Empfohlen

FC Wald/Süssenbach: Mit Motivation in die neue Saison

abschlussfeier_sc_wald Die Geehrten und die Ehrengäste Bild: © Karin Hirschberger

Von Karin Hirschberger

Wald. Am Mittwochabend fand im Sportheim in Wald die Abschlussfeier des FC Wald/Süssenbach statt. Der kommissarische Vorstand Christoph Spreitzer freute sich über das zahlreiche Erscheinen. Der sportliche Leiter Dominik Zimmermann sprach von einer Saison mit Höhen und Tiefen, man habe neun Neuzugänge gehabt, das sei sehr positiv gewesen. 

Der Tod des 1. Vorsitzenden Matthias Hornauer war ein herber Schlag, man habe sich neu aufstellen müssen. Die Entwicklung der 2. Mannschaft sei am Ende positiv gewesen, diesen Trend hoffe er in die nächste Saison mitzunehmen. Bei der 1. Mannschaft habe sich am Schluss der Misserfolg eingestellt. Insgesamt könne man aber zufrieden sein, man habe eine intakte Mannschaft. Es gab auch viele verletzte Spieler und er hoffe, dass diese sich bis zum Trainingsbeginn wieder erholen. Klaus Zimmermann werde das Torwarttraining übernehmen und auch die beiden Trainer Thomas Weinfurtner und Rainer Buchhauser bleiben dem FC erhalten. Bis jetzt gäbe es noch keine Neuzugänge für die neue Saison. Er dankte den Spielern und wünschte sich mehr Motivation und Trainingsfleiß für die neue Saison. 

Zimmermann zeichnet dann auch die Trainingsfleißigsten aus. In der 2. Mannschaft war dies Gerald Bauer und in der 1. Mannschaft Maximilian Schweiger. Bei den Torschützen schoss Thomas Buchhauser die meisten Tore für die 2. Mannschaft und Sebastian Janker für die 1. Mannschaft. Trainer Thomas Weinfurtner teilte die Saison in Drittel. Man sei gut gestartet und habe es sogar zum Tabellenführer gebracht, dann habe aber die Spirale nach unten begonnen und am Ende habe er auch den richtigen Zug vermisst. Sein Fazit war, dass man 2 oder 3 Plätze weiter hinten gelandet sei als Potential da sei. Er appellierte an die Spieler am Training teilzunehmen und überreichte ein Geschenk an Philip Bosl und dankte ihm für seine Unterstützung. In der Vorschau wünschte der Trainer sich mehr Zusammenhalt in der FC-Familie und das alle an einem Strang ziehen. Der Trainingsauftakt werde Anfang Juni sein. 

Der Betreuer der zweiten Mannschaft, Rainer Buchhauser, zog ein ähnliches Fazit, auch er appellierte an den Trainingsfleiß. Die 2. Mannschaft sei am Saisonende auf dem 7. Platz von 13 Mannschaften gewesen, 35 Spieler wurden eingesetzt. Er hoffe auf mehr Motivation in der nächsten Saison und dankte Gerald Bauer, der nach dieser Saison aufhören will. 

Spielführer Sebastian Janker dankte den Trainern für ihr Engagement bei ihrer nervenaufreibenden Arbeit und überreichte Geschenke. Die Spieler könnten den Trainern das Leben erleichtern, wenn sie ins Training gehen. Abschließend dankte Vorstand Christoph Spreitzer den Trikotwäscherinnen Christine Auburger und Helga Graßl und verabschiedete die Platzwarte Peter Bruckmüller und Alfons Meier. Bürgermeisterin Barbara Haimerl dankte allen für ihr Engagement, gratulierte den Torschützen und wünschte alles Gute und Teamgeist für die neue Saison. 

Mit einem Dank an die Schiedsrichter, die Platzwarte, die beiden Hauptvereine SSV Roßbach/Wald und SV Süssenbach sowie die Trainer und die Spieler endete der offizielle Teil der Abschlussfeier.


Muschenried glänzte bei seiner 750-Jahrfeier
Auszeichnung für das Projekt „MINTerpol“
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.