Anzeige
Fairtrade-Region Städtedreieck bereitet Titelverteidigung vor

Fairtrade-Region Städtedreieck bereitet Titelverteidigung vor

3 Minuten Lesezeit (528 Worte)

Anlässlich der bundesweiten „Fairen Woche“ hat die Fairtrade-Steuerungsgruppe den BürgermeisterInnen Maria Steger, Dr. Susanne Plank und Thomas Gesche im Eine-Welt-Laden Teublitz die neue „Städtedreiecks-Schokolade“ offiziell vorgestellt. Zugleich nutzte die Sprecherin der Gruppe, Ursula Schindler, die Gelegenheit den Stadtoberhäuptern bisherige und künftige Aktivitäten vorzustellen – denn Anfang Oktober jährt sich die Verleihung des Titels „Fairtrade-Region“ zum ersten Mal.

 

Unter dem Motto „fair schenken, naschen, genießen, handeln“ gibt es nun exklusiv in den Weltläden Teublitz und Burglengenfeld die „Städtedreiecks-Schokolade“ – natürlich aus fairem Handel und in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen. Laut Schindler ein süßes Vergnügen und eine prima Geschenkidee. Die passenden Banderolen – in den Farben der drei Städte gehalten – hat Andrea Gundermann von der Steuerungsgruppe gestaltet.

Vorsitzende Christine Luber vom Eine-Welt-Laden Teublitz berichtete, dass der Laden nach großem Umbau am Sonntag, 27. September, ab 14 Uhr offiziell neu eröffnet und kirchlich gesegnet wird. Zugleich wird der neue Bildungsraum seiner Bestimmung übergeben. Luber machte zudem darauf aufmerksam, dass die Stadtverwaltungen selbst bei der Beschaffung in Sachen Fairtrade mit gutem Beispiel vorangehen könnten. Das Angebot reiche von Spielsachen für Kindergärten bis zur Dienstkleidung für Feuerwehren. Auf Wunsch der BürgermeisterInnen wird sich Dipl.-Geogr. Gregor Glötzl, der neue Leiter der Geschäftsstelle Städtedreieck, des Themas annehmen.

Seit knapp einem Jahr trägt das Städtedreieck nun den Titel "Fairtrade-Region". Ein wichtiger Termin. Denn die Auszeichnung gilt zunächst nur für zwei Jahre – danach müssen die drei Städte erneut beweisen, dass sie immer noch die von „TransFair“, dem Verein zur Förderung des Fairen Handels, definierten fünf Kriterien erfüllen, die das Engagement für den Fairen Handel in allen Ebenen einer Kommune widerspiegeln.

Folglich versuchen die Mitglieder die Steuerungsgruppe, das auf den ersten Blick vielleicht etwas abstrakte Thema „Fairtrade-Region“ mit Leben zu füllen. Das geschieht in vielen persönlichen Gesprächen mit potentiellen Unterstützern oder auch mit Vorträgen und Informationsveranstaltungen. Wichtige Ansprechpartner sind hier Gewerbetreibende, die animiert werden, Produkte aus fairem Handel ins Sortiment aufzunehmen. Auch Vereine zählen zur Zielgruppe. So haben Verantwortliche der Fußballjunioren des ASV Burglengenfeld bereits Fußbälle aus fairem Handel bestellt. Und die Wasserwacht Burglengenfeld hat beim Bürgerfest Cocktails mit Zutaten aus fairem Handel angeboten.

Pfarrer Gottfried Tröbs und Andrea Gundermann haben dem Burglengenfelder Wirtschaftsforum in einer Info-E-Mail eine intensivere Zusammenarbeit vorgeschlagen. Gleiches ist geplant für die Werbegemeinschaft Maxhütte-Haidhof und die Interessengemeinschaft Teublitzer Unternehmer (ITU).

 Erste Erfolge gibt es bereits: Die Raiffeisenbank und die Sparda-Bank in Burglengenfeld haben für den Weltspartag im Oktober zum fairen Kaffee nun auch faire Naschereien bestellt.

Die Fairtrade-Steuerungsgruppe lässt nicht locker. Schulen, Pfarreien und die großen Firmen im Städtedreieck sollen darum gebeten werden, sich des fairen Handels anzunehmen und dadurch die Marktanteile fairer Konsumgüter zu erhöhen. Denkbar sei auch die Installation von entwicklungspolitischen Sprechern in den drei Stadtratsgremien.

Vom Engagement sichtlich beeindruckt zeigten sich die BürgermeisterInnen Maria Steger, Dr. Susanne Plank und Thomas Gesche. Besondere Wünsche an die Fairtrade-Steuerungsgruppe gab es keine. „Wir wissen das Thema bei Ihnen in besten Händen“, so die Rathaus-Chefs. Dem Wunsch der Gruppe nach einem kleinen, aber festen Budget für die Zwecke der Fairtrade-Region Städtedreieck wurde stattgegeben.

Aktueller Hinweis:

Gelegenheit zur Verkostung von fairem Kaffee besteht für die Besucher des Bauern- und Wochenmarkts auf dem Burglengenfelder Marktplatz am Donnerstag, 24. September, von 8.30 bis 12 Uhr.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
15. Mai 2021
Bodenwöhr. Am Freitag, nachmittags gegen 16.20 Uhr, wurde auf dem Grundstück einer Metallbaufirma im Industriegebiet in Bodenwöhr-Blechhammer durch den Firmeninhaber eine Zahnprothese aufgefunden. ...
14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt