Falsche Polizisten am Telefon

Symbolbild: (c) Burkard Vogt, pixelio.de

Neue perfide kriminelle Machenschaften - Anrufer geben sich als Polizeibeamte aus.

Diese Woche meldeten sich zwei Seniorinnen bei ihren zuständigen Polizeidienststellen im Landkreis Regensburg und teilten mit, dass sie von bislang unbekannten Personen in krimineller Absicht angerufen wurden. Die Täter gaben sich als Polizeibeamte aus und wollten somit das Vertrauen des Angerufenen gewinnen, um an wertvolle Informationen zu gelangen. Die Zielgruppe der Kriminellen sind bislang Senioren. Die Polizei Oberpfalz mahnt zur besonderer Wachsamkeit bei Anrufen durch vermeintliche Polizeibeamte.

Am gestrigen Donnerstag, den 08.12.16, um 22:15 bekam eine 76-Jährige Dame aus dem westlichen Landkreis Regensburg, solch einen Anruf. Die unbekannte männliche Person gab sich als Kriminalbeamter aus und befragte die Frau zu den persönlichen Verhältnissen und Sicherheitsvorkehrungen. Beispielsweise wurden zu folgenden Dingen Fragen gestellt:

- Geldabhebungen?
- Verfügbares Geld im Haushalt?
- Betreiben Sie Online-Banking?
- Befindet sich ein Tresor im Haus?

Diese Fragen wurden von der Dame nicht beantwortet, da sie sofort misstrauisch wurde und das Telefonat beendete. Anschließend verständigte sie die Polizei. Durch solch ein vorbildliches Verhalten kann man vermeiden, dass man Opfer einer solchen neuen kriminellen Machenschaft wird. Bei dieser perfiden Masche soll zunächst ein Gefühl der Sicherheit durch den Anruf eines Polizeibeamten erzeugt werden. Danach werden intime Fragen unter anderem in den Bereichen Sicherheitsvorrichtungen in Haus oder Wohnung, Besitz von Wertsachen und Bargeld gestellt.

Helfen Sie mit, dass ihre Angehörige nicht Opfer dieser heimtückischen Machenschaften werden. Suchen Sie das Gespräch mit ihren Angehörigen und klären Sie diese über derartige Anrufe auf und stellen sich als Ansprechpartner zur Verfügung.

Personen die entsprechende Anrufe erhalten, werden dringend gebeten, sich umgehend mit der Polizei, auch unter der Rufnummer 110, in Verbindung zu setzen.