Anzeige
Entwicklung der Wohnsituation in und um Regensburg Thema bei KAB Zeitlarn

Entwicklung der Wohnsituation in und um Regensburg Thema bei KAB Zeitlarn

2 Minuten Lesezeit (363 Worte)

Zeitlarn. Im Pfarrsaal fand die 113. Mitgliederversammlung der KAB Zeitlarn statt, zu der Vorsitzender Reinhold Gebhard über 40 Mitglieder begrüßen konnte. Nach Verlesung der Niederschrift von der letzten Mitgliederversammlung wurde das neue Mitglied Karin Richter begrüßt.

Anzeige

 

Es folgte der Bericht des Vorsitzenden: Die derzeit laufenden Kurse sind QiGong, Englisch und KESS erziehen. Im Kalenderjahr 2017 wurden vom Ortsverband 850 Euro gespendet. Die Reise zum Comer See ist derzeit ausgebucht. Bei der Reise nach Graz sind nur noch wenige Plätze frei. Am 17. Mai wird ein Informationsbesuch im Sozialministerium gemacht. Am 11. August wird das Musical „MY FAIR LADY“ auf der Luisenburg besucht. Der Mitgliederstand ist derzeit bei 159 Personen. Am 12. April sind die nächsten Neuwahlen. Hierzu werden noch dringend Mitarbeiter/innen gesucht. Auch der Posten der Vorsitzenden muss neu besetzt werden.

Anschließend referierte Kerstin Stadler von Planethome Immobilien zum Thema „Einblicke in den Regensburger Wohnungs- und Immobilienmarkt“. Sie gab einen umfassenden Überblick über die Marktsituation und die Entwicklungsmöglichkeiten des Regensburger Immobilienmarktes. Aufgrund der exzellenten wirtschaftlichen Lage und der sehr niedrigen Arbeitslosenzahlen wird es auch weiterhin einen Zuzug nach Regensburg (derzeit 3000 Menschen pro Jahr) und damit einen sehr hohen Bedarf an Wohnraum geben. Dies führt zu großen Preissteigerungen für Immobilien. Jedoch ist nach Einschätzung von Kerstin Stadler der Markt als stabil einzuschätzen und die Obergrenze für Spekulanten erreicht; in Regensburg werde kein Münchner Niveau erreicht werden.

Als Konsequenz der starken Wertentwicklung im Stadtgebiet von Regensburg und der großen Nachfrage wird das Umland an Bedeutung und Wert gewinnen: Die Randgebiete sind noch bezahlbar und bieten eine hohe Lebensqualität für Familien, so dass auch weitere Wege zur Arbeit akzeptiert werden. Weitere Themen waren der soziale Wohnungsbau und das seniorengerechte Wohnen in Regensburg: der Status quo und aktuell von der Stadt realisierte Projekte wurden vorgestellt und besprochen. V.a. die Tatsache, dass es für finanzschwache Menschen schwer ist, in Regensburg noch bezahlbaren Wohnraum zu finden, wurde heftig diskutiert.

Der nächste Tagesordnungspunkt war die Vorstellung der weiteren Termine für das Jahr 2018. Diese sind auf der Homepage der KAB- Zeitlarn.de nachzulesen. Außerdem wurde, die von Papst Franziskus geforderte Änderung der deutschen Fassung des Vaterunsers diskutiert und mögliche Fragen an Emilia Müller beim Besuch im Sozialministerium besprochen. 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt