mgvwald1 Vorstand Dieter Schwank dankte Konrad Gleixner für 30 Jahre als Kassier. Fotos: Hirschberger

Erfülltes Sängerjahr mit Highlights

3 Minuten Lesezeit (555 Worte)

Bei der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des MGV Wald wurde Kassier Konrad Gleixner verabschiedet. Vorstand Dieter Schwank begrüßte am Freitagabend die anwesenden Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des Männergesangsvereins Wald im Sängerheim in Wald. Ein besonderer Gruß ging an 3. Bürgermeisterin Karin Hirschberger, Chorleiter und Ehrenmitglied Rudi Zimmerer sowie Ehrenmitglied Alois Janker. 

Bei der Totenehrung wurde besonders den im letzten Vereinsjahr verstorbenen Mitgliedern Robert Haimerl, Emil Schindler und Albert Schraml gedacht. Es folgte der Bericht von Schriftführer Gerhard Bauer. Er sprach über die Veranstaltungen im vergangenen Jahr: das Weihnachtskonzert am Walder Friedhof,den Auftritt beim Neujahrsempfang, die Umrahmung eines Gottesdienstes in Deggendorf bei Dekan Martin Neidl, die Patenschaftsfeier in Eitzing, das Weinfest, das Freundschaftstreffen in Zeitlarn, die Waldweihnacht und das Adventskonzert in Heilbrünnl. Es sei ein erfülltes Sängerjahr mit Highlights gewesen, so Bauer. Im Anschluss sprach Kassier Konrad Gleixner über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Der Kassier blickte kurz auf die letzten 30 Jahre zurück, da er sich nicht mehr zur Wahl stellte, und sagte, er habe eine Heimat im MGV gefunden. Nach 30 Jahren gehe eine Ära zu Ende, war sich Vorstand Schwank sicher. Das Markenzeichen von Konrad Gleixner als Kassier sei seine saubere und korrekte Kassenführung. Er dankte ihm für die letzten 30 Jahre und überreichte ein Geschenk. Die Kassenprüfer Fritz Stuber und Peter Wagner bestätigten eine einwandfreie Kassenführung und es folgte die Entlastung. Chorleiter Rudi Zimmerer sagte, der MGV Wald sei überall ein gern gesehener Gast, man spüre die Anerkennung von den Zuhörern. 


Anzeige


Bei den Singstunden im letzten Jahr habe man neue Lieder in Angriff genommen und er sprach über die Auftritt im letzten Jahr. Er zog ein sehr positives Fazit, der MGV sei gut aufgestellt. Auch für das Jahr 2019 ist einiges geplant, es gäbe schon verschiedene Anfragen. Zimmerer dankte auch dem Notenwart Michael Hof und der gesamten Vorstandschaft für die sehr gute Zusammenarbeit. Alle seien mit Freude bei der Sache. Vorstand Schwank sagte in seinem Bericht, insgesamt hatte der MGV Wald 89 Termine im Jahr 2018. Davon waren 11 weltliche und kirchliche Auftritte. Es sei ein erfolgreiches Jahr gewesen mit guter Qualität, dafür dankte er dem Chorleiter. Der MGV zählt 88 Mitglieder, davon sind 20 aktive Sänger. Es freue ihn sehr, dass das Weinfest erstmals die 300er-Grenze bei den Besuchern überschritten hat. Das diesjährige Weinfest findet am 12. Oktober 2019 statt. Der Vorstand dankte allen Helfern und allen, die den laufenden Betrieb das ganze Jahr über unterstützen. Ein besonderer Dank ging an Resi und Josef Wagner für die Pflege des Sängerheims. Im Anschluss dankte 2. Vorstand Adolf Schmid Dieter Schwank im Namen des Vereins für seine Arbeit und sein Engagement. 3. Bürgermeisterin Karin Hirschberger lobte die Auftritte des MGV, es sei schöne Musik, vielfältig und unterhaltsam. Der MGV sei ein Traditionsverein, der das kulturelle Leben in der Gemeinde Wald bereichere. Sie dankte der Vorstandschaft für ihre Arbeit und ihr Engagement. Es folgten die Neuwahlen unter der Leitung von Karin Hirschberger. Abschließend konnte sie der neugewählten Vorstandschaft gratulieren und alles Gute für die Zukunft wünschen. (kah)

Info: Die neu gewählte Vorstandschaft

1.Vorstand: Dieter Schwank

2.Vorstand: Adolf Schmid

Schriftführer: Gerhard Bauer

Kassier: Michael Faltermeier

Beisitzer: Josef Wagner, Günter Doblinger, Alois Kandlbinder, Konrad Gleixner

1.Notenwart: Michael Hof

2.Notenwart: Walter Artmann

Kassenprüfer: Fritz Stuber und Josef Bauer

1.Fahnenträger: Andreas Wabner

2.Fahnenträger: Gerhard Bauer

Die neu gewählte Vorstandschaft mit Chorleiter Rudi Zimmerer und Ehrenmitglied Alois Janker

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige