Anzeige
bbos1 Die Konferenz fand in der Stadthalle Cham statt. Bild: © Karin Hirschberger

Ehrenamt und Museumsarbeit

3 Minuten Lesezeit (502 Worte)

Perspektiven ehrenamtlichen Engagements im Museum war das Thema der länderübergreifenden Konferenz in Cham.

Mit Freude und viel Herzblut: So lässt sich der Einsatz vieler Menschen beschreiben, die in ihrer Freizeit für Museen tätig sind. Ihre Tätigkeit ist aber viel mehr als nur ein sinnvolles Hobby, bürgerschaftlicher Einsatz gehört zu den Grundpfeilern der Museumsarbeit und ist damit ein zentrales Element des kulturellen Lebens. Vom 13. bis 15. September tauschten sich zu diesem Thema in der Stadthalle Cham insgesamt etwa 70 Museumsfachleute aus drei Ländern aus. Eingeladen hatte zur 29. länderübergreifenden Konferenz die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern in Zusammenarbeit mit der Assoziation der Museen und Galerien der Tschechischen Republik, dem Verbund Oberösterreichischer Museen und der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen an den Staatlichen Kunstsammlungen. Kooperationspartner vor Ort waren Stadt und Landkreis Cham, die auch dazu beitrugen, dass unter Einhaltung eines strengen Corona-Sicherheits- und Hygienekonzeptes ein gelungener analoger Austausch zum Thema „Einsatz im Museum. Perspektiven ehrenamtlichen Engagements" stattfinden konnte.

Stellvertretender Landrat Markus Müller brachte in seinem Grußwort die Freude zum Ausdruck, dass nach so prominenten Austragungsorten wie etwa Dresden 2018 oder Bad Ischl 2019 die Wahl zum zweiten Mal auf einen Tagungsort im Landkreis Cham fiel, nach Neukirchen b. Hl. Blut 2004 nun auf die Kreisstadt Cham. Er warf einen konzentrierten Blick auf die große gesellschaftliche Bedeutung ehrenamtlichen Engagements im Landkreis Cham, in dem das Erfolgsprojekt Bayerische Ehrenamtskarte seinen Anfang nahm.

Während der vom Kulturreferat des Landkreises Cham organisierten Exkursion am Sonntag lernten die Fachleute vor Ort zahlreiche ehrenamtlich Aktive und ihren beeindruckenden Einsatz in ihren unterschiedlichen Betätigungsfeldern in ausgewählten Museen kennen: im Museum ehemalige Klöppelschule und im Ludwig Gebhard Museum Tiefenbach, im Grenzland- und Trenckmuseum Waldmünchen und im Rundfunkmuseum Cham.

Unter dem Titel „Solo und im Verein" sprach die Kulturreferentin des Landkreises Cham, Dr. Bärbel Kleindorfer-Marx, am Montag über die ehrenamtliche Arbeit im „Netzwerk der Museen im Landkreis Cham". Sie bot dabei auch einen Einblick in das „Chamer Modell", das in der Region seit vielen Jahren als Rahmen für die gute Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen dient. Die Leiterin der Städtischen Galerie Cordonhaus Cham, Anjalie Chaubal, erörterte in ihrem Beitrag „Chancen des Ehrenamts in Galerien und Museen der Stadt Cham".

In insgesamt 19 Vorträgen und angeregten Diskussionen setzten sich die Experten mit vielfältigen Aspekten des freiwilligen Engagements auseinander. Sie berichteten von ihren Erfahrungen, tauschten sich aus und gaben kollegiale Anregungen weiter. Dass Museumsarbeit im Zusammenwirken von professionellen und bürgerschaftlich engagierten Museumsleuten „Herzblut, Feingefühl und starke Nerven" erfordert, wurde beispielsweise aus dem Zuse-Computer-Museum Hoyerswerda im Chamer Partnerlandkreis Bautzen berichtet.Die Konferenzteilnehmer hatten auch die Gelegenheit, bei einem abendlichen Stadtrundgang Museen und Galerien im Altstadtbereich Chams kennenzulernen: das Museum der Büchsenmacherfamilie Kuchenreuter, die Städtische Galerie Cordonhaus Cham und das Museum Spur im ehemaligen Armenhaus der Stadt. Martin Stoiber, Erster Bürgermeister der Kreisstadt Cham, dankte den Museumsfachleuten für ihr großes Interesse an der Kultur in der Stadt am Regenbogen. 

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Die Teilnehmer hatten auch die Gelegenheit die Chamer Museen zu besuchen, hier das Cordonhaus. Bild: © Karin Hirschberger
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

29. September 2020
Burglengenfeld. Herausforderung gemeistert: In Zeiten der Corona-Pandemie ein Ferienprogramm auf die Beine zu stellen, war keine einfache Aufgabe. Doch Jugendpflegerin Ines Wollny gelang es unter dem Motto "Ferien dahoam" viel Abwechslung für Kinder ...
29. September 2020
Ankommen, loslassen, sich wohlfühlen … unter diesem Motto steht das Angebot „Mal-Zeit" am Mittwoch, den 7. Oktober, von 14:30 bis 17:00 Uhr, im Werkraum des Mehrgenerationenhauses Wackersdorf. Die Teilnehmer malen in angenehmer Atmosphäre mutig und i...
29. September 2020
Schwandorf. Am Wochenende machte sich ein bislang unbekannter Täter an der firmeneigenen Tankstelle eines Betriebes in der Bellstraße zu schaffen. Zunächst betätigte der unbekannte Täter zwei Notausschalter der Tankstelle. In einem Fall schlug er hie...
28. September 2020
Am vergangenen Wochenende wurden drei neue Covid-19-Fälle im Landkreis Schwandorf bekannt. Die Infizierten kommen aus Schwandorf, Oberviechtach sowie dem Gemeindegebiet Altendorf. ...
28. September 2020
Schwandorf. Das Ehrenamt, vor allem das ehrenamtliche Engagement in Vereinen, verlangt viel. Nicht nur viel Zeit, auch viel Bereitschaft sich rechtlichen und technischen Fragen auszusetzen und kompetent auf die Anforderungen zu reagieren. Der Landkre...
28. September 2020
Wernberg-Köblitz. Ein 17-jähriger Kradfahrer war am Montag, 28.09.2020, um 05.30 Uhr, mit seinem Krad auf der Kreisstraße SAD 30 von Weihern in Richtung Wernberg-Köblitz unterwegs....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

25. September 2020
Amberg. Ein ungewöhnlicher Kunde betrat am Donnerstagabend die Filiale eines Schnellrestaurants in der Fuggerstraße und wollte nicht mehr gehen, wie ein Angestellter der Polizei scherzend mitteilte. Das war dem Hund auch nicht zu verdenken,...
21. September 2020
Amberg-Sulzbach. Es sind noch immer vor allem Frauen, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen, um Kinder zu erziehen oder ihre Angehörigen zu pflegen. Um Frauen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben zu unterstützen, findet am Mittwoch, 30. Septembe...
20. September 2020
Hahnbach. Am Samstagnachmittag kam es beim Betreiben einer Feuerstelle im Freien zu einer Stichflamme, durch die ein junger Mann lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Der Verletzte wurde in eine Fachklinik eingeliefert....
16. September 2020
Illschwang/Ödputzberg. Am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, war ein 46-jähriger Landwirt auf einem Acker bei Ödputzberg mit dem Ausbringen von Mist beschäftigt, als er eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Tankdeckels seines Schleppers wahrnahm. ...
15. September 2020
Ursensollen/Ebermannsdorf. Sowohl auf der B 299 in Richtung Kastl als auch auf der Kreisstraße AS 22 zwischen Schafhof und Götzenod kam es wieder zu Wildunfällen. ...
09. September 2020

Amberg-Sulzbach/Schwandorf. Für Oktober hat die US-Armee drei Manöver angekündigt.

Für Sie ausgewählt