/** */
Anzeige
Anzeige
Energieversorgung Wenzenbach bei Wirtschaftsministerin

Energieversorgung Wenzenbach bei Wirtschaftsministerin

2 Minuten Lesezeit (475 Worte)

Landtagsabgeordnete Sylvia Stierstorfer und Vertreter der Energieversorgung Wenzenbach haben sich bei einem Gespräch im Bayerischen Landtag mit Wirtschaftsministerin Ilse Aigner über einen nachhaltigen, sicheren und wirtschaftlichen Ansatz zur Energiewende ausgetauscht.

„Ich verfolge die Arbeit der Energieversorgung Wenzenbach mit großem Interesse und halte ihren Lösungsansatz für eine Energiewende, basierend auf regionaler Energie, verbunden mit Wertschöpfung vor Ort, für sehr spannend. Deswegen habe ich mich, in Abstimmung mit dem Sprecher der Wenzenbacher CSU-Gemeinderatsfraktion, Dr. Rudolf Ebneth, auch sehr gerne eingesetzt und einen Gesprächstermin mit Wirtschaftsministerin Aigner in die Wege geleitet“, wie Stierstorfer ausführt. Dazu waren Geschäftsführer Jochen Stierstorfer und Prokurist Tobias Baierl von der Energieversorgung Wenzenbach, Projektleiter Nahstromwerk Christopher Schneider, Prof. Robert Leinfelder von der OTH Regensburg und CSU-Ortsvorsitzender und 2.Bürgermeister Ewald Fischer angereist.

Ungewohnt für Wirtschaftsministerin Aigner: die Gäste aus dem Landkreis Regensburg wollten bei der Gelegenheit gar keine staatliche Förderung für ihr Projekt einwerben, sondern der Wirtschaftsministerin ausschließlich ihren Ansatz für eine wirtschaftliche Energiewende mit regionaler Energieerzeugung, -speicherung und -verbrauch vorstellen.

Staatsministerin Aigner zeigte sich sehr interessiert und wird die Umsetzung des Gesamtkonzepts der Energieversorgung Wenzenbach GmbH gerne verfolgen. Sie regte an, sich mit dem Konzept um die Auszeichnung „Gestalter der Energiewende“ zu bewerben. Die Energieversorgung Wenzenbach GmbH bringe die Energiewende voran und das innovative Konzept hätte gute Aussichten ausgezeichnet zu werden.

INFO:

Die Energieversorgung Wenzenbach GmbH begann als Start-Up Unternehmen in der Gemeinde Wenzenbach (nördlicher Landkreis Regensburg) als Energieversorger am neu entstandenen Baugebiet am „Roither Berg“.

Hier werden 115 Parzellen auf 9,2 ha Südhang-Lage mit ca. 1,2 Mio. kWh Wärme pro Jahr und ca. 400.000 kWh Strombedarf pro Jahr beliefert.

Die Zentrale Energieversorgung erfolgt im eigenen Netz (Wärme, Strom) über Kraft-Wärme-Kopplung durch Blockheizkraftwerke im eigenen „Nahstromwerk“. Ebenso hat die EVW die hocheffiziente Straßenbeleuchtung im gesamten Neubaugebiet durch automatisch dimmbare LEDs implementiert.

Durch eine intelligente Steuereinheit in den einzelnen Übergabestationen, die durch Uni und OTH Regensburg entwickelt wurde, ist ein wirtschaftlicher Betrieb bis in die einzelnen Haushalte gegeben. Zusätzlich kann Strom aus dem öffentlichen übergeordneten Netz bedarfsorientiert hinzugefügt oder abgegeben werden. Die Synergieeffekte von Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft gehen dabei Hand in Hand.

Durch das genossenschaftliche Prinzip ermöglicht die EVW Nahstromwerk eG eine direkte Bürgerbeteiligung an den Nahstromwerken.

Die ersten Hausanschlüsse werden demnächst in Betrieb gehen, das Nahstromwerk der EVW nimmt im November seine Arbeit auf. Bis Ende 2016 werden ca. 15 Häuser angeschlossen, wobei bis 2020 die Anschlussrate von 100% erreicht wird.

Mit dem Projektvorhaben EVW Nahstromwerk 2 in Wenzenbach wird das kommunale Versorgungsgebiet in einem weiteren Schritt erstmals ganzheitlich in Betrachtung gezogen. Hier spielt die enge Zusammenarbeit mit Uni und OTH eine große Rolle in Hinsicht auf die wissenschaftliche Auswertung der vorhandenen Daten des Energieleitplans. Im Moment werden verschiedene Szenarien zusammen mit der Gemeinde Wenzenbach geprüft, um die Bürger der Gemeinde Wenzenbach zu informieren und den Mehrwert der EVW für Wenzenbach darzustellen. Hier wird es Anfang des kommenden Jahres auch eine Bürgerversammlung geben.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung....
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer....
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Ähnliche Artikel

02. Juli 2016
Reportage
Die Messerschmitt Werke brachten damals Erstaunliches zu Stande. Der Blick auf diese Pioniere der deutschen Ingenieurskunst hat einen schalen Beigesch...
08. August 2016
Reportage
„Die Rücksicht ist auf dem Rückzug”, sagt dazu Albert Brück, Pressesprecher am Polizeipräsidium Regensburg. Abstand halten, Lücken anbieten: „Viele su...
02. Dezember 2016
Reportage
Im Jahr 1889 wurde der Jahn gegründet. Von 1926 bis zum 23. Mai war die Prüfeninger Straße die Heimat des Vereins. Bereits 1931 wurde ...
10. Juli 2017
Reportage
Nur noch wenige Spuren Die Gleise sind längst entfernt, die Stromleitungen abgebaut. Nur noch an die 80 Oberleitungsrosetten in der Stadt erinnern an ...
26. November 2018
Kultur
Wenn Ende November der letzte Vorhang fällt, beginnen bereits die Vorbereitungen für das Stück im darauffolgenden Jahr. Im Dezember ste...
27. November 2018
Weiden
Der Gesuchte gelangte am 28.08.2016 in der Bahnhofstraße in Weiden und am 30.08.2016 in Stadtamhof in Regensburg in Vorräumen von Geldhäusern jeweils ...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...