanden und das heute neben Fußballspielen auch für vielfältige andere Konzerte und Veranstaltungen genutzt wird. Danach ließ man den Abend bei einem gemeinsamen Abendessen im „Haus der 100 Biere“ in gemütlicher Runde ausklingen.

Der nächste Tag begann mit einem Informationsgespräch im Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit. Nach der Diskussionsrunde im Ministerium, bei der die Teilnehmer einen Einblick in die Arbeit einer Entwicklungshelferin in Bolivien bekamen, folgte der erste Teil der Stadtführung unter politischen und geschichtlichen Gesichtspunkten. Einen längeren Zwischenstopp nutzte die Reisegruppe für einen Rundgang auf dem Gendarmenmarkt, wo man sich die Sehenswürdigkeiten rund um das Schauspielhaus ansehen konnte, bevor es zum Brandenburger Tor ging.

 Im Anschluss daran stand die Besichtigung des Reichstags auf dem Programm. Bei einem Vortrag im Plenarsaal des Deutschen Bundestages erfuhren die Teilnehmer Wissenswertes über den Deutschen Bundestag, bevor die Teilnehmer bei einem persönlichen Gespräch mit Karl Holmeier ausführlich Gelegenheit hatten, ihre Anliegen, Fragen und Sorgen vorzubringen. Karl Holmeier begrüßte die Besuchergruppe in Berlin und stand den Besuchern für alle Fragen Rede und Antwort. Themen waren dabei unter anderem die Flüchtlingspolitik, die Bundestagswahl 2017 und der Straßenausbau sowie der Lärmschutz entlang der Bahnlinie im Wahlkreis. Anschließend ging es auf die Kuppel des Reichstags, wo man bei herrlichem Wetter einen der schönsten Ausblicke der Stadt genießen konnte.

 Der folgende Tag begann zunächst mit dem zweiten Teil der Stadtrundfahrt, bei der weitere wichtige Wahrzeichen der Stadt, wie der Berliner Dom oder das Bundeskanzleramt besichtigt wurden und der historische Kontext dabei ausführlich erläutert wurde. Die Tour endete bei der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der Stasi (Gedenkstätte Hohenschönhausen), wo wieder ein sehr ernstes Thema auf dem Programm stand. Zwei Zeitzeugen führten die Gruppe durch die Gedenkstätte. Im Anschluss daran stand als Höhepunkt der Reise ein Mittagessen auf dem Berliner Fernsehturm an. In einer Höhe von 207 Metern genoss die Gruppe Essen  und Panorama.

 Am letzten Tag stand  die Besichtigung des neuen Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) an. Nach einer kurzen Einführung zu den Daten und den technischen Gegebenheiten des Flughafens wurde die Besuchergruppe in einem Bus zu den bereits fertig gestellten Terminals über das neue Flughafengelände gefahren, wo die Besichtigung fortgesetzt werden konnte. Obwohl bereits ein Großteil des Baus abgeschlossen ist, konnten die Teilnehmer der Führung einen Eindruck davon gewinnen, dass noch einige Teile des Flughafengeländes einer Baustelle gleicht. MdB Karl Holmeier dankte den beiden Damen vom Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt für die interessante Führung, bevor die Gruppe im Anschluss die Heimreise antrat.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Ähnliche Artikel

28. April 2020
Region
Schwandorf
Kreis Schwandorf
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Mit einer interessanten Pressemitteilung ist dieser Tage das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin an die Öffentlichkeit getrete...
26. Januar 2020
Region
Schwandorf
Über 200 „stille Helden des Alltags" hieß Ortsvorsitzende Martina Englhardt-Kopf im Verwaltungsgebäude des Zweckverbandes Müllverwertung willkommen und versicherte ihnen: „Mit Ihrem bürgerschaftlichen...
02. Dezember 2018
Top-Thema
Wenn die Chamer etwas wollen, dann können sie da sehr nachhaltig sein - davon wussten der Bundesverkehrsminister ebenso wie der bayerische Finanzstaat...
02. Dezember 2018
Schwandorf
2015 standen die geförderten Projekte unter dem Motto „Grenzüberschreitend“. Und so präsentierten die Preisträger sich nacheinander selbst. Gefördert ...
02. Dezember 2018
Schwandorf
Stefan Herzog, Martin Ebenschwanger und Anna-Lena Schmidt machten eine Lehre als Elektroniker für Betriebstechnik und erzielten in ihren Berufssc...

Für Sie ausgewählt