/** */
Anzeige
Anzeige
Ehrung beim MGV: Einer fehlte

Ehrung beim MGV: Einer fehlte

3 Minuten Lesezeit (598 Worte)

Mit dem Lied „In allen guten Stunden“ von Karl Friedrich Zelter eröffnete der Männergesangverein Bodenwöhr am Freitagabend im Brauereigasthof Jacob seinen Ehrenabend, in dessen Verlauf langjährige aktive Sänger und fördernde Mitglieder für ihre Treue geehrt wurden. Nicht dabei sein konnte Vereinschronist Heribert Braun senior, der an diesem Abend für 65 Jahre aktives Mitsingen im Tenor hätte ausgezeichnet werden sollen. Der beliebte Grandseigneur des Vereins verstarb am Samstag im Alter von 87 Jahren. "Sein MGV" gestaltete Requiem und Beisetzung musikalisch.

Am Freitag bei der Versammlung begrüßte Vorsitzender Christian Lutter Siegmund Kochherr als Vertreter des Oberpfälzer Sängerkreises und des Bayerischen Sängerbundes zusammen mit Bürgermeister Richard Stabl. Später kam auch noch Staatsministerin Emilia Müller dazu, deren Ehemann Erich ein aktiver MGV-Sänger ist. Die Feier, wie es für einen Gesangverein gebührt, wurde musikalisch entsprechend umrahmt.

Von den 125 Mitgliedern stehen aktuell 44 zur Ehrung an, führte Lutter in den Abend ein. Er ging dann kurz auf die Vereinsgeschichte ein und nannte Stationen, in denen aktive Sänger zum MGV kamen und welches Engagement sie in dieser Zeit der Mitgliedschaft einbrachten bzw. einbringen. „Was mir und der ganzen Vorstandschaft Sorge bereitet ist leider die sinkende Zahl der aktiven Sänger und der steigende Altersdurchschnitt“ wies Christian Lutter auf die derzeitige Lage des Vereins hin. Er nahm die Gelegenheit wahr, an ehemalige aktive Sänger zu appellieren, die Singstunden wieder zu besuchen und an die fördernden Mitglieder gerichtet, sich doch als Sänger auszuprobieren oder sangesfreudige Männer finden zu helfen. „Mir und uns liegt viel daran, diesen Traditionsverein zu erhalten“ betonte er.

Siegmund Kochherr überbrachte die Grüße des Verbandes der Oberpfälzer Chöre. „Bodenwöhr kann stolz sein auf diesen Kulturträger“ würdigte er die Leistungen des MGV und schloss mit dem Zitat: „Wo man singt da lass dich nieder“. Bürgermeister Richard Stabl, selbst ein Sangesbruder, führte aus, dass mit dem Sängerspruch aus der MGV-Gründerzeit „Nach schwerer Arbeit ein frohes Lied, würzt und das Leben hebt das Gemüt“ jede Singstunde begonnen wird. In der 137jährigen Vereinsgeschichte hat sich der MGV mit Hingabe der Pflege des Chorgesangs verschrieben. „Für dieses Engagement sage sich allen Mitgliedern, ob aktiv oder fördernd, herzlichen Dank und möchte auch die Wertschätzung der Gemeinde Bodenwöhr zum Ausdruck bringen“, so der Bürgermeister. Der MGV ist seit knapp 14 Jahrzehnten ein verlässlicher Kulturträger in unserer Region. „Deshalb können wir stolzauf diesen Chor sein, der es wegen seiner Aktivitäten verdient hätte, mehr Zuspruch und damit mehr Nachwuchs zu bekommen“ schloss er.

Im Programm, das mit Liedern aufgelockert war, fehlte diesmal der Blick in die Vereinschronik, da Chronist Heribert Braun krankheitsbedingt fehlte. Abschließend dankte Vorsitzender Christian Lutter allen Teilnehmern und Beteiligten an diesem Ehrenabend und lud zur Jahresschlussmesse an Silvester in die Pfarrkirche ein.

Ehrung der aktiven Mitglieder:

10 Jahre: Erwin Boxleitner, Maria Schmidbauer, Franz Singerer. Sie erhielten eine MGV-Urkunde.

BSB-Abzeichen Silber für 20 Jahre: Erich Müller.

BSB-Abzeichen Gold für 30 Jahre: Josef Höfler.

VOC-Urkunde mit Ehrennadel für 40 Jahre: Albin Hüttl, Bernhard Schmidhuber sen., Josef Siedschlag.

DSB-Urkunde mit Ehrennadel für 50 Jahre: Ehrenvorstand Alfred Spindler.

MGV-Urkunde für 65 Jahre: Heribert Braun sen.

Als fördernde Mitglieder unterstützen seit Jahren diese Mitglieder den Männergesangverein.

Ehrung fördernde Mitglieder mit MGV-Urkunde:

10 Jahre: Andreas Füßl, Georg Eichinger, Josef Tahedl, Ludwig Kaiser, Günter Makolla, Gertraud Schmidhuber, Sebastian Weixler.

20 Jahre: Hubert Süß.

30 Jahre: Paul Burger, Alfons Knerer, Peter Schießl, Heinrich Seltl sen., Norbert Wiendl, Helmut Beck, Dr. Heinrich Dickert, Alfred Gleixner, Heinrich Wallner, Alfons Braun, Reinhard Furchner, Johann Grafwallner, Hans Kufner, Anton Möhle, Franz Schießl, Alfred Spindler jun., Franz Stangl, Bernhard Wetzler.

40 Jahre: Nikolaus Baumgärtner, Johann Fischer, Helmut Gall, Pfarrer i. R. Max Glöckl, Willibald Hasl, Anton Steininger, Reinhard Wallinger.

50 Jahre: Alfons Dickert.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. Oktober 2021
Berlin/Schwandorf/Cham. Nach acht Jahren im Amt übergab MdB Karl Holmeier den Vorsitz der Ostbayernrunde am Dienstag an MdB Thomas Erndl aus dem Wahlkreis Deggendorf....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Die „Digitale Nachbarschaft" bietet Informationen für Fragen rund um das „Netz" und seine Risiken – und zwar bevor wir in die digitale Falle tappen....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Realschuldirektor Christian Zingler, der am 1. August die Leitung der Realschule am Kreuzberg in Burglengenfeld übernommen hat, stattete Landrat Thomas Ebeling einen Antrittsbesuch ab....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Fast wäre es ein Wortspiel: Jede dritte Impfung im Landkreis Schwandorf ist eine Drittimpfung. Denn von den 1.541 Impfungen, die unser Impfzentrum in Nabburg und die Hausärzte im Landkreis Schwandorf in den letzten...
27. Oktober 2021
Schwandorf. Für die Jägerschaft im Landkreis bietet das Landratsamt am Freitag, 26. November, um 17 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamtes erneut eine Schulung zur Entnahme von Trichinenproben bei Wildschweinen an....
27. Oktober 2021

Schwandorf. In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 243 neue Corona-Infektionen festgestellt worden

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...