Fördermittel für Karpfenland Mittlere Oberpfalz geangelt

Fördermittel für Karpfenland Mittlere Oberpfalz geangelt

1 Minuten Lesezeit (264 Worte)

Unter dem Dach der Regionalentwicklung im Landkreis Schwandorf hat sich die Fischereiliche Lokale Aktionsgruppe (FLAG) erfolgreich, mit ihrer lokalen Entwicklungsstrategie, für die neue Förderperiode des Europäischen Meeres- und Fischereifonds beworben. Landrat Thomas Ebeling freute sich über diesen Erfolg, als er dieser Tage den Zuwendungsbescheid in Händen halten konnte. Die FLAG hat damit die Chance, die Regionalität und die Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Fischerei und Teichwirtschaft zu stärken und dafür bis 2020 maximal 650.000 Euro Fördermittel für Projekte zur Verfügung.

Das Themenspektrum ist recht breit. Es reicht von der Steigerung des Umweltbewusstseins, dem Landschaftsschutz, der Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und der Rolle der Fischereigemeinden bis zur weiteren Steigerung der Attraktivität der Region und dem Erhalt von Tradition und Kultur.

Das Management für die FLAG wird vom neu eingerichteten LAG-Management übernommen. Dabei sind erhebliche Synergieeffekte bei der Kombination des neuen Förderprogramms mit der LEADER-Förderung zu erwarten. Zu sehen war das bereits beim erfolgreichen Projekt „Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur“ in Wackersdorf. Von diesem Management werden die Ideen und Projektvorschläge besprochen, die Antragsteller beraten, reif für die Förderung gemacht und bei der Umsetzung unterstützt, ebenso Arbeitskreise koordiniert.

Als Startprojekt ist unter anderem ein Fischinformationszentrum geplant. Allgemein soll mit den anvisierten Projekten die Vermarktung des Oberpfälzer Karpfens vor allem auch in der Gastronomie vorangetrieben, junge Familien als Zielgruppe gewonnen, Kinder spielerisch mit der Teichwirtschaft und der sie umgebenden Flora und Fauna bekannt gemacht und die regionale Nachfrage nach Fisch gesteigert werden.

Das Gebiet des Karpfenlandes umfasst den kompletten Landkreis Schwandorf und zudem Kommunen aus den Nachbarlandkreisen Amberg-Sulzbach (Freihung, Freudenberg, Hahnbach, Hirschau und Schnaittenbach) und Cham (Pemfling, Pösing und Stamsried).

 

 

 

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://ostbayern-kurier.de/

Advertorial

04. Dezember 2021
Region
Advertorial
Genießen
Wir machen anderen eine Freude und lassen es uns im Kreis der Familie gut gehen: Für viele sind die Weihnachtsfeiertage die schönste Zeit im Jahr. Doch nachhaltig ist das Fest meist noch nicht. Das kann aber auch anders gehen - und muss keinesfa...
21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
16. Oktober 2021
Kreis Kelheim
Amberg
Kreis Amberg-Sulzbach
Kreis Cham
Kreis Regensburg
Regensburg
Kreis Schwandorf
Schwandorf
Region
Advertorial
Gesund leben
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige