Fahranfänger auf Abwegen

Fahranfänger auf Abwegen

1 Minuten Lesezeit (131 Worte)

Nicht angepasste Geschwindigkeit und mangelnde Fahrpraxis dürften Auslöser für einen Verkehrsunfall mit einer Verletzten und rund 7.000 Euro Schaden sein, den ein Fahranfänger am Sonntagabend auf dem Altstadtring verursachte.

Der 18-Jährige war mit einem rund 17 Jahre alten BMW 320i gegen 19.15 Uhr auf dem Kaiser-Wilhelm-Ring in Richtung Pfalzgrafenring unterwegs. Nach Passieren des Ziegeltorplatzes geriet der junge Fahrer mit dem Wagen in einer Linkskurve ins Schleudern, drehte sich und stieß mit dem Heck auf der Gegenfahrbahn mit einem VW Polo zusammen, dessen Fahrerin (54) in Richtung Bahnhof unterwegs war.

Die Polo-Fahrerin erlitt durch den Aufprall mehrere Prellungen und wurde zur ambulanten Behandlung ins Klinikum eingeliefert. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Beim Polo wurde die gesamte linke Seite; am BMW  der Heckbereich beschädigt. Die Schäden wurden  auf 5.000 bzw. 2.000 Euro beziffert.

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige