Anzeige
Eröffnungstermin Waldkindergarten Stefling steht

Eröffnungstermin Waldkindergarten Stefling steht

2 Minuten Lesezeit (345 Worte)

Ab sofort Vormerkungen und Anmeldungen für Start im Mai möglich.

Nittenau. Im Mai 2018 wird die Stadt Nittenau um eine neue Facette ihres Kinderbetreuungsangebots erweitert und bereichert. Im Ortsteil Stefling wird dann der neue „Johanniter-Waldkindergarten Stefling“ eröffnet.

Anzeige

Seit diesem Sommer haben die Johanniter alles in die Wege geleitet, um den Neuanfang des Waldkindergartens realisieren zu können. Vor vielen Jahren hatte es mit dem damaligen „Natur- und Kreativ-Kindergarten“ bereits eine vergleichbare Einrichtung auf dem gleichen idyllischen Wald- und Wiesengrundstück gegeben. Jetzt steht der Neustart als „Johanniter Waldkindergarten“ bevor.

„Immer mehr Eltern haben in den vergangenen Monaten ihr Interesse bekundet und wir haben erste Anmeldungen; von daher wollen wir sehr gerne zum Mai 2018 durchstarten“, so Johanniter-Regionalvorstand Martin Steinkirchner. Die Rahmenbedingungen für den Waldkindergarten könnten kaum besser sein: Bauwagen, Tipi und Wiese auf dem fast 4000 Quadratmeter großen Gelände zwischen Stefling und Geiseck sind nach wie vor vorhanden.

Bereits im Frühsommer hatten Nittenaus Bürgermeister Karl Bley, Anna Roßkopf vom Jugendamt Schwandorf und die Johanniter die Planungen aufgenommen. „Es hat sich gezeigt, dass auf jeden Fall Nachfrage für einen Waldkindergarten vorhanden ist, und dass diese Einrichtungen wieder völlig im Trend liegen. Deswegen bin ich sehr zuversichtlich für die Wiedereröffnung für den Waldkindergarten hier in Stefling“, so Anna Roßkopf damals. Auch Bürgermeister Bley freute sich über das Comeback der Einrichtung und über ein weiteres Angebot an Kindereinrichtungen in Nittenau: „Wir wollen darauf hinwiesen, dass es mit dem Waldkindergarten ein weiteres Angebot an Kindergärten für die Stadt Nittenau, aber auch für die Johanniter gibt.“

Das besondere an einem Waldkindergarten: Bei jedem Wetter sind die Kleinen draußen an der frischen Luft – selbstverständlich mit entsprechender Kleidung. Somit werden Kindererziehung und Natur eng miteinander verknüpft. Die erholsame Umgebung des Waldes stärkt nachweislich die körperliche und seelische Gesundheit. Die Kinder entdecken und erleben die Natur täglich und lernen so einen behutsamen Umgang mit der Umwelt und mit Tieren. Außerdem nehmen die Kinder die verschiedenen Jahreszeiten bewusster wahr und bekommen dadurch ein Gespür für die unterschiedlichen Abläufe in der Natur. Sie lernen auch mit den verschiedenen Begebenheiten in der Natur, wie Wetter, besser umzugehen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt