6566D0AD-2778-4AC9-947D-9687986A7272 Matthias Schaller (rechts) stellte sich als neuer Leiter des Johann-Michael-Fischer-Gymnasiums in Burglengenfeld bei Landrat Thomas Ebeling vor. Bild: Hans Prechtl, Landratsamt Schwandorf

Burglengenfeld/Schwandorf. Die Corona-Pandemie hatte die Angelegenheit verzögert. Oberstudiendirektor Matthias Schaller, der am 1. August 2020 die Leitung des Johann-Michael-Fischer-Gymnasiums Burglengenfeld übernahm, stattete nun aber Landrat Thomas Ebeling einen Antrittsbesuch ab. Schaller, der zuletzt stellvertretender Schulleiter war, ist damit Nachfolger von Dr. Beate Panzer, die nach elf Jahren an der Spitze der Schule in den Ruhestand trat.


Im Gespräch mit dem Landrat zeigte Schaller auf, dass die Schulen einen umfassenden Bildungsauftrag zu erfüllen und dabei laufend auf Veränderungen zu reagieren haben, die sich auch aus den Familienverhältnissen und den Lebensbedingungen ergeben können. Wichtig seien auch die Bereiche, die über den Lehrplan hinausgehen. Die Gymnasien sind eine beliebte Schulform, die keine Belegungsprobleme hat. Dabei standen gerade auch die Gymnasien vielfach vor neuen Herausforderungen, die aber allesamt gut gemeistert wurden.


Der neue Schulleiter, der in wenigen Wochen seinen 50. Geburtstag begehen kann, ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in
Burglengenfeld. Dort hatte er auch die Grundschule und das Gymnasium besucht, bevor er nach Ableistung des Wehrdienstes das Studium an der Universität Regensburg für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Biologie und Chemie absolvierte. 


Es folgten Lehrer-Stationen in Deggendorf, Parsberg, Augsburg und Oberviechtach, wo er seit dem Jahr 2009 bereits stellvertretender Schulleiter war. 2016 wurde er vom Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach ans Johann-Michael-Fischer-Gymnasium Burglengenfeldversetzt und blieb dabei stellvertretender Schulleiter. 


Seit dem laufenden Schuljahr ist Matthias Schaller Leiter der Schule, an der er als Schüler einst selbst die Schulbank gedrückt hatte.
„Ich kenne die Schule von klein auf und freue mich auf die spannende Aufgabe", bekundete er dem Landrat.

Landrat Thomas Ebeling wünschte dem neuen Schulleiter viel Erfolg bei seinen Aufgaben und war davon überzeugt, dass er diese mit Herzblut und Leidenschaft"ausüben werde. Als Dank für den Vorstellungsbesuch überreichte der Landrat das aktuelle Landkreisbuch.