Ebermannsdorf: In Gegenverkehr gekracht

Drei verletzte Insassen, zwei demolierte Fahrzeuge und rund 15.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagvormittag auf der Kreisstraße AS 23 nahe Ebermannsdorf bei einem Überholmanöver ereignete.

 

Ein   Autolenker (57) war  mit seinem Mazda 6 gegen 09 Uhr von Ebermannsdorf kommend in Richtung S 2165 unterwegs. Wenige hundert Meter vor der Einmündung in die Staatsstraße setzte der 57-Jährige zum Überholen eines vorausfahrenden Lkw an. Dabei übersah er einen entgegenkommenden VW Touran mit einer 36-jährigen Frau am Steuer. Es kam zum Frontalzusammenstoß, bei dem die VW-Fahrerin und eine im Mazda auf dem Beifahrersitz mitfahrende Frau (57) mittelschwer verletzt wurden. Ein Rettungswagen brachte sie zur weiteren Behandlung ins Klinikum.

Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen und wollte sich selbst in ärztliche Behandlung begeben. Die beiden Pkw wurden im Frontbereich erheblich beschädigt. Der Schaden am Mazda beträgt etwa 5.000 Euro; der am VW ca. 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.  Außerdem wurde die Leitplanke beschädigt (Schaden ca. 500 Euro).