// */
Anzeige
Anzeige

Enten erschwammen schon 220 000 Euro

3 Minuten Lesezeit (535 Worte)

Über 220 000 Euro konnte Round Table 69 Amberg aus dem Erlös von bislang 16 Entenrennen für soziale Einrichtungen spenden. Am 29. April ist es wieder soweit, dass die bunten Plastikviecherln die Vils bevölkern und um attraktive Preise schwimmen.

 

Eines der aktivsten Amtsjahre in seiner über 45jährigen Clubgeschichte liegt hinter Round Table 69 Amberg. Umfangreich war deshalb der Jahresrückblick, den der scheidende Präsident Michael Golinksi bei der Präsidiumsübergabe im Beisein des Oberbürgermeisters und von Gästen benachbarter RT-Clubs gab. Für den „Neuen“, Bastian Prechtl, wartet als größte Aufgabe die Ausrichtung des nächsten Entenrennens.

Die Pflege von Kontakten innerhalb des Clubs war ebenso intensiv wie zu den benachbarten Clubs, allem voran Schwandorf. Dieser Club schickte ebenso eine Delegation zur Amtsübergabe nach Amberg wie Regensburg, Nürnberg, Weiden und Erlangen.

Oberbürgermeister Michael Cerny nahm die Einladung zur großen Feier im „Eisenherz“ insofern gerne an, als es ihm ein echtes Anliegen war, das soziale Engagement des Clubs junger Männer (mit Altersobergrenze 40) zu würdigen. Gerne stellt er sich nach eigenen Worten auch heuer wieder für das Top-Ereignis im Jahresablauf, für das mittlerweile 17. Entenrennen, als Schirmherr zur Verfügung. Es findet am Sonntag, 29. April, statt.

Das Entenrennen und die Verkaufsaktion bei der Hexennacht spülten auch im Amtsjahr 2017/2018 wieder eine ansehnliche Summe in die Servicekasse. Aus dem Erlös gab es wieder eine großzügige Spende für den Sozialdienst katholischer Frauen, mit denen Round Table das jährlich stattfindende Pflegeelternfest ausrichtet und finanziert, für die Jugendhilfestation St. Martin und für das städtische Jugendzentrum Altes Klärwerk. RT 69 Amberg ist stolz darauf, in den letzten 16 Jahren schon 220 000 Euro als Erlös aus den Entenrennen, vornehmlich für die genannten Einrichtungen, bereitgestellt zu haben. Dass das Entenrennen 2018 wieder ein großer finanzieller Erfolg wird, darauf arbeitet das neue Präsidium jetzt schon hin.

Der scheidende Club-Präsident, Michael Golinski, lenkte in seinem Jahresrückblick das Augenmerk auch auf die schon traditionelle Sandskigaudi am Monte Kaolino. Diese löste irgendwann mal das internationale Eisstockschießen ab, über dessen Neuauflage man sich im Club derzeit Gedanken macht.

Im Amtsjahr von Bastian Prechtl gibt es bei den traditionellen Veranstaltungen natürlich eine Neuauflage, wie er bei der Amtsübergabe ankündigte. Nach einjähriger Pause wird der Amberger Club heuer wieder am Treffen aller europäischen 69-er Clubs teilnehmen. 2018 geht es nach Frankreich, nach Saint-Tropez. In absehbarer Zeit werden die Amberger wieder das Treffen ausrichten. Deshalb müssen sie an der Côte d’Azur gute Präsenz zeigen.

Mit der Übergabe der Amtsketten an die neuen Würdenträger und mit den mehr oder weniger launigen Großworden der Gäste läutete der Club das neue Amtsjahr ein. Neben den genannten Clubs gratulierte erstmals, mit einer ansehnlichen Abordnung, auch RT 235 Amberg-Sulzbach, der aus RT 69 hervorgegangen ist, und bot eine enge Zusammenarbeit an. Der Präsident von Old Tablers Amberg, Dr. Michael Holtschulze, unterstrich die enge Verbundenheit mit den aktiven Tablern. Wie zu hören war, werden die „Oldies“ den aktiven Tisch wieder beim Verkauf der bunten Plastikviecherln für das Entenrennen tatkräftig unterstützen.

Das Präsidium für das Amtsjahr 2018/2019 setzt sich wie folgt zusammen: Präsident Bastian Prechtl, Vizepräsident Dr. Michael Rogenhofer, Past-Präsident Michael Golinski, Schatzmeister Markus Schuller, International Relations Officer Martin Asmus und Sekretär Thomas Wacker. Als Referenten fungieren Fabian Wendl (Presse- und PR-Beauftragter), Andreas Wabro (Webmaster) und Franz Kummert (Sergeant At Arms).


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

30. November 2021
Maxhütte-Haidhof. Auch wenn der Weihnachtsmarkt heuer bereits zum zweiten Mal coronabedingt ausfallen muss und das Christkind die Christkindlpost nicht persönlich entgegennehmen kann, so möchte die Stadt Maxhütte-Haidhof es nicht versäumen, für die K...
30. November 2021
Bruck. Zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen konnte Rudi Sommer knapp die Hälfte der Mitglieder des Ortsverbands begrüßen. Bei den Rechenschaftsberichten ging Marktrat Manfred Pfauntsch besonders auf die vielen Initiativen der GRÜNEN Marktratsfrak...
30. November 2021
Schwandorf. Heute am 30. November, gegen 1 Uhr rief ein 46-jähriger Schwandorfer bei der Polizei an, weil er sich in seiner Nachtruhe durch wiederholtes Husten einer 63-jährigen Wohnungsnachbarin gestört fühle....
30. November 2021
Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml hat sich in diesem Jahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen: „Wir möchten unseren Kindern in dieser schwierigen Zeit eine Freude bereiten."...
29. November 2021
Maxhütte-Haidhof. Seit kurzem leben im „Teich am Sauforst", dem Teich neben der Maximilian-Grundschule Maxhütte-Haidhof, zehn Graskarpfen (Amur). Die Graskarpfen stammen aus Oberweiherhaus in Schwandorf aus der Teichanlage Fischhof Mulzer und wurden ...
29. November 2021
Schwandorf. Die Impfkampagne im Landkreis nimmt wieder Fahrt auf. Nachdem bereits vom 5. April bis 27. August 2021 eine Außenstelle in der Mehrzweckhalle in Maxhütte-Haidhof betrieben wurde (unsere Pressemitteilungen vom 05.04.21 und vom 27.08.21) un...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...