Faschingszug in Rieden

Faschingszug in Rieden

1 Minuten Lesezeit (282 Worte)

Die Narren waren los beim großen Gaudiwurm, der sich gestern durch die Straßen der Marktgemeinde wälzte. Einige tausend Zuschauer, viele bunt kostümiert, drängten sich am Straßenrand.

Und es ging  Schlag auf Schlag. Der Wagner Max zog mit dem Goaßbock Max dem Zug voran. Monika Merl führte ein zweites Goaßerl. Prinz Michael IV. mit Prinzessin Christine I. präsentierten sich wie das Kinderprinzenpaar Maximilian I. und Lea I. und die Tollitäten aus Schmidmühlen Prinz Sebastian I. und Prinzessin Julia I. in Cabrios. Ihre Garden und Riedens Kindergarde erfreute die Zuschauer mit feurigen Austritten.

Die Thanheimer Kirwapaare verkündeten traurig „Aus mi’n Kirwatraum, koa Platz mehr für’n Kirwabaum“, während die Riedener Kirwapaare mit wehendem Barthaar stolz ihre Selbstständigkeit verkündeten: „Aus den Kinderschuhen raus, …“. Während der Badcafé-Stammtisch reimte „Schreitet die Badsanierung nicht voran, fliegen wir wieder nach Koh Chang“, jammerten die Gemeinderäte „Breitband, Freibad und viel mehr macht wohl unsere Kassen leer“.

Ihr Unwesen trieben auch die Vilshofener Hexen an diesem Tag, hatten ihren Nachwuchs im Leiterwagerl dabei. Die Schützenjugend aus Rieden kam im Disney-Look. Vilshofen war auch mit Grillfreunden und Wilderern vertreten und der 1. FC Rieden hatten seine Fitness-Mädels aufgeboten. Würstl und Brezen, Popkorn, manches Schnapserl oder Bier wurde von den Wägen herabgereicht, Bonbons und Lollis unters Volk geworfen. Nicht nur Kinder hatten sich schon mit Tragetaschen ausgerüstet.

Dass die Winbucher Dorfgemeinschaft und Vereine aus Haselmühl und Theuern, Mendorferbuch, Ebermannsdorf und Ursensollen beim Riedener Faschingszug vertreten sind, hat Tradition. Weitere örtliche Gruppen aber auch Privatgruppen reihten sich in den Zug ein. Die Blaskapelle „St. Georg“ spielte zünftig auf, traf auch maskiert den richtigen Ton. Aus zahlreichen Lautsprechern tönten Faschingsschlager. Danach aber ging’s ab in Riedens Wirtshäuser zum großen Riedener Faschingsremmidemmi.

 

 

 

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige