Fantasievoller Oma- und Opa-Tag

Fantasievoller Oma- und Opa-Tag

1 Minuten Lesezeit (262 Worte)

„Oma und Opa lieben mich so wie ich bin“ ist dem neuen „selbst gestrickten“ Liederheft des Kindergartens St. Georg in Rieden vorangestellt. Beim ersten „Oma- und Opatag“ wurde es durch die Kids musikalisch vorgestellt. Kindergartenleiterin Doris Bruckner, die sich über die proppenvolle Turnhalle freute, versprach „einen unterhaltsamen Nachmittag mit vielen Liedern die wir alle von früher kennen“ und natürlich auch Kaffee und Kuchen. Und nach ihrem „nun lassen wir die Bande rein“ legten die Kinder mit „Ein Vogel wollte Hochzeit machen …“ so richtig los. Da schwirrten Vögel mit riesigen Schnäbeln umher, Braut und Bräutigam durften ebenso wie der Hochzeitstanz nicht fehlen.

Weiter ging es Schlag auf Schlag: Beim „Zeigt her eure Füße …“ wurde Wäsche am Waschbrett gerubbelt, ausgewrungen, auf der Leine getrocknet und auch gebügelt. Altbekannten Lieder wie „Ein Männlein steht im Walde“, „Hänschen klein“ oder „Kuckuck, Kuckuck, ruft’s aus dem Wald“ luden die Großeltern zum Mitsingen ein. Mit „Auf einem Baum …“ erfreute die kleine Rubina als Solistin das Publikum. Anschließend war Kaffee und Kuchen angesagt. „Alles was das Herz begehrt“ bot das Kuchenbuffet – vom Obst- oder Nusskuchen über Muffins bis zu kleinen Guglhupfs und Windbeuteln hatten Kinder gemeinsam mit Personal und auch einige Mamis vorbereitet.

Eine weitete Attraktion war an diesem Nachmittag die Einladung zum Spaßfoto: Großeltern und Enkelkinder zum gemeinsam Bild auf der Gartenbank von der Kindergartenleiterin abgelichtet „aber nur mit Hut – und nun Ameisensch…“. Abschließend waren die Großeltern noch zu einer Erkundung des Kindergartens mit ihren Enkeln aufgefordert, wurden. Auf den Nachhauseweg konnten sich Omas und Opas noch über ein „süßes Betthupferl“ freuen.

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige