Ehrenzeichen für Margareta Biegerl

 

Landrat Thomas Ebeling überreichte im Auftrag des Bayerischen Staatsministers des Innern, für Bau und Verkehr das Ehrenzeichen am Bande für 25-jährige Dienstzeit beim Technischen Hilfswerk an Margareta Biegerl aus Oberviechtach. Der Landrat dankte für dieses herausgehobene Engagement zum Wohle der Allgemeinheit, würdigte den wertvollen Einsatz des THW, der sich in einem breiten Bogen von A wie „Asylantenunterbringung“ bis „Z“ wie Zivilschutz spannt und übergab ein Landkreisbuch.

 

Auch Landtagsabgeordneter Joachim Hanisch zeigte sich beeindruckt von der Vielfältigkeit der Aufgaben des THW. Er lobte die technischen Meisterleistungen, die bei der Hilfe für Menschen in Not oft erbracht werden. „Ohne Menschen wie Sie wäre unsere Gesellschaft ärmer“, freute er sich. Ilona Knecht-Jesberger, Geschäftsführerin der THW-Geschäftsstelle in Schwandorf, erinnerte daran, dass Frauen, die wie die Geehrte vor 25 Jahren zum THW gekommen sind, zu den ersten gehörten, die auch Fahrzeuge fahren durften, womit eine Männerdomäne gebrochen war. Wenn Frauen dabei sind, gehe es in den Ortsverbänden gemütlicher zu.

Der THW-Ortsbeauftragte Hans Deyerl aus Oberviechtach sah es als Zeichen einer guten Kameradschaft, wenn sich Aktive so lange engagieren. Margareta Biegerl freute sich über die Auszeichnung und versprach, dem THW weiterhin verbunden zu bleiben.