Eine Schwäche für die Blase

Eine Schwäche für die Blase

1 Minuten Lesezeit (143 Worte)

Expertinnen bieten am 24. April Hilfe bei Urinverlust und Senkungsbeschwerden.

 

Urinverlust beim Niesen, plötzlicher Harndrang oder Beschwerden durch eine Beckenbodensenkung: Funktionsstörungen oder Entleerungsprobleme der Blase betreffen etwa jede dritte Frau. Drei Gynäkologinnen des Krankenhauses St. Barbara geben bei einem Patientenforum am Dienstag, 24. April 2018, dazu wertvolle Tipps.

Am 24. April laden Dr. Susanne Merl, Chefärztin Gynäkologie und Geburtshilfe, die Leitende Oberärztin Barbara Knortz und Oberärztin Iris Rothenbacher zu einem speziellen Patientenforum „Uro-Gynäkologie“ in den Festsaal ein. Ab 19 Uhr steht der Abend unter dem Motto „Wir haben eine Schwäche für Ihre Blase - Hilfe bei Urinverlust und Senkungsbeschwerden“.

Barbara Knortz wird über die Ursachen und mögliche Therapien von Blasenschwäche informieren. Dann referiert Iris Rothenbacher über die Beschwerden und Behandlungsmöglichkeiten bei einer Beckenbodensenkung. Im Anschluss stehen die Ärztinnen für Fragen zur Verfügung. Der Eintritt zu diesem Informationsabend ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige