Empfang für die Europameister

Die Jugend der Stockabteilung des SSV Roßbach/Wald hat bereits in den letzten Jahren gezeigt, wie stark sie ist. So halten Markus Gregori und Andreas Gregori bereits insgesamt 6 Europameistertitel im Weitschießen, drei im Einzel und drei mit der deutschen Nationalmannschaft. Bei der diesjährigen Europameisterschaft in Klobenstein am Ritten in Südtirol zeigten die jungen Walder abermals ihr Können und beeindruckten mit sechs Europameisterschaftstiteln.

Der 15-jährige Andreas Gregori holte sich den Europameistertitel U16 und U19 im Einzel und in der Mannschaft. In der deutschen Nationalmannschaft U16 spielte auch Vereinskollege Moritz Seidl mit, der sich somit auch über einen Titelgewinn freuen kann. Die beiden Jugendspieler wurden am Sonntagnachmittag bei ihrer Heimkehr von rund 25 Fans begrüßt. Man hatte sich im Stockheim in der Reichenbacher Straße getroffen und gemeinsam etwas gefeiert. Der SSV Roßbach/Wald und hier besonders die Stockabteilung seien sehr stolz auf Andreas Gregori und Moritz Seidl, sagte Abteilungsleiter Manfred Griesbeck. Er überbrachte die Glückwünsche des Vereins und sagte, man sei stolz, dass Moritz Seidl und Andreas Gregori „unsere“ Farben vertreten haben.

Griesbeck dankte auch denen, die die Jugendlichen beim Wettbewerb in Südtirol unterstützt haben. Ein besonderer Dank auch an Ulrike Seidl und Ernst Gregori fürs Fahren und den SSV für die Bereitstellung des Fahrzeugs. Auch die Vorsitzende des SSV Roßbach/Wald, Andrea Bruckmüller schloss sich den Gratulationen an. Bereits ab April geht es für die Stockschützen weiter. Dann beginnen die Qualifizierungen für den Europacup im Mai in Saal an der Donau. Vielleicht könnten da sogar drei Jugendspieler des SSV Roßbach/Wald antreten, sagte Jugendwart Albert Fichtl. Man freue sich, wie es weitergehe. Im nächsten Jahr werde es wahrscheinlich härter, aber wenn die Jugendlichen dran bleiben, könne man an die Erfolge anknüpfen, ist sich Albert Fichtl sicher.