Einen BMW gewinnen und Gutes tun

Die Projekte, die das BMW Werk Regensburg im Bereich Charity alljährlich unterstützt, lassen oft aufhorchen. Entweder geht es um Innovationen - die gerne etwas mit Technik zu tun haben dürfen - oder darum, gesellschaftlich wertvollen Initiativen ins Rampenlicht zu helfen; und natürlich zu finanzieller Unterstützung ihrer Arbeit. Heuer ist wieder beides dabei. Beim großen Spendentag am Freitag, 3. Juni, geht es um ein bayerisches Pilotprojekt: Die Kreiswasserwacht soll zur Wasserrettung einen Quad-Ski, ein wendiges Amphibienfahrzeug, bekommen. Die "Aktion Sonnenschein" dagegen unterstützt das Kinderzentrum St. Martin, das entwicklungsverzögerte oder mehrfach behinderte Kinder  mit einem ganzheitlichen Ansatz fördert. Zu gewinnen gibt es stattliche Preise und einen riesigen Haupt-Treffer: einen weißen BMW X1 im Wert von 40.000 Euro.

Wer am 3. Juni von 8 bis 20 Uhr / Spenden-Hotline 0800–1120211 anruft, kann mehrlei tun: Erstens einen Prominenten an die Strippe bekommen (z.B. Heimatminister Dr. Markus Söder oder Isar-Indianer Willy Michl), zweitens für die besagten Projekte spenden und drittens einen der Preis gewinnen, die ostbayerische Unternehmen zur Verfügung gestellt haben. Vom Wellnesswochenende über Party-Bier, Schlemmer-Menü über iPads bis hin zu besagtem Auto reicht die Palette. Die Liste dazu gibt´s  unter www.bmw-charity.de.

Die Benefizaktion des BMW Group Werk Regensburg engagiert sich in diesem Jahr für die Wasserrettung und für Kinder mit Behinderung. Mit einem Anruf am Spendentag und dem Besuch des Konzert-Dinners können Menschen aus der Region den Spendenprojekten helfen. Seit 2001 konnten gut 915.000 Euro gesammelt werden. In diesem Jahr sammelt die Charity des BMW Group Werks Regensburg mit ihren Partnern Spenden für zwei Projekte: Zum einen wird das Rettungszentrum Regensburg mit einer Spende unterstützt, die der Kreiswasserwacht Regensburg des Bayerischen Roten Kreuzes zur Finanzierung eines Quad-Ski zu Gute kommt.

Horst Happach, Technischer Leiter der Kreiswasserwacht, erläuterte die Hintergründe: Gerade an großen Fließgewässern wie der Donau sei es wichtig, schnell an eine Person in Not heran zu kommen. Strömungsgeschwindigkeit und Schiffverkehr lassen keine Zeit für die Retter, an einem geeigneten Platz ein Boot zu wassern und dann loszustarten. Mit dem Quad-Ski, einem Mini-Amphibienfahrzeug, geht´s direkt vom Ufer in den Fluss, dort werden die Räder hochgeklappt. Diese Maschine werde in anderen Ländern bereits ganz selbstverständlich eingesetzt. Der Kreisverband Regensburg möchte mit dem Quad-Ski einen bayernweiten Pilot-Versuch machen, um dem Innenministerium mit Hilfe der daraus gewonnen Erfahrung die standardmäßige Ausrüstung der Kreiswasserwachten damit schmackhaft zu machen. Die Regensburger werden den Quad-Ski auf Absprache an auch andere Kreisverbände in Ostbayern verleihen, so Happach. Der Pilot müsse über einen Pkw- und einen Bootsführerschein verfügen.

Zum anderen gilt die Hilfe dem Förderverein Aktion Sonnenschein für das Kinderzentrum St. Martin in Regensburg. Dort soll ein Laufband mit computer- und videounterstützter Analyseeinheit angeschafft werden. Dieses „Ganglabor“ ist für die Förderung der Mobilität spastisch gelähmter Kinder von großer Bedeutung. In St. Martin werden die Kinder von Fachleuten verschiedenster Professionen betreut. Nachdem ein Kinderarzt sie dorthin  überwiesen hat, kümmern sich Ärzte, Psychologen, Physiotherapeuten, Logopäden und einige Fachrichtungen mehr um die kleinen Patienten und um ihre Familien, wie Sissi Riebeling vom Förderverein "Aktion Sonnenschein" betonte.

Die Hilfe der BMW Charity ist nicht nur für die Spendenprojekte ein Gewinn. So wird unter allen Anrufern, die am Spendentag mehr als 10 Euro spenden, ein neuer BMW X1 im Wert von mehr als 40.000 Euro verlost. Der Kompakt-SUV wird seit Herbst 2015 in Regensburg gebaut und heimst in den Fachblättern einen Testsieg nach dem anderen ein. Der BMW X1 xDrive18d verfügt über Allrad, Klimaautomatik und ein Navigationssystem mit Connected Drive Services.